Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay
Suchbegriff:

European Medicines Agency(EMA)

= europäische Agentur, welche für die Zulassung und Überwachung von Medikamenten in Europa zuständig ist (siehe auch FDA amerikanische Zulassungsbehörde).
siehe auch Links: European Medicines Agency (EMA)

Veröffentlicht am 23.08.2021
TeilenKopiertKopiert

PICO Fragestellung(PICO)(Synonyme: PICO-Schema, PICO-Struktur)

In der evidenzbasierten Medizin (EbM) sollten Fragestellungen zum Nutzen einer Diagnostik oder Therapie einer PICO-Struktur folgen:

Veröffentlicht am 26.04.2022
TeilenKopiertKopiert

Committee for Medicinal Products for Human Use(CHMP)

ist der Ausschuss für Humanarzneimittel der europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA)

Veröffentlicht am 28.10.2021
TeilenKopiertKopiert

Committee for medicinal products for human use(CHMP)

ist ein Komitee, welches bei der europäische Zulassungsbehörde EMA für die Zulassung von Medikamenten am Menschen zuständig ist.

Veröffentlicht am 26.11.2021
TeilenKopiertKopiert

Conditional Marketing Authorisation(CMA)

Wenn eine Therapie bei einer schwerwiegenden Krankheit, wo es keine anderen therapeutischen Optionen gibt, einen beträchtlicher Zusatznutzen vermuten lässt, kann die EMA bereits auf Grund der Basis von Phase I und II -Studien eine bedingte Marktzulassung erteilen.
Durch die us-amerikanische Zulassungsbehörde FDA gibt es die beschleunigte Zulassung (=accelerated approval).
Diese beiden Zulassungsverfahren sind in der Evidenzbasierten Medizin (EbM) umstritten, weil nur Surrogatparameter für die Zulassung herangezogen werden und doppelt-verblindete, randomisierte Studie (RCT) mit der höchsten Evidenz erschwert bzw. unmöglich gemacht werden.

siehe auch Zulassung von Arzneimitteln (übergeordneter Beitrag)

Veröffentlicht am 23.08.2021
TeilenKopiertKopiert

European public assessment report(EPAR)

sind öffentliche Bewertungsberichte von Arzneimitteln durch die europäische Arzneimittel Zulassungsbehörde European Medicines Agency (EMA)

Veröffentlicht am 23.08.2021
TeilenKopiertKopiert

Food and Drug Administration(FDA)

ist die us-amerikanische Agentur, welche für die Zulassung und Überwachung von Medikamenten in den USA zuständig ist. Die FDA steht in der Kritik, weil sie wie die EMA zum Teil indirekt über die Pharmaindustrie finanziert wird. Das Zulassungsverfahren ist jedoch inzwischen transparenter: Studien und Dokumente des Zulassungsverfahren werden veröffentlicht.
(siehe auch EMA europäische Zulassungsbehörde)
Mehr Links zur FDA über die Linkliste: Food and Drug Administration (FDA)

Veröffentlicht am 23.08.2021
TeilenKopiertKopiert

Investigational New Drug(IND)(Synonyme: IND Application, IND-Program)

Mit diesem Status IND-Program erlaubt die amerikansiche Zulassungsbehörde, dass ein neue Substanz an Menschen in klinischen Studien durchgeführt werden kann, und dass das Medikament über Staatsgrenzen transportiert werden darf (Quelle: FDA: Investigational New Drug (IND) Application; Download); ähnliche Regelungen gibt es auch bei der europäischen Zulassungsbehörde EMA.

Veröffentlicht am 25.01.2022
TeilenKopiertKopiert

Objective Response Rate(ORR)

deutsch: objektive Ansprechrate ist ein Surrogatparameter der von den Zulassungsbehörden (FDA bzw. EMA) definiert wird, als ein Anteil der Patient*innen mit objektiviertem Ansprechen (nach zuvor definierter Vorgaben, z.B. RECIST-Kriterien, mit denen das Wachstum und das Ansprechen von Tumoren auf Therapien dokumentiert wird.)
(Quelle: FDA: Clinical Trial Endpoints for the Approval of Cancer Drugs and Biologics Guidance for Industry; Dezember 2018)

Letzte Aktualisierung: 05.10.2021
TeilenKopiertKopiert

Orphan Drug-Status

wenn ein Medikament für die Behandlung einer seltenen Erkrankung (Orphan Disease) entwickelt wird, so kann das Pharmaunternehmen bei den Zulassungsbehörden (EMA bzw. FDA) einen Orphan Drug-Status beantragen. Mit diesem Status gelten dann gesonderte Regeln bei der Zulassung und Nutzenbewertung.

