Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Frage zu Ernährung nach RJT & Kinderwunsch

Frage zu Ernährung nach RJT & Kinderwunsch

| Beitrags-ID: 459741

Hallo zusammen,

Bei mir wurde im Februar ein Knoten in der Schilddrüse festgestellt und im April meine Schilddrüse entfernt aufgrund bösartigen Gewebe. Diagnose: multifokales papilläres schilddrüsenkarzinom. Vergangenes Wochenende hatte ich meine angesetzte Radiojodtherapie und es wurden keine Metastasen gefunden- juhu 🙂

ich werde jetzt regelmäßig kontrolliert und habe im März noch einmal 48 h stationär eine diagnostische Ganzkörperszintigraphie angesetzt.

zwei Themen die mich nachträglich beschäftigen:

1) Ernährung: es wurde mir geraten mich lebenslang jodarm zu ernähren – das war irgendwie ein Schock da ich in den zwei Wochen vor der Therapie extrem eingeschränkt war durch diese Jodarme Ernährung. Habt ihr hier Erfahrungsberichte, vor allem wenn ihr Essen bestellt, essen geht, eingeladen seid etc? Wie streng seid ihr?

2) Schwangerschaft: wir wollten langsam in die Familienplanung gehen da mein Freund aber die gleiche Diagnose hat wird sich das hinten anstellen müssen. Werden mich die Ärzte darauf aufmerksam machen, falls ich bereits Zuviel Strahlung ausgesetzt wurde und ich eventuell über Eizellen einfrieren nachdenken sollte? Ich werde jetzt natürlich noch die nächste Therapie abwarten bis wir es überhaupt versuchen aber da habe ich jetzt schon etwas Angst, dass es uns gar nicht erst möglich sein wird..

 

Danke vorab und viele Grüße

Anni

 

  • Dieses Thema wurde geändert vor 3 Tage, 8 Stunden von Harald.

Antwort auf: Frage zu Ernährung nach RJT & Kinderwunsch

| Beitrags-ID: 459745

Hallo Annim9,

herzlich Willkommen bei uns im Selbsthilfe-Forum!

Wenn Du Dich bei uns registrierst bekommst Du automatisch eine E-Mail-Nachricht, wenn Du eine Antwort auf Deine Frage erhältst.

Für die kostenfreie Registrierung brauchst Du nur eine gültige E-Mail-Adresse.

Zu Deiner Frage 1)

Nein, man muss sich nicht lebenslang jodarm ernähren. Das ist absoluter Blödsinn, den manche Ärzt*innen leider immer noch verbreiten. Für diese Aussage gibt es keinelei Studien, und in keiner Leitlinie weltweit, wird die lebenslange jodarme Diät verordnet.

Lediglich vor einer Diagnostik/Therapie mit radioaktiven Jod wird eine Ernährung empfohlen, die jodreiche Lebensmittel vermeidet.

Siehe dazu: Forenthema: FAQ: Jodarme Ernährung = Vermeidung jodreicher Ernährung

Wenn Du Schwanger bist braucht Dein Kind unbedingt Jod.

Wir haben eine spezielle Forums-Gruppe: Schwangerschaft
Forum für den Erfahrungsaustausch unter Foren -> Medikamente -> Schwangerschaft und Schilddrüsenhormone

Über die Beschreibung der Forums-Gruppe und im Forum, findet du spezielle Beiträge wie:

Wenn Du Dich registrierst, kannst Du auch der Forum-Gruppe beitreten, und mit anderen in Kontakt kommen.

Viele Grüße

Harald

 

Antwort auf: Frage zu Ernährung nach RJT & Kinderwunsch

| Beitrags-ID: 459753

Hallo Harald,

 

vielen vielen Dank für die schnelle Antwort. Das beruhigt mich doch sehr da mich die Ernährung doch ziemlich einschränken würde. Ich habe mich nun auch registriert und bin der Gruppe beigetreten!

viele grüße

Anni

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Pfeil rechts.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 5 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

134.068 veröffentlichte Beiträge
28.944 veröffentlichte Themen
7.272 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick