Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Yorvipath® als neues PTH-Medikament jetzt in Europa zugelassen

InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Yorvipath® als neues PTH-Medikament jetzt in Europa zugelassen

| Beitrags-ID: 455969

Hallo zusammen

Das neue Medikament mit dem Wirkstoff Palopegteriparatid (Freiname) ist nun unter dem Handelsnamen Yorvipath ® in der EU zugelassen und in Deutschland auf dem Markt. Ausführliche Info dazu gibt es in einer Veröffentlichung der EU :

https://ec.europa.eu/health/documents/community-register/2023/20231117160830/anx_160830_de.pdf

wobei im „Anhang I“ unter A die Fachinformation für Ärzte und im Anhang III B. die Packungsbeilage (Seite 46) zu finden ist und auch die Bedienungsanleitung für den Pen.

Das sogenannte AMNOG Verfahren

https://de.wikipedia.org/wiki/Arzneimittel-Nutzenbewertungsverordnung

zu dieser Zulassung hat in Deutschland jetzt begonnen:

https://www.g-ba.de/bewertungsverfahren/nutzenbewertung/1045/

und das Netzwerk Hypopara ist auch in diesen Prozess eingebunden im Rahmen der Patientenbeteiligung.

Weitere Infos folgen zu gegebener Zeit.

Viele Grüße

Frauke

 

Nutzung der Suchfunktion auf unserer neuen Webseite: Klick oben rechts auf die Lupe. Klick neben dem Wort Glossar auf den kleinen Pfeil. Es erscheint eine Auswahlliste. Wähle darin den Bereich, in dem du suchen willst, also z.B. Forum oder Wissensbereich. Erst danach trage dein Suchwort in das freie Feld ein. Klicke auf die Suchen-Taste. Nun siehst du das Ergebnis deiner Suche.

  • Dieses Thema wurde geändert vor 6 Monaten, 1 Woche von Harald.
    Dieses Thema wurde 4-mal bearbeitet.
1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.

Antwort auf: Yorvipath® als neues PTH-Medikament jetzt in Europa zugelassen

| Beitrags-ID: 456019

Vielen Dank für die Info – ist das nicht so teuer wie NATPAR und einfacher in der Anwendung? Frage mich auch welche Vorteile es bringt gegenüber Ca/Rocaltrol, wenn man recht gut eingestellt ist – Niere weniger belastet?

Danke im voraus für die Antwort!

InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Antwort auf: Yorvipath® als neues PTH-Medikament jetzt in Europa zugelassen

| Beitrags-ID: 456021

Hallo Chris,

so weit ich weiß ist es bislang teurer als Natpar. Die Preisverhandlungen mit den Kassen beginnen allerdings erst im Lauf dieses Jahres, sodass sich das dann noch ändern könnte.

Die Anwendung ist ähnlich wie beim Natpar. Einfacher jedenfalls nicht. Im Detail kannst du das unter dem obigen Link  in der Packungsbeilage nachlesen.

In der Fachinfo (gleicher Link, Anhang I) wird die Auswirkung auf den Calciumspiegel im Urin besprochen. So ganz verstanden habe ich das aber noch nicht, vor allem was dort als „normal“ definiert wird.

Viele Grüße

Frauke

Nutzung der Suchfunktion auf unserer neuen Webseite: Klick oben rechts auf die Lupe. Klick neben dem Wort Glossar auf den kleinen Pfeil. Es erscheint eine Auswahlliste. Wähle darin den Bereich, in dem du suchen willst, also z.B. Forum oder Wissensbereich. Erst danach trage dein Suchwort in das freie Feld ein. Klicke auf die Suchen-Taste. Nun siehst du das Ergebnis deiner Suche.

  • Diese Antwort wurde geändert vor 6 Monaten, 1 Woche von InSeNSU.

Antwort auf: Yorvipath® als neues PTH-Medikament jetzt in Europa zugelassen

| Beitrags-ID: 456054

Vielen Dank für die rasche Antwort! Da heißt es wohl „Abwarten und Teetrinken“!

Antwort auf: Yorvipath® als neues PTH-Medikament jetzt in Europa zugelassen

| Beitrags-ID: 456488

Transcon PTH (Yorvipath ist so ein schrecklicher Name) ist nun offiziell in Deutschland und Österreich auf dem Markt. Also auch ohne Early Access Programm mit den entsprechenden Anforderungen und bürokratischen Hürden:

https://investors.ascendispharma.com/news-releases/news-release-details/ascendis-pharma-launches-2nd-transcontm-product-yorvipathr-now

Habe bald einen Termin beim Endo und hoffe, dass man dort zumindest schon mal was vom Medikament gehört hat, damit ich bald den Wechsel von Natpar vollziehen kann. Gesteigertes Interesse habe ich nicht (Never change a running system) aber es ist ja leider unabdingbar.

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Paragraph.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

134.285 veröffentlichte Beiträge
29.022 veröffentlichte Themen
7.312 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick