Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Broschüre: Knoten der Schilddrüse. Beobachten oder behandeln/operieren?

Titel der Broschüre Knoten der Schilddrüse.

Mit unserer Broschüre Knoten der Schilddrüse und ihre Behandlung. Beobachten oder behandeln/operieren? möchten wir Sie als Schilddrüsenpatient(in) informieren, damit Sie sich gemeinsam mit Ihrem Arzt zu einer rationalen und nicht übereilten Entscheidung über die weiteren Behandlungsschritte entschließen können.

Bestellung:

Aus dem Inhalt:

  •  Leitlinien und Evidenz
  • Risiken verstehen
  • Funktion der Schilddrüse
  • Diagnostik der Knoten in der Schilddrüse
    • Knoten und Krebsverdacht
    • Schilddrüsenkrebs
  • Beobachten und Medikamente
  • Schilddrüsenoperation
    • Vor der Operation
    • Operation
    • Risiken der Operation
  • Radiojodtherapie (RJT)
    • RJT bei gutaritgen Erkrankungen
    • RJT bei bösartigen Erkrankungen
  • Nach OP und/oder RJT
  • Quellen der Broschüre Knoten
  • Glossar
  • Fragen zu ihrem Arzt /Klinikauswahl?

Medizinische Beratung:

  • Prof. Dr. med. Lars Möller, Universitätsklinikum Essen
  • Prof. Dr. med. Thomas J. Musholt, Universitätsklinikum Mainz
  • Prof. Dr. med. Markus Luster, Universitätsklinikum Marburg
Spenden mit einem Klick

Merkblatt: Arzt-Patienten-Gespräch

Titel des Merkblattes Arzt-Patienten-Gespräch

In dem von uns erstellten Merkblatt für Schilddrüsenkrebspatienten „Arzt-Patienten-Gespräch“ geben wir unseren Mitpatient*innen allgemeine Hinweise zur richtigen Einstellung für das Gespräch, zur Vor- und Nachbereitung als auch für während des Gesprächs (z. B. Fragen aufschreiben und mit zum Gespräch nehmen, …). Ferner haben wir eine Auswahl von speziellen Fragen zur Therapie und Nachsorge des Schilddrüsenkarzinoms zusammengestellt, welche die Patient*innen den Ärzt*innen stellen können, soweit diese auf sie zu treffen, u. a.: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass bei einem Anstieg / bei dieser Höhe des Tumormarker ein Rezidiv vorliegt? Ab welchem Zeitpunkt macht es Sinn Lungenmetastasen zu behandeln?; Wie kann ich mit der psychischen Belastung des „Abwartens“, bis der Krebs weiter wächst, für mich umgehen?
(Format A5, 6 Seiten)

siehe ausführlich: Merkblatt Arzt-Patienten-Gespräch

Die Merkblatt kann über unsere Bundesgeschäfsststelle bestellt werden.
Bitte in der E-Mail angeben wie viele Exemplare und wo ihr sie verteilen möchtet.

Merkblatt: Hypoparathyreoidismus (Nebenschilddrüsenunterfunktion)

Was man darüber schon vor der Schilddrüsenoperation wissen sollte.

Titelblatt des Merkblatt Hypoparathyreoidismus

Um die Aufklärung zu verbessern wurde ein von der Arbeitsgruppe Netzwerk Hypopara unseres Vereins ein von der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft Endokrinologie (CAEK) unterstütztes und geprüftes „Merkblatt Hypoparathyreoidismus (Nebenschilddrüsenunterfunktion). Was man darüber schon vor der Schilddrüsenoperation wissen sollte“ erstellt, das Ärzt*innen den Patient*innen als Ergänzung zum Aufklärungsbogen über Schilddrüsenoperationen mitgeben kann bzw. sollte.
(Format A5, 2 Seiten)

Info-Faltblatt: Ohne Schilddrüse leben?

Titelbild des Faltblattes mit dem Logog des Bundesverbandes und   der Frage: Ohne Schilddrüse leben?

