Probleme einzuloggen?

Registrieren

Zurück
Foren-Übersicht SD-Krebs SD-Krebs (allg.) Metastasen durch Op-Fehler möglich?
Thema: [url=t30152] 

Metastasen durch Op-Fehler möglich?

[/url].
im Forum: 
Seite 2 von 2
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema schreiben im Forum: 
 

Antwort erstellen auf Thema:  Metastasen durch Op-Fehler möglich? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Autor Beitrag
MaxulkaOffline
Anmeldung: 23.09.19
Beiträge: 28
Entdifferenzierter p...
Braunschweig
weiblich
Beitrag:

BeitragTG Wert

 (p180788)
Verfasst am: 11. März 2021, 19:21
Antworten mit Zitat

Hallo David,
Grade habe ich dein Bericjt gelesen bezüglich des niedrigen TG Wertes.
Bei meinem Mann ist es nämlich genauso. TG Wert < 0,2 . Bei LK metastasen waren es höchstens 2-3.
laut NuK entdifferenziertes pap. SD Krebs. Ohne Jod Speicherung.
Wie wird bei dir weiter verfahren?

Lg Marta
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
David(Fördermitglied)Online
Anmeldung: 09.11.11
Beiträge: 66
pap. SD-Ca. pT3b N1b...
Baden-Württemberg
männlich
30+
Beitrag:

Beitrag

 (p180790)
Verfasst am: 12. März 2021, 08:57
Antworten mit Zitat

Hallo Marta,

bei meinem letzten Hals-MRT vor gut einem halben Jahr wurden vier vermeintliche LK-Metastasen ausgemacht, die aber recht langsam wachsen (nur einige Millimeter pro Jahr). Meine Nuk und ich würden sie zwar gerne loswerden, aber die Chirurgen sehen ein zu großes Risiko für Nerven etc., da ich schon fünf mal am Hals operiert worden bin. Viele erfolgsversprechende Alternativen zur OP gibt es leider nicht, wenn keine Jodspeicherung vorliegt.
Mein TG ist seit langer Zeit unter TSH-Suppression bei ca. 0,3 und unter TSH-Stimulation zwischen 1 und 2, aber eben konstant.

Grüße
David
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
MaxulkaOffline
Anmeldung: 23.09.19
Beiträge: 28
Entdifferenzierter p...
Braunschweig
weiblich
Beitrag:

BeitragDanke

 (p180791)
Verfasst am: 12. März 2021, 09:42
Antworten mit Zitat

Guten Morgen,
Danke schön für deine Antwort.
Dein Verlauf ähnelt sehr dem von meinem Mann. Er wurde 5 mal am Hals operiert . Mehrmals Radiojod was meiner Meknung nach ni CH Ta gebracht hat. 09/2020 neck Disection und danach ext. Strahlentherapie. Jetzt wohl wieder suspekter LK. Wir warten auf PET CT und hoffen auf gute Nachrichten.
Hast du versucht redifferenzierung? Es gibt da wohl mehrere Möglichkeiten. Kenne aber nur ein Fall in De da es hier wohl Seltenheit ist. Sie hat es mit Votamin A erfolgreich hinbekommen und danach radiojod 2x .

Wäre schön wenn wir uns austauschen können zwecks neue Methoden .

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
LG Marta
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
David(Fördermitglied)Online
Anmeldung: 09.11.11
Beiträge: 66
pap. SD-Ca. pT3b N1b...
Baden-Württemberg
männlich
30+
Beitrag:

Beitrag

 (p180796)
Verfasst am: 12. März 2021, 18:17
Antworten mit Zitat

Hallo Marta,

ich hatte bisher nur 2 RJTs, die Dosis bei der zweiten RJT lag bei 10 GBq. Trotz der hohen Dosis war bei einem TG von 6,7 keine Speicherung zu sehen. Daher geht man bei mir auch von einem nicht-jodspeichernden Tumor aus. Bei deinem Mann scheint die Krankheit aber etwas schneller fortzuschreiten als bei mir. Meine Erstdiagnose ist nun immerhin schon knapp 10 Jahre her. Seit über 9 Jahren wurde keine Therapie mehr gemacht.

Über eine Redifferenzierung wurde bei mir noch nicht nachgedacht, aber ich würde das nach einer OP ggf. auch mal ansprechen, da sich in diesem Bereich in den letzten Jahren ja einiges getan hat. Einen mutmachenden Erfahrungsbericht von Christoph_54 sowie weiterführende Informationen zur Redifferenzierung findest du hier: Link innerhalb des ForumsRedifferenzierung mit Dabrafenib

Wünsche dir ebenfalls ein schönes Wochenende.

Grüße
David
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
MaxulkaOffline
Anmeldung: 23.09.19
Beiträge: 28
Entdifferenzierter p...
Braunschweig
weiblich
Beitrag:

Beitrag

 (p180807)
Verfasst am: 13. März 2021, 14:50
Antworten mit Zitat

Hallo David,
Danke schön für den Link.
Habe es mir gleich abgespeichert.

Tja ich glaube jetzt im Nachhinein das bei meinem Mann vieles nicht richtig gelaufen ist. Die Chirurgie hat immer wieder wohl gezielt operiert ( einmal sogar ohne vorher US gemacht zu haben- war
Wohl defekt).
2020 dann die neck Disection im einem anderen Krankenhaus. Danach ext. Strahlentherapie.Das hätten wir vielleicht gleich machen sollen ( neck Disection). Aber man war damals nicht in der Materie drinne.
Ich hoffe nur dass er keine Fern Metastasen hat. CT Thorax war 09/2020 unauffällig.
01/2021 ein 7 mm suspekter Lk im Halsbereich.
PET CT steht jetzt an.

Liebe Grüße
Schönes Wochenende
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Drucke Thema: Metastasen durch Op-Fehler möglich?
Thema: 

Metastasen durch Op-Fehler möglich?

im Forum: 

Antwort erstellen auf Thema:  Metastasen durch Op-Fehler möglich? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Neues Thema schreiben im Forum: 
 
Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
Zurück   Nach oben  
Foren-Übersicht SD-Krebs SD-Krebs (allg.) Metastasen durch Op-Fehler möglich?
Pfeil Förderer: Krebshilfe-Logo GKV-Logo
Unterstütze uns mit
Deinen Online-Einkäufen!
verlaesst Seiten von sd-krebs.de
Der gemeinnützige Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V. finanziert sich über Spenden, Sponsoring, öffentliche Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge (Fördermitglied werden ab 5 Euro im Jahr).
Home | Datenschutz | Seiten-Übersicht | Kontakt | Verein | Impressum

Navigation neu laden | Alle Cookies löschen, die durch das Forum gesetzt wurden  |  Zur Mobilen Version wechseln (Beta)
        Based on: phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
nach oben