Veröffentlicht am 23.08.2021
TeilenKopiertKopiert

Summary of Product Characteristics(SmPC)

ist eine Zusammenfassung der Merkmale eines Medikaments bei der Zulassungsbehörde, z.B. bei der EMA

Veröffentlicht am 26.11.2021
TeilenKopiertKopiert

Zulassung(Synonym: Zulassung von Arzneimitteln)

in Deutschland wird die Zulassung von Arzneimitteln durch das Arzneimittelgesetz (AMG) geregelt. Für den Zulassungsantrag macht der Hersteller u.a. Angaben zur Zusammensetzung des Präparats und zur Indikation. Die Zulassung bedeutet vor allem, dass kein Schaden für die Patient*innen von der Therapie ausgeht und ist von der Nutzenbewertung zu unterscheiden.
Die Zulassung erfolgt in Europa über die EMA und in den USA über die FDA.
Medikamente, die einen therapeutischen Durchbruch bei schweren Erkrankungen darstellen, können in den USA eine beschleunigte Zulassung (accelerated approval) und in Europa eine bedingte Zulassung (Conditional Marketing Authorisation) erhalten.
Medikamente für seltene Erkrankungen (Orphan Disease) können bei den Zulassungsbehörden den Orphan Drug-Status erhalten.
Wird ein zugelassenes Medikament für eine andere Indikation angewendet, spricht man von Off-Label-Use.
Medikament, die im regulären Zulassungsverfahren sind, können über Compassionate Use verordnet werden.

Letzte Aktualisierung: 28.10.2021
TeilenKopiertKopiert

@nutzername

Mit @nutzername im Forum, bekommt der Betreffende eine Nachricht, dass er in diesem Thema erwähnt wurde (Auf der deutschen Tastatur bekommt man das@-Zeichen (ausgesprochen äd) mit den Tasten Q + ALtGR ). Möchte man keine E-Mail, so kann man dies in Mein Profil Einstellungen abbestellen.

Letzte Aktualisierung: 28.07.2021
TeilenKopiertKopiert

accelerated approval

= beschleunigte Zulassung; die accelerated approval durch die us-amerikanische Zulassungsbehörde FDA geschieht, wenn ein beträchtlicher Zusatznutzen vermutet wird. Die Zulassung basiert dabei einzig auf Daten von Surrogatparametern (z.B. Verringerung der Tumorgröße) und nicht auf Patienten relevanten Endpunkten (z.B. Lebensverlängerung oder Reduzierung von Schmerzen).
Die beschleunigte Zulassung bedarf jedoch noch weiterer Phase-IV-Bestätigungsstudien.
Die beschleunigte Zulassung sowie das europäische Pendant das Conditional Marketing Authorisation sind in der Evidenzbasierten Medizin (EbM) umstritten, weil nur Surrogatparameter für die Zulassung herangezogen werden und doppelt-verblindete, randomisierte Studie (RCT) mit der höchsten Evidenz erschwert bzw. unmöglich gemacht werden.
Siehe auch:

Letzte Aktualisierung: 01.10.2021
TeilenKopiertKopiert

AMNOG(Synonym: Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz)

Nutzenbewertung von Arzneimitteln nach dem Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) gemäß § 35a SGB V.
Die Nutzenbewertung im Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA) entscheidet darüber, ob die Kosten und in welcher Höhe durch die Krankenkassen erstattet werden, und ist von der Zulassung von Arzneimitteln zu unterscheiden.
Medikament für Seltene Erkrankungen haben bei der Zulassung und bei der Nutzenbewertung meist spezielle Regeln/Vorordnungen.
siehe auch: Kosten-Nutzen-Bewertung von Arzneimitteln (2008)

Letzte Aktualisierung: 13.09.2021
TeilenKopiertKopiert

Analoga

ist ein Arzneimittelstoff, das ähnliche Wirkungen wir körpereigene Stoffe hat. Es gibt so z.B. Vitamin-D-Analoga, und Schilddrüsenhormon-Analoga ( siehe Forenthema: Welche Schilddrüsenhormonpräparate gibt es?)

Veröffentlicht am 14.12.2021
TeilenKopiertKopiert

Anti-Angiogenese(Synonyme: Angiogenese-Hemmer, Angiogenesehemmer)

die Verhinderung der Neubildung und des Wachstums von Adern zur Versorgung der Krebs-Zellen;
siehe auch: Forenthema: FAQ: Angiogenesehemmer – Therapiehoffnung fortgeschrittenen (Schilddrüsen-)-Krebs

Letzte Aktualisierung: 25.01.2022
TeilenKopiertKopiert

Azoospermie

Es werden nicht mehr ausreichend Samenzellen/ Spermien gebildet; siehe Forenthema: FAQ: Verhütung aus Sicht der Frau und des Mannes nach RJT

Es wird allerdings auch erwähnt, dass die Qualität der Spermien auch nach 13 Monaten schlechter war als vor der Radioiodtherapie.

Veröffentlicht am 30.05.2022
TeilenKopiertKopiert

Berlthyrox®

Handelsname eines Schilddrüsenhormonpräparates der Firma Berlin-Chemie AG. Im Januar 2022 wurde der Name geändert in L-Thyroxin BC® um auf die geänderte Zusammensetzung der Hilfsstoffe des Präparates aufmerksam zu machen; siehe auch Forenthema: Berlthyrox – Änderung der Zusammensetzung, daher neuer Name L-Thyroxin BC sowie Forenthema: Welche Schilddrüsenhormonpräparate gibt es?

Veröffentlicht am 10.01.2022
TeilenKopiertKopiert

biochemisch unvollständiges Ansprechen der Therapie(BIR)(Synonyme: biochemisch inkompletten Ansprechen, biochemical incomplete response)

ist eine Risikoeinstufung für das Auftreten eines Rezidivs nach einer ersten Therapie, wenn kein Tumor mehr in der Bilddiagnostik nachweisbar ist, jedoch ein Tumormarker über einem Grenzwert liegt, dass ein Rezidiv sehr wahrscheinlich ist.

Früher wurde auch der Begriff biochemical disease (biochemische Krankheit) benutzt, dieser Begriff führt jedoch oft zur Übertherapie, weil es sich nur um Laborwerte (= Surrogatparameter) handelt mit einem bestimmten Risiko für eine Erkrankung bzw. Rezidiv.

Veröffentlicht am 24.01.2022
TeilenKopiertKopiert

Clonal Hematopoiesi(Synonym: clonal_hematopoiesi)

gilt als eine Vorstufe einer Leukämie bei der in Hämatopoetische Stammzellen therapiebedingt Mutationen entstehen;
CH und CH-potential driver (CH-PD) kommen beim fortgeschritten Schilddüsenkrebs häufig vor ( 37% und 5.2%, retrospektiv)
siehe Studie: Clonal Hematopoiesi nach RIT (Boucai 2018) sowie Vortrag auf WTCT Rom 20.06.2019

Veröffentlicht am 25.01.2022
TeilenKopiertKopiert

Cochrane Library

Die Cochrane Library (Link-Liste) erstellt systematische Übersichtsarbeiten auf Basis der evidenzbasierten Medizin (EbM) zu einzelnen medizinischen Fragestellungen, die so genannten Cochrane Reviews.
siehe auch: FAQ: Qualität von Studien? Datenbanken zu Studien.

Veröffentlicht am 14.12.2021
TeilenKopiertKopiert

Computertomographie(CT)

Bei der Computertomographie (CT) werden aus verschiedenen Richtungen Röntgenaufnahmen gemacht und per Computer zu einem dreidimensionalen Bild zusammengefügt. Beim CT werden nur Raumforderungen erkannt, nicht jedoch, ob diese, wie unter anderem bei schnell wachsenden Tumoren, die sehr stoffwechselaktiv sind. Eine bessere Diagnose-Methode ist daher die Kombination der CT mit einer PET  = PET/CT.

Veröffentlicht am 04.01.2022
TeilenKopiertKopiert

Disease-Management-Programm(DMP)

ist ein Programm in der das Zusammenspiel zwischen Hausarzt, Facharzt und Krankenhaus systematisch organisiert wird, insbesondere bei chronischen Krankheiten.

Veröffentlicht am 14.02.2022
TeilenKopiertKopiert

EUTHYRAL

Handelsname eines französischen Schilddrüsenhormon-Kombinationspräparats von L-T4 und L-T3; Hersteller Merck KGaA; siehe auch Welche Schilddrüsenhormonpräparate gibt es?; der Anteil von L-T3 ist höher als in der Forenthema: Europäische Leitlinie zur L-T4 und L-T3-Substitution (2012)

Veröffentlicht am 08.11.2021
TeilenKopiertKopiert

Everolimus(Synonyme: Afinitor, RAD-001, RAD001)

ist ein mTOR-Inhibitor, der bei Aktivierung des PI3K Signalweg durch Mutationen beim anaplastischen Schilddrüsenkrebs auf experimentelle Ebene eingesetzt wird (Forenthema: Fallberichte: Everolimus bei ATC (Wagle 2014 und Harris 2019)). Everolismus wurde unter dem ersten Namen RAD-001 des Pharmaunternehmens auch beim Schilddrüsenkrebs untersucht. Auf clinicalTrial.gov sind 7 Studien mit Everolismus (RAD001) gelistet, die jedoch nur wenige publizierte Ergebnisse haben (25.02.2022). In einer Phase-II-Studie bei allen subtypen des Schilddrüsenkrebs, jedoch ohne Mutationsanalyse (siehe Wiki: Genetische Veränderungen beim Schilddrüsenkrebs) konnte kein Vorteil gesehen werden (Lim 2013, PMID: 24050953 DOI: 10.1093/annonc/mdt379.) In einer weiteren Phase-II-Studie mit Everolismus beim radioiod-refraktären Schilddrüsenkrebs (RR-DTC) und ATC zeigte sich, dass bei den Patienten deren Schilddrüsenkrebs der PI3K/mTOR/Akt Signalweg aktiviert war, am meisten von Everlimus profitierten ( Glenn J Hanna 2018, PMID: 29301825). Everolimus hat eine Zulassung unter dem Handelsnamen Afinitor® ein Zulassung bei mehreren Krebsarten, u.a. bei Brustkrebs.

Letzte Aktualisierung: 28.02.2022
TeilenKopiertKopiert

Festbetrag(Synonyme: Festbeträge, Festbetragsgruppen, Festbestragsgurppenbildung)

Bei Arzneimitteln, die seit längerem auf dem Markt sind und austauschbar sind, werden durch die Krankenkassen, Festbeträge ermittelt. Die Bildung von Festbetragsgruppen geschieht durch den G-BA. Ein Festbetrag ist der maximale Betrag, den die gesetzlichen Krankenkassen für dieses Arzneimittel bezahlen. Differenzen müssen dann vom Patienten bezahlt werden;
siehe auch:

Veröffentlicht am 23.12.2021
TeilenKopiertKopiert

Foggy Brain(Synonym: Brain Fog)

auf englisch sprachigen Internentseite und Socialmedia-Kanälen wird der Begriff „foggy brain“ („Gehirnnebel“) von Betroffenen benutzt, die eine Schilddrüsenhormonsubstitution benötigen (Schilddrüsenunterfunktion bzw. ohne Schilddrüse nach OP und/oder RIT) und trotz Schilddrüsenwerten im Referenzbereich unter einer mangelnden Lebensqualität, mangelnder Energie und Konzentration klagen.
Studien:

Letzte Aktualisierung: 11.05.2022
TeilenKopiertKopiert

Generika(Synonym: Generikum)

(singular: Generikum) sind Medikamente, die ursprünglich patentgeschützten Medikamenten (Markenmedikament) nachgemacht sind. Sie haben den gleichen Wirkstoff, unterscheiden sich jedoch oft in den Trägersubstanzen. Sie sind in der Regel preisgünstiger, weil nur geringe Entwicklungskosten notwendig sind. Markenmedikamente sind allerdings auch teurer, weil sie durch ihren Markennamen auch mit einem höheren Preis nachgefragt werden (sehr gut bei Aspirin zu sehen). Schilddrüsenhormone haben in Deutschland mit die höchsten Preise auf der Welt.
Bei den Schilddrüsenhormonen wird von den Marken-Herstellern bezweifelt, ob die Generika-Hersteller die gleiche Bioverfügbarkeit bei den Schilddrüsenhormonen herstellen können.
Unabhängig davon wird bei einem Präparat-Wechsel empfohlen, die Schilddrüsenwerte nach 6-8 Wochen erneut zu kontrollieren, so dass hier nur - wenn überhaupt - ein geringer Einspar-Effekt vorhanden ist.
siehe auch

Veröffentlicht am 02.10.2021
TeilenKopiertKopiert

Genfusion(Synonym: Genfusionen)

Wenn während der Zellteilung bestimmte Gene mit anderen Genen fusionieren und dadurch Signalwege aktiviert werden, regen diese das Wachstum von Tumoren von ganz unterschiedlichen Organen an.
Bekannte Genfusionen, die für das Tumorwachstum verantwortlich sind:

  • RET-Fusion, kommt vor beim nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom als auch bei ca. 10-20% der papillären Schilddrüsenkarzinome (RET/PTC)
  • Tropomyosin-Rezeptor-Kinase-Fusionstumore; kurz: TRK-Fusionstumore
  • NTRK-Genfusionen – das sind Fusionen, die neurotrophe Tyrosin-Rezeptor-Kinase-Gene mit anderen Genen eingehen; NTRK-Genfusionen kommen in einigen soliden Tumoren vor. NTRK1 und NTRK3 kommt beim papillären Schilddrüsenkrebs vor, mehr unter NTRK
  • ALK-Fusionen

siehe auch:

Veröffentlicht am 25.01.2022
TeilenKopiertKopiert

in situ(Synonym: in-situ Carcinom)

= am Ort, natürliche Lage;
Ein in-situ Carcinom ist ein präinvasiver Krebs. In der Histologie lassen sich Merkmale einer Zell-Veränderung feststellen, die Krebs kennzeichnen, allerdings lässt sich noch keine Veränderung feststellen, die diesen Krebs befähigen Metastasen zu bilden. Es kann mehrere Jahre und Jahrzehnte dauern bis dieser Krebs dazu in der Lage ist.
Untersucht man die Schilddrüsen von 50- bis 70-Jährigen Toten, (die an irgend etwas anderem gestorben sind), so findet man sehr häufig ein papilläres Mikrokarzinom der Schilddrüse (die Angaben reichen von 30% bis alle). Aus diesem Grund sind Massen-Screening der Schilddrüse per Ultraschall sehr umstritten, da viele gesunde Menschen dadurch unnötig zu Patienten gemacht werden; siehe auch Forums-Gruppe: Papilläres Mikrokarzinom.

Veröffentlicht am 10.01.2022
TeilenKopiertKopiert

Kooperationsvereinbarung

gibt es zwischen den durch die Deutsche Krebsgesellschaft zetifizierten Zentren und den Selbsthilfegruppen bzw. unseres Bundesbandes; siehe Forenthema: FAQ: Zertifizierte onkologische Zentren durch die DKG
Vereins-Intern: Forenthema: Musterverträge für Kooperationen

Veröffentlicht am 20.06.2022
TeilenKopiertKopiert

L-Thyroxin BC®

Handelsname des neuen Schilddrüsenhormonpräparates LT4 der Firma Berlin-Chemie AG. Im Januar 2022 wurde der Name des alten Präparates Berlthyrox® geändert in L-Thyroxin BC um auf die Zusammensetzung der geänderten Hilfsstoffe des Präparates aufmerksam zu mache; siehe auch Forenthema: Berlthyrox – Änderung der Zusammensetzung, daher neuer Name L-Thyroxin BC sowie Forenthema: Welche Schilddrüsenhormonpräparate gibt es?