Unser Info-Faltblatt Ohne Schilddrüse leben? ist für SchilddrüsenpatientInnen gedacht, die unseren Verein und unser Selbsthilfe-Forum nocht nicht kennen. Es hat ein Formular mit Hinweisen auf unser Infomaterial sowie für die Fördermitgliedschaft.

Wer das Info-Faltblatt in Praxen und Kliniken verteilen möchte, kann mehrere Exemplare bei unserer Geschäftsstelle bestellen.
Bitte in der E-Mail angeben wie viele Exemplare und wo ihr sie verteilen möchtet.

Faltblätter der regionalen Selbsthilfegruppen

Titel des Faltblattes der regionalen Selbsthilfegruppe Schilddrüsenkrebs Essen mit dem Schmetterlingslogo des Bundesverbandes Schilddrüsenkrebs

Unser regionalen Selbsthilfegruppen Schilddrüsenkrebs bzw. Schilddrüsenerkrankungen haben eigene Faltblätter. Die Liste der regionalen Selbsthilfegruppen finden sie über die Forums-Gruppen, regional oder über die Karte der regionalen Selbsthilfegruppen.

Wer das Info-Faltblatt bei Ärzten und Kliniken verteilen möchte, kann mehrere Exemplare bei unserer Geschäftsstelle bestellen.
Bitte in der E-Mail angeben wie viele Exemplare und wo ihr sie verteilen möchtet.

Broschüre: Mit Schilddrüsenhormonen leben!

Titelbild der Broschüre: Mit Schilddrüsenhormonen leben!

Mit unserer Broschüre Mit Schilddrüsenhormonen leben.
Ein Ratgeber, was bei der Einnahme von Schilddrüsenhormonen zu beachten ist.

möchten wir Sie als Schilddrüsenpatient*in informieren über den Schilddrüsenhormonstoffwechsel und Tipps geben, was man tun kann, wenn die Lebensqualität eingeschränkt ist.

Berlin, Dezember 2020.

Bestellung:

Unsere Broschüre bietet sowohl ausführliche Erklärungen, zur Funktion und Wirkung der Schilddrüsenhormone, zu den Schilddrüsenwerten im Blut und was bei der Einnahme von Medikamenten zu beachten ist, als auch Hinweise in einfacher Sprache.

Ergänzt werden diese Informationen mit Erfahrungsberichten – von „Alles Gut!“ bis zu Berichten zur Geduld bei der Einstellung, der Abendeinnahme und der Substitution mit L-T4 und L-T3. (Verzeichnis der Erfahrungsberichte)

Mit Hilfe dieser unterschiedlichen Erfahrungsberichten zur Substitution mit Schilddrüsenhormonen, zeigen wir Lösungswege auf, wenn es mit der Schilddrüsenhormoneinstellung mal nicht auf Anhieb funktioniert und die Betroffenen über eine geringere Lebensqualität klagen.

In speziellen Kapiteln wird auf die Risikoabwägung der TSH-Unterdrückung beim differenzierten Schilddrüsenkrebs, die Schilddrüsenhormonsubstitution in der : Schwangerschaft oder auf Probleme wie Haarverlust oder Gewichtszunahme unter einer Schilddrüsenhormonsubstitution eingegangen.

Der Ratgeber basiert auf den neuesten Erkenntnissen aus der Forschung und räumt mit vielen überholten Vorstellungen zu den Wirkungen der Schilddrüsenhormone sowie der Substitution mit Schilddrüsenhormonen auf. Die medizinische Beratung erfolgte durch namhafte Fachärzt*innen aus Endokrinologie und Nuklearmedizin.

Medizinische Beratung:

  • PD Dr. med. Joachim Feldkamp, Klinikum Bielefeld Mitte
  • Prof. Dr. Dr. med. Dagmar Führer-Sakel, Universitätsklinikum Essen
  • Prof. Dr. med. Markus Luster, Universitätsklinikum Marburg
  • Prof. Dr. med. Lars Möller, Universitätsklinikum Essen
Spenden mit einem Klick

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick