Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Antwort auf: Tirads 5 & heißer Knoten

| Beitrags-ID: 455177

Hallo Mittelmeer,

bei heißen Knoten wird i.d.R. auf eine Feinnadelpunktion verzichtet, weil diese fast immer gutartig sind. Außerdem kann eine Punktion zur Abklärung der Krebswahrscheinlichkeit bei heißen Knoten zu falsch-positiven Befunden führen.

Ich selbst habe einen „kalten Knoten“ von fast 5 cm³ Größe, der als TIRADS 4c klassifiziert wurde. Mir wurde deswegen schon vor Jahren die Totalentfernung angeraten. Einige Ärzte, die ich deswegen konsultierte, sagten mir jedoch, dass dieser „Knoten“ keine Wucherung, also kein Tumor, sondern eine entzündlich-narbige Veränderung sei; diese weise im Ultraschall einige der Merkmale auf, die als Malignitätskriterien bei Tumoren gelten, z.B. Echokomplexität oder unregelmäßige Ränder.

An Deiner Stelle würde ich bei einem niedergelassenen Arzt (keinesfalls in einer Klinik, in der Schilddrüsen operiert werden!) eine Zweitmeinung einholen und die Option der aktiven Überwachung ansprechen.

  • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monaten von Meriem.
    Diese Antwort wurde 3-mal bearbeitet.