Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Was Künstliche Intelligenz kann, und warum die Datenschutzverordnung aus dem letzten Jahrhundert ist.

Was Künstliche Intelligenz kann, und warum die Datenschutzverordnung aus dem letzten Jahrhundert ist.

| Beitrags-ID: 423541

Show | MaiThink X – Die Show (ZDF, 14.11.2021)

Freunde der Sonne! Na, wer ist wohl schlauer? Ihr oder Euer Smartphone? Dr. Mai Thi Nguyen-Kim and Friends erklären Euch heute ALLES was Ihr über KI (Künstliche Intelligenz) wissen solltet.

Link zum Video in der ZDF-Mediathek

Daten zur ethnischen Herkunft, Angaben zu politischen und religiösen Einstellungen ebenso wie Gesundheitsdaten unterliegen nach der Datenschutzvorerdung unter besonderem Schutz, und dürfen nicht gespeichert werden, jedoch (Zitat aus der Sendung):

Aber das bringt gar nicht so viel gegen Diskriminierung durch Künstliche Intelligenz. Ich kann zwar Merkmale wie Religion aus der Gleichung rausnehmen, aber über bestimmte Prädiktoren können zum Beispiel muslimische Menschen trotzdem diskriminiert werden. Weil muslimisch sein mit vielen anderen Dingen korrelieren kann, z.B. mit einem bestimmten Wohnviertel oder dem Einkommen. Genau wie Eiskonsum mit Vitamin-D-Spiegel korreliert, obwohl es keinen direkten kausalen Zusammenhang gibt, kann auch Einkommen mit einer bestimmten religiösen Identität korrelieren.

Das Problem ist, dass Korrelationen durch soziale Benachteiligung bestimmter Gruppen entstehen können. Und diese Benachteiligung und Diskriminierung ist in unseren Daten abgebildet, zum Beispiel wenn Frauen mit Kopftuch bei einer Jobbewerbung statistisch gesehen öfter abgelehnt werden. (MTX34) Der Datensatz ist vielleicht “sachlich”, aber nicht “fair”.

Wer also glaubt, fairer zu sein, weil er ne “neutrale” KI einsetzt und keine Menschen mit Bauchgefühlen und Vorurteilen – fällt auf einen Trugschluss herein, denn die Daten, mit denen ein Algorithmus Entscheidungen trifft, stammen von Menschen.

Viele Grüße,

Harald

  • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Monaten, 2 Wochen von Harald.
    Dieses Thema wurde 7-mal bearbeitet.
1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Antwort auf: Was Künstliche Intelligenz kann, und warum die Datenschutzverordnung aus dem letzten Jahrhundert ist.

| Beitrags-ID: 423551

Hallo Harald,

Danke für den Tipp.

Datenschutz und auch viele anderen Gesetze würden wir nicht brauchen, wenn die Welt weniger komplex wäre, und vor allem wenn sich JEDER an diese Regel halten würde:

Was du nicht willst, dass man´s dir tu, das füg auch keinem anderen zu!

Viele Grüße

Frauke

Nutzung der Suchfunktion auf unserer neuen Webseite: Klick oben rechts auf die Lupe. Klick neben dem Wort Glossar auf den kleinen Pfeil. Es erscheint eine Auswahlliste. Wähle darin den Bereich, in dem du suchen willst, also z.B. Forum oder Wissensbereich. Erst danach trage dein Suchwort in das freie Feld ein. Klicke auf die Suchen-Taste. Nun siehst du das Ergebnis deiner Suche.

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Karte.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 3 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

131.477 veröffentlichte Beiträge
27.894 veröffentlichte Themen
6.687 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick