Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay
Suchbegriff:

Larotrectinib(Synonyme: Vitrakvi, LOXO-101)

= Handelsname Vitrakvi® (weitere Namen: LOXO-101)
Larotrectinib, gehört zu den Tyrosinkinase-Inhibitoren (TKI) und ist ein selektiver TRK-Inhibitor (NTRK-Inhibitor).
Larotrectinib wird von von der Firma Loxo Oncology, Inc. entwickelt; Larotrectinib wird daher auch unter dem Namen LOXO-101 geführt.
siehe:  Larotrectinib (Handelsname: Vitrakvi®) - Übersichtsartikel.

Veröffentlicht am 07.09.2021
Teilen

Basket-Studie

ist eine Studie bei der die Wirkung eines neuen Medikaments bei Tumoren von verschiedenen Organen, aber mit der gleichen Mutation/Genveränderung, überprüft werden.
Beispiele von Basket-Studien, in denen auch Schilddrüsenkarzinome aufgenommen werden, sind

Veröffentlicht am 02.10.2021
Teilen

Loxo Oncology, Inc.(Synonym: Loxo)

das Pharmaunternehmen Loxo Oncology, Inc. (Link-Liste) erforscht(e) mehrere Substanzen auch beim Schilddrüsenkrebs. Bevor die Substanzen einen Freinamen durch die WHO erhalten, bekommen die Substanzen in den ersten Studien nur einen durchnummerierten Substanznamen durch das Unternehmen:

Veröffentlicht am 07.09.2021
Teilen

NTRK(Synonyme: neurotrophic tyrosine receptor kinase, NTRK-Genfusion)

NTRK1 und NTRK3 sind Receptor-Tyrosinkinasen, die wenn sie mit einem von drei möglichen Fusionspartner zur Aktivierung des MAPK-Signalweges in einer Krebszelle führen. NTRK1 und NTRK3 kommen bei ca. 1-5% beim papillären Schilddrüsenkrebs vor (nach anderen Daten 5-25%), und häufiger bei papillären Schilddrüsenkarzinomen, die auf Grund einer hohen Strahlenbelastung entstanden;
NTRK Genfusion schließen beim Schilddrüsenkrebs ALK, BRAF, MET, RAF1 oder RET-Fusionen aus. NTRK-Gefusionen gehen meist mit einer niedrigen Tumormutationslast (TMB) einher.
siehe: DGHO Positionspapier zu NTRK-Inhibitoren
Substanzen die auf die NTKR-Genfusionen zielen:

Quellen siehe:

Letzte Aktualisierung: 11.06.2021
Teilen

Tumor-agnostisch

bedeutet, dass die Auswahl einer systemischen Behandlung sich nicht an der Krebsart orientiert, sondern am Nachweis spezifischer molekular-genetischer Veränderungen (Biomarker) im Tumor; beim Schilddrüsenkrebs sind dies folgende Mutationen:

Veröffentlicht am 13.09.2021
Teilen

tumoragnostisch(Synonym: tumoragnostisches Arzneimittel)

ist ein Medikament, welches auf Grund einer molekularen Alteration (krankhafte Veränderung) eine Zulassung hat.
In den USA wurde 2017 Pembrolizumab als erstes solches Medikament durch die FDA zugelassen.
In der EU wurde Pembrolizumab weiterhin nur für einzelne Tumorerkrankungen mit Organbezug zugelassen.
Im September 2019 wurde in der EU erstmals mit Larotrectinib ein tumoragnostisches Arzneimittel zugelassen.

Veröffentlicht am 23.08.2021
Teilen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick