Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Broschüren

Blauer Ratgeber: Krebs der Schilddrüse, Nr 9

Titelblatt des blauen Ratgebers Schilddrüsenkrebs der Deutschen Krebshilfe

Ein guter deutschsprachiger Ratgeber für Schilddrüsenkrebs ist die Broschüre der Deutschen Krebshilfe. Dieser Ratgeber wurde auf Anregung von uns – Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V. – und mit unserer Hilfe überarbeitet:

Schilddrüsenkrebs.
Die Blauen Ratgeber 9
(Ausgabe 2/2020).
Diesen Ratgeber gibt es auch kostenfrei als PDF zum downloaden.

Der Ratgeber kann über die Deutschen Krebshilfe oder über unsere Bundesgeschäftsstelle kostenfrei bestellt werden.

Für Patienten mit dem medullären Schilddrüsenkarzinom (=C-Zell-Karzinom) sind die folgenden Ratgeber vor allem wichtig.
siehe dazu auch: Welcher Schilddrüsenkrebs? Welche Therapie?.

Diagnose: Medulläres Schilddrüsenkarzinom (C-Zell-Karzinom)

Ein kleiner Ratgeber für betroffene Patienten. Anzeichen, Behandlung, Erfahrungen. Hrsg. Selbsthilfegruppe C-Zell-Karzinom e.V.

Titelblatt des Ratgebers Diagnose medulläres Schilddrüsenkarzinom
Ratgeber: Diagnose medulläres Schilddrüsenkarzinom (C-Zell-Karzinom)

Um Patienten mit dem medullären Schilddrüsenkrebs zu helfen, besser mit ihrer Krankheit zu rechtzukommen, verteilt unser Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V. – den Ratgeber für Betroffene:
Diagnose: Medulläres Schilddrüsenkarzinom (C-Zell-Karzinom)
Ein kleiner Ratgeber für betroffene Patienten.
Anzeichen, Behandlung, Erfahrung.

der von der Selbsthilfegruppe C-Zell-Karzinom e.V. herausgeben wird.

Die Broschüre kann über unseren Bundesgeschäftsstelle kostenfrei bestellt werden.

siehe auch Forums-Gruppe (Diagnose): Medulläres Schilddrüsenkarzinom und in unserem Wissensbereich:
Medulläres Schilddrüsenkrebs

Das familiäre medulläre Schilddrüsenkarzinom

Multiple endokrine Neoplasie Typ 2 (MEN 2). Ein Ratgeber für betroffene Familien.

Titel des Ratgebers für Betroffene mit dem familiären medullären Schilddrüsenkrebs
Autor*innen: Karin Frank-Raue und Friedhelm Raue

Um Patienten mit dem familiären medullären Schilddrüsenkrebs zu helfen, besser mit ihrer Krankheit zurechtzukommen, verschickt unsere Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V. – diesen Ratgeber an betroffene Familien (sowie Ärzte und Kliniken):
Das familiäre medulläre Schilddrüsenkarzinom
Multiple endokrine Neoplasie Typ 2 (MEN 2)
Ein Ratgeber für betroffene Familien

der Selbsthilfegruppe C-Zell-Karzinom e.V. in einer überarbeiteten 5. Auflage (März 2018).

Die Broschüre kann auch über unsere Bundesgeschäftsstelle kostenfrei bestellt werden.

siehe auch die Forums-Gruppen (Diagnose): MEN 2A und MEN 2B

Merkblätter

Arzt-Patienten-Gespräch

Titel des Merkblattes Arzt-Patienten-Gespräch

In dem von uns erstellten Merkblatt für Schilddrüsenkrebspatienten „Arzt-Patienten-Gespräch“ geben wir unseren Mitpatienten allgemeine Hinweise zur richtigen Einstellung für das Gespräch, zur Vor- und Nachbereitung als auch für während des Gesprächs (z. B. Fragen aufschreiben und mit zum Gespräch nehmen, …). Ferner haben wir eine Auswahl von speziellen Fragen zur Therapie und Nachsorge des Schilddrüsenkarzinoms zusammengestellt, welche die Patienten dem Arzt stellen können, soweit diese auf sie zu treffen, u. a.: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass bei einem Anstieg / bei dieser Höhe des Tumormarker ein Rezidiv vorliegt? Ab welchem Zeitpunkt macht es Sinn Lungenmetastasen zu behandeln?; Wie kann ich mit der psychischen Belastung des „Abwartens“, bis der Krebs weiter wächst, für mich umgehen?
(Format A5, 6 Seiten)

siehe ausführlich: Merkblatt Arzt-Patienten-Gespräch

Hypoparathyreoidismus

Was man darüber schon vor der Schilddrüsenoperation wissen sollte.

Titelblatt des Merkblatt Hypoparathyreoidismus

Um die Aufklärung zu verbessern wurde ein von der Arbeitsgruppe Hypopara unseres Vereins ein von der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft Endokrinologie (CAEK) unterstütztes und geprüftes „Merkblatt Hypoparathyreoidismus (Nebenschilddrüsenunterfunktion). Was man darüber schon vor der Schilddrüsenoperation wissen sollte“ erstellt, das ein Arzt dem Patienten als Ergänzung zum Aufklärungsbogen über Schilddrüsenoperationen mitgeben kann bzw. sollte. (Format A5, 2 Seiten)

siehe auch: Merkblatt Hypoparathyreoidismus (Nebenschilddrüsenunterfunktion)
Was man darüber schon vor der Schilddrüsenoperation wissen sollte.

Jodarme Ernährung = Vermeidung jodreicher Ernährung

(in der Zeit vor einer Radioiodtherapie bzw. einer Radioioddiagnostik)

Titel des Merkblattes für die Vermeidung jodreicher Ernährung

Mit diesem Merkblatt für Patienten „Jodarme Ernährung = Vermeidung jodreicher Ernährung“ versuchen wir die Wichtigkeit der jodarmen Ernährung vor einer Radioiodtherapie oder Radioioddiagnostik sowie die beschränkten Möglichkeiten im Handeln aus der Sicht der Patienten darzustellen.
(Format A5, 2 Seiten)

siehe auch: FAQ: Jodarme Ernährung = Vermeidung jodreicher Ernährung (Empfehlungen der Leitlinien)

Die Merkblatt kann über unsere Bundesgeschäfsststelle bestellt werden.
Bitte in der E-Mail angeben wie viele Exemplare und wo ihr sie verteilen möchtet.

siehe dazu auch: Welcher Schilddrüsenkrebs? Welche Therapie?.

Strahlenschutz

(während und nach einer Radioiodtherapie bzw. einer Radioioddiagnostik)

Titelblatt des Merkblattes Strahlenschutz

Mit diesem Merkblatt für Patienten „Merkblatt – Strahlenschutz“ erklären wir Patienten, welche Strahlen vom radioaktiven Jod (Iod) ausgehen und welche Schutzmaßnahmen zu beachten sind. Mit einem Auszug aus der Strahlenschutzverordnung.
(Format A5, 4 Seiten)

siehe auch: FAQ: Was für Strahlen gehen vom radioaktivem Jod aus?: Strahlenschutz nach einer Radiojodtherapie

Die Merkblatt kann über unsere Bundesgeschäftsstelle bestellt werden.
Bitte in der E-Mail angeben wie viele Exemplare und wo ihr sie verteilen möchtet.

siehe dazu auch: Welcher Schilddrüsenkrebs? Welche Therapie?.

Kariesschutz

Schutz der Mund- und Ohrspeicheldrüsen während und nach einer Radioiodtherapie (RIT)

Titelblatt des Merkblattes Kariesschutz

Mit diesem Merkblatt für Patienten „Kariesschutz. Schutz der Mund- und Ohrspeicheldrüsen nach einer Radioiodtherapie (RIT)“ versuchen wir Patienten auf die Wichtigkeit einer gründlichen und nachhaltigen Mundhygienen aufmerksam zu machen.

Eine Beeinträchtigung der Funktion der Speicheldrüsen zieht ein erhöhtes Karies-Risiko nach sich.
(Format A5, 2 Seiten)

siehe auch: FAQ: Kariesschutz nach Radioiodtherapie

Die Merkblatt kann über unsere Bundesgeschäftsstelle bestellt werden.
Bitte in der E-Mail angeben wie viele Exemplare und wo ihr sie verteilen möchtet.

siehe dazu auch: Welcher Schilddrüsenkrebs? Welche Therapie?.

Nachsorge

Faltblatt: AHB* /Reha bei Schilddrüsenkrebs. Was bringt mir das?

Titel des Faltblattes AHB* / Reha.

kostenfrei

Mit diesem Faltblatt AHB* /Reha bei Schilddrüsenkrebs. Was bringt mir das möchten wir Schilddrüsenkrebspatienten für die Sinnhaftigkeit unn´d Ziele einer Reha sensibilisieren:

  • Warum Reha bei Schilddrüsenkrebs?
  • Eine bedrohlich empfundene Diagnose
  • Wiedereinstieg
  • Ihr gutes Recht
  • Wo soll die Reha stattfinden?
  • Was sind Ihre Reha-Ziele?
  • Ihr Mitarbeit ist gefragt
  • Gut vorbereite
  • Wie kommen Sie zu Ihrer AHB/Reha?

*AHB = Anschlussheilbehandlung

Weiterführende Informationen siehe:
Anschlussheilbehandlung (AHB) und Rehabilitation (Reha) – Übersicht

Nachsorgeheft differenzierter Schilddrüsenkrebs

Titelbild des Nachsorgeheftes: Ärztin untersucht mit Ultraschall den Hals einer Patientin
kostenfei

Dieses Nachsorgeheft ist für PatientInnen mit einem differenzierten (papillär, follikulär) Schilddrüsenkrebs gedacht, die ihre Nachsorge gerne „auf einen Blick“ zusammengestellt wissen möchten.

Dieser Nachsorgepass ist so angelegt, dass er individuell geführt, aber auch vom behandelnden Arzt zur Kenntnis genommen werden kann.

Auch bietet er Raum, um das Befinden unter einer Schilddrüsenhormondosis in eigenen Worten niederzuschreiben sowie Platz, um Angaben zu weiteren Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln zu geben.

Für die Behandlung der Nebenschilddrüsenunterfunktion (Hypoparathyreoidismus) nach einer Schilddrüsenoperation gibt es einen Behandlungsausweis

Das Nachsorgeheft kann über unsere Bundesgeschäftsstelle kostenfrei bestellt werden.

Weiterführende Informationen siehe: Nachsorge – differenzierter Schilddrüsenkrebs (Übersicht)

Nachsorgeheft medullärer Schilddrüsenkrebs

Titel des Nachsorgeheftes medullärer Schilddrüsenkrebs
Nachsorgeheft medullärers Schilddrüsenkarzinom

Dieses Nachsorgeheft ist für PatientInnen mit einem medullären Schilddrüsenkrebs (C-Zell-Karzinom) gedacht, die ihre Nachsorge gerne „auf einen Blick“ zusammengestellt wissen möchten.

Dieser Nachsorgepass ist so angelegt, dass er individuell geführt, aber auch vom behandelnden Arzt zur Kenntnis genommen werden kann.

Auch bietet er Raum, um das Befinden unter einer Schilddrüsenhormondosis in eigenen Worten niederzuschreiben sowie Platz, um Angaben zu weiteren Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln zu geben.

Für die Behandlung der Nebenschilddrüsenunterfunktion (Hypoparathyreoidismus) nach einer Schilddrüsenoperation gibt es einen Behandlungsausweis

Das Nachsorgeheft kann über unseren Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V. kostenfrei bestellt werden.

Weiterfürende Informationen siehe Forums-Gruppe: Medulläres Schilddrüsenkarzinom

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick