Probleme einzuloggen?

Registrieren

Zurück
Foren-Übersicht Substitution Substitution (allg.) Exkurs: L-Carnitin zur Minderung vo...
Thema: [url=t5870] 

Exkurs: L-Carnitin zur Minderung von Überfunktions-Symptomen

[/url].
im Forum: 
Seite 2 von 5
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema schreiben im Forum: 
 

Antwort erstellen auf Thema:  Exkurs: L-Carnitin zur Minderung von Überfunktions-Symptomen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Autor Beitrag
Monika-ffmOffline
Anmeldung: 01.08.05
Beiträge: 62
foll. SDca pt4 2004
Frankfurt am Main
weiblich
70+
Beitrag:

Beitrag

 (p36666)
Verfasst am: 13. Nov 2006, 16:59
Antworten mit Zitat

Hallo Harald und alle die sich mit L-Carnitin beschäftigen,

da ich aufgrund meiner hohen L-Thyroxin-Dosis doch ziemlich heftige überfunktionssymptome habe, habe ich mich mal über L-Carnitin informiert. Die Empfehlung ist 2 g L-Carnitin/Tag, in Deutschland gibt es keine Kapseln mit dieser Dosierung, die höchste ist 500 mg, man muss also immer mehrere Kapseln nehmen.

Im Angebot von Kräuterhaus sind Kapseln mit 250 mg, da müßte ich 8 Stück nehmen und die Tagesdosis würde ungefähr 0,70 EUR kosten. Kennt jemand eine günstigere Bezugsquelle?

Liebe Grüße
Monika
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Tvista06(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 26.09.06
Beiträge: 276
pap. SD-CA, Hashimoto
bei Bremen
weiblich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p36720)
Verfasst am: 14. Nov 2006, 17:17
Antworten mit Zitat

Broschüre: Link innerhalb des Forums Mit Schilddrüsenhormonen leben! - Inhaltsverzeichnis


Hallo,

nehme nun seit zweieinhalb Wo eine Kapsel täglich vom L-Carnitin (250mg) auf Anraten meiner Nuk-Ärztin. Es wirkt auch schon in dieser Menge, zumindest bei mir und mein Herzrasen und meine Schwitzanfälle sind weitgehend verschwunden... Meine Ärztin meint, langsam rantasten an die Dosis und noch nicht mit 2g gleich anfangen. Wenn weniger wirkt ist es umso besser. Das Mittel ist nämlich noch völlig unerforscht, warum es wirkt und welche Nebenwirkungen auftreten können bei längerer Einnahme, laut ihrer Aussage. Da ist vielleicht Vorsicht das Beste und wenn weniger hilft, ist es doch gut ! Probier' es doch einfach mal aus. Wink

Gute Besserung !

Tvista

Broschüre: Link innerhalb des Forums Mit Schilddrüsenhormonen leben! - Inhaltsverzeichnis
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
snoopy
Beitrag:

BeitragMegamax L-Carnitin

 (p36930)
Verfasst am: 18. Nov 2006, 09:36
Antworten mit Zitat

Hallo,
ist zwar nicht ganz billig aber mit 1000mg schön hoch dosiert (60 Tabletten in einer Dose). Megamax Wellness. In der Apotheke erhältlich. Preis weiß ich leider nicht mehr.
Zurück   Nach oben
email print
foxi
Beitrag:

BeitragL-Carnitin

 (p36944)
Verfasst am: 18. Nov 2006, 13:50
Antworten mit Zitat

Kann man L-Carnitin bei entfernter SD einnehmen ? Wenn ja ,wie und in
welcher Dosierung ? Bitte um Antwort !!!
Zurück   Nach oben
email print
Firebird - AnnetteOffline
Avatar

Anmeldung: 27.03.03
Beiträge: 6
MB, SD-OP Feb.03 Rec...
NRW
weiblich
60+
Beitrag:

BeitragL-Carnitin

 (p36947)
Verfasst am: 18. Nov 2006, 14:00
Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben

L-Carnitin gibts auch bei www.podomedi.com
Wenn man da z.B. 6 Verpackungseinheiten auf einmal kauft, gibt es Mengenrabatt und es wird versandkostenfrei bei Rechnungen über 100 Euro..
Was ist mit Sammelbestellungen?

(Bitte nicht über mich, da ich es nicht benötige, ich nehme aber L-Arginun und habe damit für mich selber gute Erfahrungen gemacht)

Ich wünsch euch alles Gute

http://sagermania.dyndns.org:81/dateien/fee1.gif

_________________
Ignorance kills! - Ignoranz tötet!
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Karin Susanne(aktives Vereinsmitglied)Offline
Avatar

Anmeldung: 29.11.04
Beiträge: 63
pap.+ f. SDCa pt1m N...
Lippstadt Soest Paderborn
weiblich
70+
Beitrag:

BeitragL-Carnitin ( Eicotin)

 (p38891)
Verfasst am: 31. Dez 2006, 12:30
Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben,

habe ein Buch von Dr.Elmar Wienecke gelesen " Fatburning". Darin wird Eicotin angepriesen mit hochwertigem L.Carnitin.
120 Kapseln zum Preis von 37,26 Euro habe ich mir in einer Internet-Apotheke gekauft. 1 Kapsel Eicotin enthält 200 mg.LCarnitin und 200 mg Omega 3 Konzentrat.
Ich nehme seit 3 Wochen zusätzlich zu meinem sportl.Programm Eicotin, 4 Kapseln am Tag, wie empfohlen.
Ich bekam ungefähr vor 1 Woche juckende Pickel auf der Brust, dachte mir aber nichts weiter .Heute morgen wurde ich wach und bin übersät mit juckenden Pickeln. Muß gleich zur Notfallabulanz.
Da ich kein weiteres Medikament nehme, als L-Thyroxin 200 und jetzt dieses Eicotin, kann ich mir nur erklären, daß ich das Eicotin nicht vertrage.
Es ist ein Nahrungergänzungsmittel und ich frage mich, ob es wohl ausreichend getestet wurde. Hab schon eine Mail an den Hersteller gesandt und den Verfasser des Buches.
Vielleicht vertrage ich ja das Eiweiß nicht, was darin enthalten ist.
Also, ich berichte euch diese Attacke, das auch ein L-Carnitin Produkt mit Vorsicht zu genießen ist. Vermutlich verträgt es nicht jeder Mensch.
Ich jedenfalls habe heute nicht viel Spaß mit juckenden Pusteln übersät muß ich in neue Jahr hüpfen. Embarassed
Ich hoffe, der DOC kann mir gleich helfen.
In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2007 viel Glück und Kraft und Stärke bei allem, was zu bewältigen ist.

Herzlichst

Karin Susanne Smile
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Offline
Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 16695
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p38893)
Verfasst am: 31. Dez 2006, 12:57
Antworten mit Zitat

Hallo Karin Susanne,

das sind ja keine schönen Nachrichten.
Hoffentlich geht es bald wieder weg.

L-Carnitin als Fettverbrenner hat übrigens noch keinerlei Nachweis über Studien erbracht.

Der obige FAQ-Hinweis auf das L-Carnitin ist hier nur bezogen, wenn jemand Probleme mit der TSH-Unterdrückung hat, und entsprechende Symtome der Schilddrüsenüberfunktion hat.

Erst neulich gab es auch einen Beitrag (ich glaub im Fernsehen, wenn ich den Link finde setzte ich ihn hier noch rein), in dem vor billigen Nahrungsergänzungsmitteln aus dem Internet und auch aus Drogeriemärkten gewarnt wurde, weil es kaum eine Kontrolle gebe, was die Hersteller alles noch dazu fügen.

L-Carnitin sollte man mit Absprache des Arztes nehmen, und wohl auch besser aus der Apotheke beziehen.

L-Carnitin wird auch von der Krankenkasse bezahlt, wenn ein L-Carnitin-Mangel durch den Arzt im Blut festgestellt wird.

Und vielleicht sollte man, wenn man an den Überfunktionssymptoomen leidet (Wobei immer zuerst auch die Hormoneinstellung überprüft werden sollte; siehe hierzu Europäische Leitlinie Abschnitt Link innerhalb des ForumsTSH-Unterdrückung), auch erst mal schauen, ob es kleinere Mengen L-Carnitin auch tun, oder auch nur eine Ernährungsumstellung, in der man/frau ausreichend Fleisch zu sich nimmt.

Viele Gruße, gute Besserung und einen guten Rutsch ins Neue Jahr

Harald

_________________
Als Link innerhalb des ForumsVerein sind wir stärker:
Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Vereinsmitglied werden
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Gerti(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 17.11.04
Beiträge: 105
Beitrag:

Beitrag

 (p38897)
Verfasst am: 31. Dez 2006, 14:17
Antworten mit Zitat

Hallo, alle miteinander!
Ich habe meinen Arzt Mitte November auf L- Carnitin angesprochen, weil ich auch starke Überfunktionsprobleme hatte. Er hat mir "Biso-Henning" Tabletten verschrieben und meinte, ich solle es damit versuchen. Es hilft. Keine Herzattacken mehr und wenig Hitzewellen. Ich fühle mich deutlich besser. Fröhlichen Rutsch und und ein gutes Jahr 2007 wünscht Euch Gerti
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Karin Susanne(aktives Vereinsmitglied)Offline
Avatar

Anmeldung: 29.11.04
Beiträge: 63
pap.+ f. SDCa pt1m N...
Lippstadt Soest Paderborn
weiblich
70+
Beitrag:

BeitragL-Carnitin

 (p38908)
Verfasst am: 01. Jan 2007, 12:34
Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben,

erstmal ein gutes neues Jahr.
War gestern bei einer Notfallambulanz und der Arzt meinte, das es eigentlich nicht von Eicotin kommen könnte, es wäre eine Kontaktallergie Die Apothekerin meinte, es könnten Zusatzstoffe sein, die darin vielleicht verarbeitet werden. Also, bin ich echt noch nicht schlauer.
Das Eicotin habe ich in einer Apotheke gekauft, wenn auch per Internet.
Mal schaun, wie es weitergeht. Habe morgen zufällig bei einem Allergologen einen Termin. Vielleicht weiß er mehr.

Bis bald mal
lb.Grüße Karin Susanne
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
JuIn
Beitrag:

Beitrag

 (p38909)
Verfasst am: 01. Jan 2007, 12:47
Antworten mit Zitat

Gerti hat folgendes geschrieben:
Hallo, alle miteinander!
Ich habe meinen Arzt Mitte November auf L- Carnitin angesprochen, weil ich auch starke Überfunktionsprobleme hatte. Er hat mir "Biso- Henning" Tabletten verschrieben und meinte, ich solle es damit versuchen. Es hilft. Keine Herzattacken mehr und wenig Hitzewellen. Ich fühle mich deutlich besser. Fröhlichen Rutsch und und ein gutes Jahr 2007 wünscht Euch Gerti

Allen Mitgliedern und Gästen ein gesundes Jahr 2007!
Hallo Gerti, ich lese mit Interesse als Gast viele Beiträge. Meine Schilddrüse wurde vor ca. 2 Jahren auf Grund mehrerer kalter Knoten bis auf einen minimalen Rest enfernt. Wurde mit einer Dosis von Euthyrox 125 aus der Klinik entlassen. Auf Grund von starken Überfunktionserscheinungen (Herzrasen, Schwitzen, Muskelschmerzen) wurde ich auf Euthyrox 75 eingestellt. Auf Grund von ständiger Müdigkeit und Gewichtszunahme (jetzt 13 kg)vor 2 Monaten auf 100 erhöht. Müsste lt. Arzt eigentlich mindestens 175 Euthyrox nehmen. Jetzt habe ich wieder deutliche Beschwerden wie häufiges Herzrasen und Schwitzattacken, aber bis vor Weihnachten nur 2 kg Gewichtsabnahme. Blutwerte lt. Arzt super. Würde meinem Arzt gern von den "Biso-Henning Tabletten" berichten,finde sie jedoch im Internet nicht. Vielleicht könnte ich die PZN erfahren. Danke!
Zurück   Nach oben
email print
meerblau(Vereins-Mitglied)Offline
Anmeldung: 09.05.04
Beiträge: 5342
Pap. SD-Ca, follikul...
weiblich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p38910)
Verfasst am: 01. Jan 2007, 14:05
Antworten mit Zitat

Hallo JuIn,

diese Präparate sind vor allem für diejenigen wichtig, die nach SD-Krebs eine leichte Überfunktion haben müssen.

Bei dir hingegen denke ich, dass du nicht gut eingestellt bist! Die Aussage mit den 175 mcg ist Quatsch. Man rechnet zwar mit einer Anfangsdosis von ungefähr 2 mcg pro kg Körpergewicht. Aber dann muss man individuell gucken, was die Werte machen. Und die optimale Dosis kann dann sehr unterschiedlich sein.

Wie sehen denn bei dir fT3, fT4 und TSH aus? Bitte mit den Referenzwerten des Labors. Und eine Dosierung immer für mindestens 6 Wochen nehmen, ehe die Werte erneut bestimmt werden.
Vor der Blutentnahme keine Tablette nehmen, erst hinterher.

Die Tablette morgens nüchtern nehmen und mindestens eine halbe Stunde bis zum Frühstück warten.

Ich denke, dass man dir mit einer optimalen Dosi einige Symptome ersparen kann. Such dir einen guten Endokrinologen oder Nuklearmediziner mit SD-Schwerpunkt. Hausärzte sind oftmals überfordert, wenn es um Feinheiten geht.

Viele Grüße
Esther
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Karin Susanne(aktives Vereinsmitglied)Offline
Avatar

Anmeldung: 29.11.04
Beiträge: 63
pap.+ f. SDCa pt1m N...
Lippstadt Soest Paderborn
weiblich
70+
Beitrag:

BeitragL-Carnitin

 (p38928)
Verfasst am: 02. Jan 2007, 09:45
Antworten mit Zitat

Hallo Ihr lieben,
immer noch von schlimmen juckenden Pusteln übersät ging ich heute zum Allergologen, bei dem ich zufäll.einen Termin hatte. Er glaubt, das es von L-Carnitin kommen kann, und evtl. auch von den Substanzen, die noch mit in der Kapsel sind. Ich bekam heute Cortison und hoffe, daß dieses juckende Elend bald ein Ende hat. Erstmal soll ich die Kapseln absetzen, was ich natürlich sofort getan hatte.
Werde mich aber testen lassen, ob ich L-Carnitin nicht vertrage. In 6 Wochen sollen noch andere Test`s gemacht werden, da lasse ich das dann gleich mitmachen. Jedenfall war das ein schlechter Einstieg in 2007. Rolling Eyes

Ganz liebe Grüße

Karin Susanne Smile
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Offline
Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 16695
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p38953)
Verfasst am: 02. Jan 2007, 20:10
Antworten mit Zitat

Hallo Gast Juln,

das Medikament von Gerti Biso Henning ist ein Betablocker (Wirkstoff Bisoporol), und blockiert vor allem die Beta-1-Rezeptoen am Herzen, darduch schlägt das Herz langsamer und der Bluddruck wird gesenkt.
mehr hierzu auf netdoktor.de

L-Carnintin von dem in diesem Thema die Rede ist, soll hingegen direkt in den Schilddrüsenhormonstoffwechsel eingrreifen. Man vermutet, dass L-Carnitin ein Gegenspieler der Schilddrüsenhormone ist und als solches verhindert, dass die Schilddrüsenhormone in den Zellkern der Leberzellen, Nervenzellen und Fibroblasten (im Bindegewebe vorkommende Zellen) gelangen.