Veröffentlicht am 10.01.2022
TeilenKopiertKopiert

Loxo Oncology, Inc.(Synonym: Loxo)

das Pharmaunternehmen Loxo Oncology, Inc. (Link-Liste) erforscht(e) mehrere Substanzen auch beim Schilddrüsenkrebs. Bevor die Substanzen einen Freinamen durch die WHO erhalten, bekommen die Substanzen in den ersten Studien nur einen durchnummerierten Substanznamen durch das Unternehmen:

Letzte Aktualisierung: 15.06.2022
TeilenKopiertKopiert

neoadjuvante Therapie

Bei einer neoadjuvanten Therapie wird vor der eigentlichen Therapie eine andere Therapie zuvor gemacht, damit die eigentliche Therapie besser durchzuführen ist. Bei einem nicht vollständig chirurgisch zu entfernenden Tumor werden zum Beispiel systemische Therapien durchgeführt. Schrumpft der Tumor dann ist eventuell eine Operation möglich zur vollständigen chirurgischen Entfernung. Die systemische Therapie war dann eine neoadjuvante Therapie. Auch eine Redifferenzierung beim fortgeschrittenen differenzierten Schilddrüsenkrebs (DTC) mit einem Thyrosinkinase-Inhibitor (TKI) ist eine neoadjuvante Therapie, wenn die Schilddrüsenkrebszellen danach ausreichend Jod wieder aufnehmen und eine Radioiodtherapie (RIT) wieder möglich ist.

Veröffentlicht am 30.09.2021
TeilenKopiertKopiert

Partizipative Entscheidungsfindung(PEF)

(englisch: shared decision-making, SDM); Arzt und Patient kommen gemeinsam zu einer Therapieentscheidung; siehe dazu auch unser Forenthema: Merkblatt: Arzt-Patienten-Gespräch

Veröffentlicht am 02.11.2021
TeilenKopiertKopiert

Radiogene Thyreoiditis

ist eine kurzfristige Nebenwirkung der Radiojodtherapie (RJT), bei der es durch das radioaktive Jod im Schilddrüsenrestgewebe zu einer Enzündung kommt. Die Behandlung besteht durch Eiskrawatten oder entzündungshemmende Medikamente; siehe auch: Forenthema: FAQ-Hilfe: Nebenwirkungen bei Therapie des Schilddrüsenkrebs

Veröffentlicht am 30.05.2022
TeilenKopiertKopiert

Schulmedizin

dieser Begriff wird oft abfällig von Anhänger*innen der alternativen Medizin benutzt, im Sinne die Schulmedizin sei eine nicht-ganzheitliche Medizin, welche die Bedürfnisse der Patient*innen nicht berücksichtige. Kritiker der alternativ Medizin benutzen daher lieber den Begriff evidenzbasierte Medizin (EbM), um darauf zu Verweisen, dass ein Nutzen über Studien nachgewiesen ist, und jederzeit über qualitativ bessere Studien in Frage gestellt werden kann, in dem der Nutzen über patientenrelevante Endpunkte und nicht über Surrogatparameter nachgewiesen ist; siehe auch Forenthema: FAQ-Hilfe: EBM – Was sind patientenrelevante Endpunkte?

Veröffentlicht am 14.12.2021
TeilenKopiertKopiert

second hematologic malignancy(SHM)

= Zweiter hämatologisches Karzinom (Blutkrebs als Zweikrebs)
siehe Forums-Gruppe: Zweitkrebs: Leukämie, Brust- und andere Krebserkrankungen

Veröffentlicht am 30.03.2022
TeilenKopiertKopiert

shared decision-making(SDM)

auf deutsch Partizipative Entscheidungsfindung (PEF); Arzt und Patient kommen gemeinsam zu einer Therapieentscheidung; siehe dazu auch unser Forenthema: Merkblatt: Arzt-Patienten-Gespräch

