Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Antwort auf: Seit 2 Wochen Wadenkrämpfe, Lippe zuckt, Gesicht kribbelt, Kopfweh und Angst um die Nieren

| Beitrags-ID: 454661

Hallo Emilie,

habe deinen Beitrag vom Forenthema: Was kann man tun, wenn man kein L-Thyroxin mehr zur Verfügung steht? abgetrennt.

Zum TSH: Es kann durchaus sein, dass du weniger Schilddrüsenhormone brauchst. Eine Studie an der Uniklinik Würzburg konnte vor Jahren zeigen, dass man über die Jahre weniger Schilddrüsenhormone in der Substitution braucht, um den gleichen TSH-Wert zu erreichen.

Und dann unterdrückt man ja heute nur noch in Ausnahmefällen den TSH.

Siehe Forenthema: FAQ: TSH-Unterdrückung nach Schilddrüsenkrebs – eine Risikoabwägung

Zu deinen Hypopara-Problemen antworten nun sicherlich bald andere.

Viele Grüße

Harald

Auch als Fördermitglied mit 5 € im Jahr hilfst Du unserem Verein sehr!!! 😆