Probleme einzuloggen?

Registrieren

Zurück
Foren-Übersicht SD-Krebs SD-Krebs (allg.) Mönchspfeffer: Auswirkungen auf TSH...
Thema: [url=t16513] 

Mönchspfeffer: Auswirkungen auf TSH und TG?

[/url].
im Forum: 
Seite 1 von 1
Neues Thema schreiben im Forum: 
 

Antwort erstellen auf Thema:  Mönchspfeffer: Auswirkungen auf TSH und TG? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Autor Beitrag
TRAKTOROffline
Anmeldung: 14.12.09
Beiträge: 7
pap. sd ca pT1 0,2 cm
südpfalz
weiblich
60+
Beitrag:

BeitragMönchspfeffer: Auswirkungen auf TSH und TG?

 (p97645)
Verfasst am: 10. Feb 2011, 21:21
Antworten mit Zitat

hallo ihr Lieben, habe mich schon lange nicht mehr gemeldet, verfolge aber eifrig regelmäßig alles ganz genau.
Im Januar habe ich die,Gott sei dank, falsche Meldung bekommen, dass mein tg auf 11 angestiegen sei. Ich wurde im Mai 2010 als austherapiert und geheilt entlassen und soll mich halbjährlich zur Kontrolle im Krankenhaus vorstellen. Hab ich gemacht, musst dann 6! Wochen auf das ERgenis meiner Blutuntersuchung warten und dann das. TG 11. Mein lieber, sehr geschätzter Hausarzt hat es mir erspart, nochmals ins KH zu gehen, hat gleich nochmal Blut entnommen,mit dem Ergebnis, dass TG 0,17, also doch in Ordnung. Die Tage des Wartens waren die Hölle.Ich war seltsamerweise fertiger als damals, als ich die Diagnose Mikrocarcinom bekommen habe. Aber es hat sich als Fehlmessung oder Verwechslung herausgestellt. Bin unendlich glücklich darüber.
So, nun meine Frage: Möchte mir Mastodynon in der Apotheke holen. Der Inhaltsstoff Mönchspfeffer macht mir Sorge. Hat das evtl. Auswirkungen auf den TSH. Kann dieser dadurch steigen ? Vielleicht habe ich auch einfach zuviel Angst . Soll ja durchaus gut helfen, das Medikament.
Wär toll, wenn ich einen Rat dazu bekommen könnte. Danke euch.
Liebe Grüße
Traktor
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Ubu(aktives Vereinsmitglied)Offline
Avatar

Anmeldung: 06.05.06
Beiträge: 842
foll. SD-CA (oxyphil...
Hannover
weiblich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p97659)
Verfasst am: 11. Feb 2011, 10:38
Antworten mit Zitat

Hallo Traktor,

also, ich habe wegen Wechseljahresbeschwerden ein halbes Jahr lang ein Mönchspfefferpräparat genommen (Agnus castus von 1a Pharma). Irgendeine Auswirkung auf die SD-Werte habe ich nicht bemerkt (hatte 2006 ein follikuläres SD-Karzinom, Einstellung in latenter Überfunktion ist recht stabil). Vorsichtshalber habe ich das Medikament mit deutlichem Abstand zum Thyroxin geschluckt.

Bei meinen Beschwerden (andauernde Schmierblutungen) hat der Mönchspfeffer gut geholfen. Mein Frauenarzt meinte zwar, dass das nicht sein könnte, aber der Erfolg gibt mir recht!

Liebe Grüße
Ute

_________________
Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber man muss es vorwärts leben.
(unbekannt)
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
TRAKTOROffline
Anmeldung: 14.12.09
Beiträge: 7
pap. sd ca pT1 0,2 cm
südpfalz
weiblich
60+
Beitrag:

Beitrag

 (p97677)
Verfasst am: 11. Feb 2011, 13:16
Antworten mit Zitat

liebe ubu, ich danke dir für die antwort. will halt den tg und das tsh nicht "reizen", brauche aber auch für anhaltende brustschmerzen mal irgendeine lösung. werde mir das mittel jetzt einfach bestellen und mutig dran gehen. wünsche ein schönes wochenend Laughing
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Entchen(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 28.06.03
Beiträge: 439
PapCa T2 2002, Eins....
Hessen
weiblich
60+
Beitrag:

BeitragMönchspfeffer

 (p97719)
Verfasst am: 12. Feb 2011, 13:42
Antworten mit Zitat

Hallo,

ich nehme seit einigen Jahren Mönchspfeffer (Agnucaston), immer gut 1/2 Std. nach den Schilddrüsenhormonen. Zwischendurch habe ich immer mal wieder damit ausgesetzt. Bei mir hat es sich nie auf die SD-Werte ausgewirkt.

_________________
Entchen
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
TRAKTOROffline
Anmeldung: 14.12.09
Beiträge: 7
pap. sd ca pT1 0,2 cm
südpfalz
weiblich
60+
Beitrag:

Beitrag

 (p97726)
Verfasst am: 12. Feb 2011, 16:50
Antworten mit Zitat

Danke. Macht mich ein wenig sicherer. Mastodynon ist ja auch ein Kombipräparat mit mehreren Wirkstoffen. Hab halt immer Angst, "Schlafende Hunde" zu wecken. Andererseits möchte ich mich jetzt auch nicht mit Wechseljahrsbeschwerden rumquälen, wenn man mit pflanzlichen Mitteln vielleicht Linderung erreichen kann. Werde, wenn nichts Negatives mehr gepostet wird Smile , am Montag online bestellen und los gehts. Positiv denken ist angesagt. Wünsche allen hier ein tolles Wochenende. Bei mir sind heut die ersten Krokusse aufgeblüht. Herrlich!!!
Grüßle.
Traktor
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
TRAKTOROffline
Anmeldung: 14.12.09
Beiträge: 7
pap. sd ca pT1 0,2 cm
südpfalz
weiblich
60+
Beitrag:

Beitrag

 (p97765)
Verfasst am: 13. Feb 2011, 19:10
Antworten mit Zitat

So, hab mir eben bei meiner online-Apotheke Mastodynon bestellt. Geh jetzt positiv dran und hoffe, dass mein TG sich brav zurückhält. TSH auch. Werde das M. erst mittags nehmen in gebührendem Abstand zum L-Thyroxin und hoffen, dass es nach gewisser Anwendungsdauer auch hilft. Hat vielleicht noch jemand hier aus dem Forum Erfahrung mit Mastodynon gesammelt? Wär schön, von euch zu hören. Danke.
grüßle
traktor
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Brita(aktives Vereinsmitglied)Offline
Avatar

Anmeldung: 16.06.03
Beiträge: 699
Sd-CA,papillär.2002
Frankreich
weiblich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p97783)
Verfasst am: 14. Feb 2011, 10:33
Antworten mit Zitat

Hallo,


ja, ich habe im Alter von 14 Jahren einmal "Mastodynon" verschrieben bekommen wegen Verspannungen, und das hat, glaube ich,ganz gut gewirkt.


Wegen Wechseljahrsbeschwerden nehme ich jetzt nach 4 Jahren Hormontherapie "remifemin", Traubensilberkerze, das hervorragend hilft.

Es braucht zwar einige Wochen, bis die Wirkung einsetzt, dann hilft es aber wirklich gut.
Auch hierbei habe ich keine Auswirkungen bislang auf den TSH - Wert bemerkt.

Grüsse von
Brita
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
TRAKTOROffline
Anmeldung: 14.12.09
Beiträge: 7
pap. sd ca pT1 0,2 cm
südpfalz
weiblich
60+
Beitrag:

Beitrag

 (p97786)
Verfasst am: 14. Feb 2011, 11:36
Antworten mit Zitat

Liebe Brita,
ich danke dir für deinen Beitrag. Bin für jeden Tipp dankbar. So eine Krebsdiagnose macht einen wohl doch sehr sensibel...., obwohl ja alles gut aussieht zur Zeit.
Allein einen schönen Tag!
Traktor Very Happy
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Online
Avatar

Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 15297
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p97790)
Verfasst am: 14. Feb 2011, 13:39
Antworten mit Zitat

Hallo,

der Vollständigkeit halber hier ein Beitrag von Deni mit einer Schilddrüse, die vermutet dass bei Ihr der Mönchspeffer zu einem Wachstum eines Knoten geführt hat:
Link innerhalb des ForumsBeitrag

Viele Grüße
Harald

_________________
Link innerhalb des ForumsSymposium und Fest zu 20 Jahre Selbsthilfe - www.sd-krebs.de - Berlin, 26.10.2019
Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Eine verbindlichen Online-Anmeldung ist notwendig bis 30.09.2019.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Ubu(aktives Vereinsmitglied)Offline
Avatar

Anmeldung: 06.05.06
Beiträge: 842
foll. SD-CA (oxyphil...
Hannover
weiblich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p97826)
Verfasst am: 15. Feb 2011, 13:26
Antworten mit Zitat

Hallo Traktor + alle anderen,

in dieser Diskussion finde ich es etwas unbefriedigend, dass meist nur pauschal von "Wechseljahresbeschwerden" geredet wird. Es gibt aber viele unterschiedliche mögliche Beschwerden in den Wechseljahren. Und die Medikamente, auch die "harmlosen" pflanzlichen, haben entsprechend bestimmte Wirkungsbereiche. Daher sollte man immer darauf achten, dass das Medikamnet, das man nimmt, auch für die Beschwerden gedacht ist, die man hat.
So hat z.B. Mönchspfeffer eine gestagenartige Wirkung, wohingegen Traubensilberkerze eine östrogenartige Wirkung hat. Zwei grundsätzlich unterschiedliche Dinge! Also: Augen auf beim Medikamentenkauf! Wink Und gut drauf geschaut, was man wirklich benötigt. Wechseljahresmedikament ist nicht gleich Wechseljahresmedikament.

Lieber Gruß von
Ute

_________________
Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber man muss es vorwärts leben.
(unbekannt)
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print

Seite 1 von 1
Drucke Thema: Mönchspfeffer: Auswirkungen auf TSH und TG?
Thema: 

Mönchspfeffer: Auswirkungen auf TSH und TG?

im Forum: 

Antwort erstellen auf Thema:  Mönchspfeffer: Auswirkungen auf TSH und TG? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Neues Thema schreiben im Forum: 
 
Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
Zurück   Nach oben  
Foren-Übersicht SD-Krebs SD-Krebs (allg.) Mönchspfeffer: Auswirkungen auf TSH...
Pfeil Förderer: Krebshilfe-Logo GKV-Logo
Unterstütze uns mit
Deinen Online-Einkäufen!
verlaesst Seiten von sd-krebs.de
Der gemeinnützige Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V. finanziert sich über Spenden, Sponsoring, öffentliche Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge (Fördermitglied werden ab 5 Euro im Jahr).
Home | Datenschutz | Seiten-Übersicht | Kontakt | Verein | Impressum

Navigation neu laden | Alle Cookies löschen, die durch das Forum gesetzt wurden  |  Zur Mobilen Version wechseln (Beta)
        Based on: phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
nach oben