Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Zuspruch,Erfahrungsausstausch

Zuspruch,Erfahrungsausstausch

| Beitrags-ID: 439192

Hallo Zusammen, auch wenn ich hier neu bin, bin ich froh das es dieses Forum gibt!.

Mein Hausarzt hat letztes Jahr im November bei mir per Ultraschall einen kalten Knoten entdeckt.

Ich musste dann zum Radiologen der dies auch mit Ultraschall bestätigt hat, ein 3,3cm Knoten

Am gleichen Tag wurde eine SD Sintigrafie gemacht.

Das Ergebnis käme nächste Woche.. am nächsten Tag wurde ich aber schon angerufen ich solle gleich zum punktieren des Knotens kommen. Ein bösartiger würde anderst aussehen aber sieht komisch aus.. Da bin ich zum ersten mal emotional in ein Loch gefallen..

Eine Woche vor Weihnachten kam dann der Anruf das bösartige Zellen im Knoten seien.

Hab dann Gott seit Dank am 13. Januar einen OP Termin bekommen zum entfernen der SD und er Lympknoten.

Tags zuvor wurde der komplette Hals gründlich per Ultraschall nach weiteren ,,überraschungen“ untersucht. Es wurde nichts gefunden auch die Lympknoten wären sehr gut.

Die OP verlief dann sehr gut. Die Nebenschilddrüsen blieben drin nur waren die Ärzte und Pathologen beim Schnellschnitt nicht sicher und haben daher sie Lympknoten drin gelassen.

Für mich war das bis grade eben ein positives Zeiten.

Nun kam der Anruf vom Endgültigen Ergebnis das man aber mit mir morgen persönlich besprechen möchte. Gesagt wurde nur das böse Zellen entdeckt wurde.

War aber ja eigentlich schon klar nach der Gewebeuntersuchung durch die Punktierung.

Der Psycho Terror geht also weiter.

Wieder gehts in ein noch tieferes Loch…

Am Freitag wird ein Ganzkörper PET CT gemacht und dieses am Montag besprochen.

Von so einem CT war in den ganzen Gesprächen nie den rede, daher fühlt sich alles wieder so Horror mäßig an 😔

Das ganze wollte ich jetzt einfach mal in den Raum werfen, auch mit der Hoffnung das vielleicht jemand seine Einschätzung dazu geben kann.

Danke im vorraus

 

Grüße Tobi

 

 

  • Dieses Thema wurde geändert vor 1 Woche, 3 Tage von Tobias92x.
InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Antwort auf: Zuspruch,Erfahrungsausstausch

| Beitrags-ID: 439819

Hallo Tobi,

willkommen im Forum und erstmal Glückwunsch zur gut überstandenen ersten OP. Um dich auf das Gespräch am Montag gut vorzubereiten kannst du hier im Wissensbereich stöbern, wobei ich dir vor allem unsere Knoten-Broschüre empfehlen möchte:

https://www.sd-krebs.de/infomaterial/schilddruesenknoten/

Wichtig ist ja, dass du genau verstehst, was läuft und wie es weitergehen könnte. Vielleicht magst du auch eine Fragenliste vorbereiten, damit du in der Aufregung des Gespräches nichts vergißt. Wenn irgend möglich wäre es auch gut, einen Freund/Freundin oder Angehörigen mitzunehmen, der dich unterstützen kann.

Und dann Augen auf und durch! Hier bei uns bist du nicht allein mit deinen Fragen und gut aufgehoben, egal wie es weitergeht.

Alles Gute  wünscht dir

Frauke

Nutzung der Suchfunktion auf unserer neuen Webseite: Klick oben rechts auf die Lupe. Klick neben dem Wort Glossar auf den kleinen Pfeil. Es erscheint eine Auswahlliste. Wähle darin den Bereich, in dem du suchen willst, also z.B. Forum oder Wissensbereich. Erst danach trage dein Suchwort in das freie Feld ein. Klicke auf die Suchen-Taste. Nun siehst du das Ergebnis deiner Suche.

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.

Antwort auf: Zuspruch,Erfahrungsausstausch

| Beitrags-ID: 440071

Hallo Frauke, vielen Dank für deine Tipps.

Es hat sich nun heraus gestellt das es kein Schilddrüsenkrebs war sondern ein Ewing Sarkrom. Keiner kann sich aber erklären warum dieser in der Schilddrüse war. Ich habe Gesundheitlich keine Probleme und bin topfit. Fast alle Organe wurden letztes Jahr untersucht… morgen bekomme ich das Ergebnis vom PET CT. Wir sind komplett fertig mit den Nerven und es graust uns vor dem Ergebnis.

Grüße Tobi

Antwort auf: Zuspruch,Erfahrungsausstausch

| Beitrags-ID: 440112

Hallo Tobias92x,

habe Dir ja schon per E-Mail geantwortet, dass außer dem Ort, dein Krebs nicht viel mit der Schilddrüse zu tun hat.

Hoffe Du findest Hilfe bei der Deutsche Sarkom-Stiftung.

Lediglich unsere Broschüre zur Substitution mit Schilddrüsenhormonen (die Kapitel sind auch alle online zu lesen) dürfte etwas von Interesse sein.

Doch im Vordergrund steht nun erstmal das Ewing Sarkom.

Beste Grüße,

Harald

2 Nutzer*innen haben sich für diesen Beitrag bedankt.
Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Büroklammer.

Geburtstage

Ein*e Nutzer*in hat heute Geburtstag

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

131.533 veröffentlichte Beiträge
27.959 veröffentlichte Themen
6.756 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick