Probleme einzuloggen?

Registrieren

Zurück
Foren-Übersicht Substitution Calcium u. Vit.D Hypopara-Bundestreffen 2019 - Frage...
Thema: [url=t29405] 

Hypopara-Bundestreffen 2019 - Fragen an die Referenten

[/url].
im Forum: 
Seite 1 von 1
Neues Thema schreiben im Forum: 
 

Antwort erstellen auf Thema:  Hypopara-Bundestreffen 2019 - Fragen an die Referenten Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Autor Beitrag
Tuvok(Leitungsteam NW Hypopara)Offline
Avatar

Anmeldung: 04.10.06
Beiträge: 1449
idiopathischer Hypopara
Hamburg
männlich
50+
Beitrag:

BeitragHypopara-Bundestreffen 2019 - Fragen an die Referenten

 
Verfasst am: 20. Okt 2018, 13:17
Danke! sagen : Bianca, dkr
Antworten mit Zitat

Hallo ihr,

beim nächsten Bundestreffen, Link innerhalb des Forums4. Hypopara Bundestreffen 2019 in Halle, möchten wir die Möglichkeit einer reinen Fragerunde anbieten.

Damit dann nicht betretenes Schweigen entsteht, sollen die Fragen gesammelt und den Referenten Frau Dr. Spens und Frau Prof. Singer vorab zur Verfügung gestellt werden. Selbstverständlich können auch noch auf dem Treffen selbst Fragen genannt werden.

Wer also eine Frage hat, kann sie in diesen Thread rein schreiben.
Frau Dr. Spens ist Endokrinologin (für allgemeine Fragen),
Frau Prof. Singer ist Psychoonkologin (für Fragen zu den psychischen Belastungen durch Hypopara).

Viele Grüße,
Dieter
(für das Netzwerk Hypopara)

_________________
Nicht die Krankheit bestimmt dein Leben, sondern Du selbst!


Zuletzt bearbeitet von Tuvok am 13. Mai 2019, 21:05, insgesamt einmal bearbeitet
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
MaBiKa(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 12.06.04
Beiträge: 306
medullläres CA, OP 1987
Baden-Württemberg
weiblich
70+
Beitrag:

BeitragAuswirkungen desi jahrzehntelangen Hypopara

 (p166705)
Verfasst am: 20. Okt 2018, 22:49
Antworten mit Zitat

Wie wirkt sich die medikamentöse Ersatztherapie auf den Knochenstoffwechsel aus?

MaBiKa
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Tuvok(Leitungsteam NW Hypopara)Offline
Avatar

Anmeldung: 04.10.06
Beiträge: 1449
idiopathischer Hypopara
Hamburg
männlich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p166720)
Verfasst am: 22. Okt 2018, 12:56
Antworten mit Zitat

Hallo MaBiKa,

vielen Dank für deinen Input. Meinst du mit "medikamentöser Ersatztherapie" Natpar?

Viele Grüße,
Dieter

_________________
Nicht die Krankheit bestimmt dein Leben, sondern Du selbst!
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
MaBiKa(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 12.06.04
Beiträge: 306
medullläres CA, OP 1987
Baden-Württemberg
weiblich
70+
Beitrag:

BeitragMedikamentöse Einstellung des Mineralstoffhaushalts bei Hypo

 
Verfasst am: 22. Okt 2018, 21:33
Antworten mit Zitat

Hallo Tuvok,

unter "medikamentöser Einstellung" verstehe ich die Regelung des Mineralstoff-Haushalts durch AT 10 und ev. Calcium.

Danke für Deine Nachfrage!

MaBiKa
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Offline
Avatar

Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 14989
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p166740)
Verfasst am: 22. Okt 2018, 22:50
Antworten mit Zitat

Liebe Maria,

habe Deine Beiträge jeweils zugeordnet.
Link innerhalb des Forums Neuropathie.
Link innerhalb des Forums Hypopara-Bundestreffen 2019 - Fragen an die Referenten.

Wenn du auf einen Beitrag antworten möchtest, bitte den Antwort-Button benutzen:


Danke und beste Grüße
Harald

_________________
Link innerhalb des ForumsSymposium und Fest zu 20 Jahre Selbsthilfe - www.sd-krebs.de - Berlin, 26.10.2019
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Eine verbindlichen Online-Anmeldung ist notwendig bis 30.09.2019.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
sigiOffline
Avatar

Anmeldung: 01.08.16
Beiträge: 31
NSD Adenom, Totalent...
Bayern / Passau
weiblich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p167307)
Verfasst am: 24. Nov 2018, 19:38
Antworten mit Zitat

Wie kann ich mein Befinden (Knochenschmerzen, Atemnot, Muskelschwäche, Abgeschlagenheit, Müdigkeit) verbessern?

Gibt es neue Erkenntnisse bzgl. Therapien?

Welche Auswirkungen hat Hypopara langfristig auf den Betroffenen?

Welche therapeutischen Maßnahmen (Reha, Kur o.ä.) stehen mir als Pat. zu?

Wann sollte Naptar angewendet werden?

Wie kann ich einen guten Endokrinologen erkennen?

LG Sigi
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Weberin(Leitungsteam NW Hypopara)Offline
Avatar

Anmeldung: 09.08.08
Beiträge: 773
Strumektomie, Hypopa...
Baden-Württemberg
weiblich
70+
Beitrag:

Beitrag

 (p167317)
Verfasst am: 25. Nov 2018, 17:05
Antworten mit Zitat

Hallo Sigi,

danke für Deine Fragenliste.

Wir sammeln weiter Fragen ein und stellen sie zu einem Katalog zusammen. Bitte hängt eure Fragen hier an, indem ihr auf den "antworten"-Button unten klickt.
Sonst müssen wir die Fragen im ganzen Forum zusammensuchen, z. B. hier: Link innerhalb des Forums Fragen für das Hypoparatreffen.

Viele Grüße

Brigitte
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Bings(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 01.11.12
Beiträge: 17
Hypopara
Stuttgart
weiblich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p167327)
Verfasst am: 26. Nov 2018, 12:38
Danke! sagt : Weberin
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
bei mir wurden leichte Kalkablagerungen im Nierenparenchym festgestellt, dass das passieren kann ist mir klar.
Frage: Muss ich befürchten, dass es auch zu Ablagerungen in Blutgefäßen und anderen Organen kommt?
Wäre das ein Argument für die Parathormontherapie?
Liebe Grüße
Barbara
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
andreazettOffline
Avatar

Anmeldung: 05.09.09
Beiträge: 89
Total OP wg MB
Berlin
weiblich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p167363)
Verfasst am: 27. Nov 2018, 20:08
Danke! sagt : Weberin
Antworten mit Zitat

Hallo,
ich bin nur Hypopara "light", Calcium liegt um 2,1 und PTH im Verhältnis zu niedrig ( lt Endo). Nehme meist nur 1000 mg Calcium/Tag + 1000IEVit.D.(im Winter mehr).
Meine Frage wäre:
Wie geht man am besten mit WEchselwirkungen von Medikamenten um? Bei mir gab es massive Probleme nach Antibiotikaeinnahme ( z.B. Angstgefühle etc).
Und was ist mit anderen Medikamenten ( ich sag mal:Calciumkanal"beeinflusser") wie z. B. Antidepressiva ? Ich bekam davon z.B. diese mir durch Calciummangel bekannten Muskelzuckungen , nach Absetzen war das dann verschwunden.

Generell ist bei mir diese Übererregbarkeit der Nerven geblieben, ist das bei anderen auch so?

Vielen Dank für Eure tolle Arbeit und LG aus Berlin
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Weberin(Leitungsteam NW Hypopara)Offline
Avatar

Anmeldung: 09.08.08
Beiträge: 773
Strumektomie, Hypopa...
Baden-Württemberg
weiblich
70+
Beitrag:

BeitragMedikamente - Nebenwirkungen

 (p167400)
Verfasst am: 28. Nov 2018, 23:19
Antworten mit Zitat

Hallo,
Zitat:
Und was ist mit anderen Medikamenten ( ich sag mal:Calciumkanal"beeinflusser") wie z. B. Antidepressiva ? Ich bekam davon z.B. diese mir durch Calciummangel bekannten Muskelzuckungen , nach Absetzen war das dann verschwunden.


Calciumkanalblocker, auch Calciumantagonisten genannt, werden zusammen mit anderen Medikamenten zur Behandlung von Herzerkrankungen angewendet. Sie hemmen einen bestimmten Weg von Calcium in die Zellen.

Unter Antidepressiva gibt es eine Gruppe von Mitteln, die SSRI (selektive Serotonin-wiederaufnahmehemmer), diese blockieren die Aufnahme von Serotonin in die Zellen. Dabei wird unter Nebenwirkungen "Zittern" und als seltene Nebenwirkung "Krämpfe" angegeben.
Fragen wir also: Können diese Nebenwirkungen bei Hypoparas häufiger auftreten als bei Nichthypoparas?

Viele Grüße

Brigitte

_________________
Vom 10. - 12. Mai 2019 findet das 4. Hypopara Bundestreffen statt.
Link innerhalb des Forums 4. Hypopara Bundestreffen 2019 in Halle.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
cschm
Beitrag:

BeitragFragen zu Natpar

 (p168141)
Verfasst am: 11. Jan 2019, 14:46
Antworten mit Zitat

Hallo,
monetär:
Es entstehen Kosten von 7000 € im Monat. Hat jemand schon Erfahrung mit den Kostenträgern?
medizinisch:
Hatte schon zweimal Nierenkolik wg. Calciumsteinen; da schon wieder ein Stein in der Niere ist, setze ich auf Natpar. Immerhin nehme ich das Calcium seit 1969.
Außerdem habe ich erfahren, dass das Parathormon auf die Psyche und die Kognition (positiv) wirkt; gilt das auch für Natpar?

Gruß
Claus
Zurück   Nach oben
email print
RenateROffline
Anmeldung: 15.12.14
Beiträge: 1
Beitrag:

BeitragFragen zu Bundestreffen Hypopara

 (p170436)
Verfasst am: 07. Mai 2019, 18:50
Danke! sagt : Tuvok
Antworten mit Zitat

Very Happy Hallo, komme aus Wien und freue mich wieder auf euch alle in Halle !
Bitte vorab meine Fragen:

oo Gibt es einen Zusammenhang und wie kann ich ihn mir erklären zwischen Hypopara und:
Kopfschmerzen, Nacken-, Bauchschmerzen, Blutdruckschwankungen, Inkontinenz, vermehrter Harndrang in der Nacht, Blähungen, Atembeschwerden, erhöhtes Kreatinin im Serum und errechnetes GFR, Gedächtnis, Konzentration

oo Warum bekomme ich 2 verschiedene Vitamin-D-Medikamente ( 1. Calcitriol/Rocaltrol, 2. Colecalciferol in Oleovit D3 ) und wo werden sie gespeichert, gibt es dadurch Gefahren und eine Nierenbelastung ?

oo Optimaler zeitlicher Abstand von Schilddrüsenmittel, Vitamin-D, Kalzium, Blutdruckmittel, Magnesium ?

oo Kann sich eine Erhöhung von Rocaltrol als erhöhte Kalziumausscheidung im 24-Stundenharn auswirken und den Calzium/Kreatinin-Quotient erhöhen und das Parathormon ( größere Nackenmuskelspannung ) senken ?

oo Gibt es optimale Werte bei Hypopara für FT3, FT4, TSH

oo Guter Beginn für Kraft- und Ausdauersport

oo Erfahrung für Hypopara über Wirkung von Infrarot-Wärmekabine, Radon-Heilstollen in Bad-Gastein (Ö), medizinisches CPD

Lieben Dank und ich freue mich auf euch !

Renate Laughing
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
InSeNSU(aktives Vereinsmitglied)Offline
Avatar

Anmeldung: 30.10.04
Beiträge: 5378
Basedow, Hypoparathy...
Schiffdorf
weiblich
60+
Beitrag:

Beitrag

 (p170449)
Verfasst am: 07. Mai 2019, 22:05
Antworten mit Zitat

Liebe Renate,

willkommen im Forum!

Der\"Einsendeschluss\" für Fragen an die Referenten liegt leider schon eine Weile zurück. Wir mussten den Ärztinnen ja auch Vorbereitungszeit einräumen.

Auf viele deiner Fragen kannst du aber hier im Unterforum Calcium, bei den FAQ (oft gefragte Fragen) und auch über die Info-Materialien bekommen, die auf den Netzwerk-Seiten
www.hypopara.de
aufgelistet sind.

Eine gute Zeit in Halle und eine angenehme An- und Rückreise wünscht euch
mit herzlichen Grüßen

Frauke
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Tuvok(Leitungsteam NW Hypopara)Offline
Avatar

Anmeldung: 04.10.06
Beiträge: 1449
idiopathischer Hypopara
Hamburg
männlich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p170531)
Verfasst am: 13. Mai 2019, 21:06
Danke! sagt : Harald
Antworten mit Zitat

WICHTIG-Marker aus Thread entfernt und den Thread auf "Normal" gesetzt.
_________________
Nicht die Krankheit bestimmt dein Leben, sondern Du selbst!
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print

Seite 1 von 1
Drucke Thema: Hypopara-Bundestreffen 2019 - Fragen an die Referenten
Thema: 

Hypopara-Bundestreffen 2019 - Fragen an die Referenten

im Forum: 

Antwort erstellen auf Thema:  Hypopara-Bundestreffen 2019 - Fragen an die Referenten Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Neues Thema schreiben im Forum: 
 
Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
Zurück   Nach oben  
Foren-Übersicht Substitution Calcium u. Vit.D Hypopara-Bundestreffen 2019 - Frage...
Pfeil Förderer: Krebshilfe-Logo GKV-Logo
Unterstütze uns mit
Deinen Online-Einkäufen!
verlaesst Seiten von sd-krebs.de
Der gemeinnützige Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V. finanziert sich über Spenden, Sponsoring, öffentliche Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge (Fördermitglied werden ab 5 Euro im Jahr).
Home | Datenschutz | Seiten-Übersicht | Kontakt | Verein | Impressum

Navigation neu laden | Alle Cookies löschen, die durch das Forum gesetzt wurden  |  Zur Mobilen Version wechseln (Beta)
        Based on: phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
nach oben