Wenn Probleme mit Bluthochdruck hast, dann ist ein Betablocker vielleicht die Lösung dieses Problemes.
Ich würde aber an Deiner Stelle auch unbeidngt , wie meerblau vorgeschlagen hat, schauen, dass Du die richtie Einstellung bei den Schilddrüsenhormonen findest.

Viele Grüße
Harald

_________________
Als Link innerhalb des ForumsVerein sind wir stärker:
Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Vereinsmitglied werden
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
meerblau(Vereins-Mitglied)Offline
Anmeldung: 09.05.04
Beiträge: 5342
Pap. SD-Ca, follikul...
weiblich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p39767)
Verfasst am: 22. Jan 2007, 17:52
Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben L-Carnitin-Tester,

wie geht es euch mittlerweile mit dem L-Carnitin? Mich würden eure Erfahrungen über einen etwas längeren Zeitraum interessieren.

Ich nehme es noch nicht so lange, habe aber das Gefühl dass meine Heißhungerattacken schwächer geworden sind. Ansonsten ist noch nichts passiert.

Ich habe in der Apotheke L-Carnitin von Megamax bestellt (gibt es auch über deren Homepage), das es in 1000 mg Tabletten gibt. Also muss man nur 2 Stück pro Tag nehmen. Die sind riesig, man darf sie aber auch kauen.

60 Tabletten kosten etwa 46,- Euro und 120 Tabletten 80,- Euro. Für einen, bzw. zwei Monate ganz schön viel Geld! Kennt jemand von euch eine günstigere Alternative?

Viele Grüße
Esther
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Tvista06(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 26.09.06
Beiträge: 276
pap. SD-CA, Hashimoto
bei Bremen
weiblich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p39850)
Verfasst am: 24. Jan 2007, 12:18
Antworten mit Zitat

Moin zusammen !

Habe jetzt eine Packung L-Carnitin (250mg, Schlecker, billig) verbraucht (1 Kapsel täglich mittags) und mache gerade eine Pause seit ca. 2 Wochen. Bisher sind meine Symptome (vor allem Herzrasen bei Anstrengungen) noch nicht wiedergekommen... werde es erst wieder nehmen, wenn die Symptome wieder stärker auftreten.

Hat also wohl etwas gebracht ?! Brauchte garnicht diese volle Menge L-Carnitin...

Kann Euch also empfehlen, es durchaus erstmal mit der 'normalen' Supermarkt-Carnitin-Menge zu probieren (250mg) und zu gucken, ob es Euch etwas bringt. Bin übrigens auch auf etliches allergísch, aber hatte mit dem Zeug von Schlecker keine Probleme !

Das sind meine persönlichen Erfahrungen mit L-Carnitin... Wink

Gruß, Tvista
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Drucke Thema: Exkurs: L-Carnitin zur Minderung von Überfunktions-Symptomen
Thema: 

Exkurs: L-Carnitin zur Minderung von Überfunktions-Symptomen

im Forum: 

Antwort erstellen auf Thema:  Exkurs: L-Carnitin zur Minderung von Überfunktions-Symptomen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Neues Thema schreiben im Forum: 
 
Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
Zurück   Nach oben  
Foren-Übersicht Substitution Substitution (allg.) Exkurs: L-Carnitin zur Minderung vo...
Pfeil Förderer: Krebshilfe-Logo GKV-Logo
Unterstütze uns mit
Deinen Online-Einkäufen!
verlaesst Seiten von sd-krebs.de
Der gemeinnützige Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V. finanziert sich über Spenden, Sponsoring, öffentliche Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge (Fördermitglied werden ab 5 Euro im Jahr).
Home | Datenschutz | Seiten-Übersicht | Kontakt | Verein | Impressum

Navigation neu laden | Alle Cookies löschen, die durch das Forum gesetzt wurden  |  Zur Mobilen Version wechseln (Beta)
        Based on: phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
nach oben