Veröffentlicht am 02.11.2021
TeilenKopiertKopiert

Skelettszintigrafie(Synonym: Knochenszintigrafie)

auch Knochenszintigrafie genannt, wird gemacht, wenn auf Grund von erhöhten Tumormarkern und Knochenschmerzen der Verdacht auf Knochenmetastase besteht.
Andere diagnostische Methoden (Ganzkörperszintigraphie nach Radioiodtherapie/-diagnostik sowie PET/CT) sind jedoch beim Schilddrüsenkrebs sensitiver und spezifischer.
siehe auch Forums-Gruppe: Knochenmetastasen

Veröffentlicht am 02.10.2021
TeilenKopiertKopiert

Systematische Übersichtsarbeit(SR)(Synonym: systematic Review)

engl. systematic Review

Veröffentlicht am 14.02.2022
TeilenKopiertKopiert

Thyroid-specific Patient Reported Outcome(ThyPRO)

sind Schilddrüsen spezifische Patient Reported Outcome;
Literatur: Watt T, Bjorner JB, Groenvold M, Rasmussen AK, Bon-nema SJ, Hegedüs L, Feldt-Rasmussen U. Establishing construct validity for the thyroid-specific patient reported outcome measure (ThyPRO): an initial examination. Qual Life Res. 2009; 18(4):483–496

Veröffentlicht am 16.08.2021
TeilenKopiertKopiert

Tirosint(Synonyme: Syntroxine, Tiche, TCaps)

= Handelsname des Schilddrüsenhormonpräparats Levothyroxin = L-T4 in einer Weichkapsel , auch Weichgelkapsel genannt, ohne Gluten und Lactose der schweizer Firma IBSA; Seit dem Frühjahr 2021 ist das Präparat auch in Deutschland erhältlich, nachdem es schon Jahre zuvor in anderen europäischen Ländern eingeführt wurde. Tirosint ist auch der Handelsname in der Schweiz, Dänemark, Niederlande und USA. Syntroxine® ist der Handelsname in Österreich, Tschechien, und Ungarn. Tiche® in Italien und TCaps® in Frankreich.
Einsatzmöglichkeiten, wenn Betroffene auf Zusatzstoffe der L-Thyroxin-Präparate allergisch reagieren oder bei Resorptionsstörungen; siehe auch:

Letzte Aktualisierung: 19.01.2022
TeilenKopiertKopiert

Verweise auf Glossar unterdrücken

Verweise auf einen Glossar-Eintrag werden automatisch gesetzt. Über [ glossary_exclude ] z.B .T3 [ /glossary_exclude ] (ohne die Leerzeichen nach- und vor der Eckigenklammer) kann ein Verweis auf das Glossar unterdrückt werden. Innerhalb eines Glossar-Eintrages wird nicht auf den selben Glossar-Eintrag verwiesen; siehe auch Forenthema: Wissensartikel – erstellen und bearbeiten (Handbuch)

Veröffentlicht am 07.02.2022
TeilenKopiertKopiert

Word-Press Rollen(Synonym: WP-Rollen)

die Rollen für Word-Press (Administratoren, Redakteure, Autoren, Mitarbeiter) auf unserer Seite werden im Handbuch-Administration, welches durch die Bundesgeschäftsstelle geführt wird erklärt. Die Bearbeitung von Wiki-Artikel geschieht über die Arbeitsgruppen mit Wiki-Zugriff auch hier gibt es ein Handbuch: Forenthema: Wissensartikel – erstellen und bearbeiten (Handbuch)

Letzte Aktualisierung: 14.10.2021
TeilenKopiertKopiert

Zeilenumbruch erzwingen

an bestimmten Stellen auf unserer Website sind manche Wörter zu lang. Mit [ shy ] (Ohne die Leerzeichen vor und nach der Klammer) kann man einen Zeilenumbruch erzwingen; z.B. Behandlungs[ shy ]empfehlung; siehe auch Forenthema: Wissensartikel – erstellen und bearbeiten (Handbuch)

Veröffentlicht am 07.02.2022
TeilenKopiertKopiert

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick