Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Eisen und L-Thyroxin

Anonymous
Nutzer*In

Hallo Leute,

ich habe bisher ordentliche SD-Werte gehabt und musste L-Thyroxin 125 nehmen. Ich hatte einen Eisenmangel und bekam „ferro sanlol duodenal forte“ verschrieben. Nachdem ich das jetzt ein dreiviertel Jahr eingenommen habe, stellte sich heraus, dass sich meine SD-Werte verschlechtert haben, die Schilddruesenentzuendung hat auch noch ziemlich zugenommen, so dass sich das jetzt auf meine Augen auswirkt. (Sie stehen leicht hervor und sind total geschwollen). Hierzu erfahre ich morgen meine aktuellen Werte und die Therapie, die mir der Arzt vorschlaegt.

Ich soll jetzt L-Thyroxin 150 nehmen und mir kam erst kuerzlich der Einfall, ob das vom Eisen herruehren koennte? Ich habe das Eisen auch morgens neben der L-Thyroxin auf nuechternen Magen eingenommen.

P.S. Leider muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich meine SD-WErte nicht alle drei Monate untersuchen liess, da ich aufgrund einer anderen Krankheit einfach uebersaettigt von Arztbesuchen war :-(.

Viele Gruesse,
KrUeMeL

Elfe
Nutzer*In

Hallo KrUeMeL!
Die von Dir geschilderten Probleme vor allem in Bezug auf das Eisen und die Probleme mit den Augen hören sich fast nach einer Autoimmunerkrankung der SD an.
Das Problem mit den vorstehenden Augen tritt vor allem bei „Morbus Basedow“ auf, auch Eisenverwertungsstörungen können bei Autoimmunerkrankungen der SD auftreten.
Schau doch mal ins Forum von denen, das müsstest Du unter LINKS finden.
Ansonsten solltest Du Dir möglichst auch noch einen fähigen Endokrinologen suchen, der sich mit der SD genauer auskennt.
Denn einfach das L-Thyroxin zu erhöhen scheint mir da keine adäquate Lösung zu sein.
Ich wünsche Dir alles Gute
Gruß
Elfe

Anonymous
Nutzer*In

Hallo Elfe,

Die von Dir geschilderten Probleme vor allem in Bezug auf das Eisen und die Probleme mit den Augen hören sich fast nach einer Autoimmunerkrankung der SD an.

Vielen Dank fuer den Hinweis, ich habe einen guten Enookrinologen und erfahre erst morgen meine Werte. Das mit dem Eisen und der Autoimmunerkrankung ist wirklich interessant.

Ich schaue geleich mal ins MB-Forum rein.

Viele Gruesse,
KrUEMeL

Entchen
Nutzerin

Hallo Kruemel,

im Beipackzettel zu L-Thyroxin steht zum Thema „Wechselwirkung mit anderen Mitteln“ dass die Aufnahme des Wirkstoffes durch die gleichzeitige Einnahme von Eisensalzen vermindert werden kann. Ich habe auch längere Zeit L-Thyroxin und Ferro sanol duodenal genommen, allerdings die Eisentabletten mindestens 2 Stunden nach dem L-Thyroxin. Da man die Eisentabletten entweder nüchtern eine Stunde vor dem Frühstück oder zwei Stunden vor oder nach einer Mahlzeit schlucken soll, habe ich sie entweder vormittags oder nachmittags eingenommen, da klappt das dann schon mit den zwei Stunden Abstand. So hatte ich keine Probleme mit dem L-Thyroxin.

Viele Grüße
Entchen

Anonymous
Nutzer*In

Hi Entchen,

im Beipackzettel zu L-Thyroxin steht zum Thema „Wechselwirkung mit anderen Mitteln“ dass die Aufnahme des Wirkstoffes durch die gleichzeitige Einnahme von Eisensalzen vermindert werden kann.

Na ja, jetzt ist die Eisentherapie vorbei, aber mein Arzt haette mich auch darauf aufmerksam machen koennen :-(. Ich hab schlichtweg vergessen, wegen dem Eisen nochmal auf den Beipackzettel zu schauen.
Wenn mich mein Endokrionologe spaeter anruft, werde ich ihm das mit dem Eisenpraeparat sagen.

Vielen Dank aber fuer den Hinweis :-)

KrUeMeL

Entchen
Nutzerin

Hi Kruemel,

tröst´ Dich, ich habe meine Eisentabletten seinerzeit zusammen mit meiner ersten Tablette L-Thyroxin sowie einem Beta-Blocker nach der RJT in der Nuklearmedizin vom Stationsarzt in die Hand gedrückt bekommen mit der Bemerkung: „Die können sie alle zusammen morgen früh kurz vor dem Frühstück nehmen“. Ich habe auch erst hier erfahren, dass es so wohl nicht so richtig ist.

Viele Grüße
Entchen

Anonymous
Nutzer*In

Hallo,

ich hab grad keine Zeit, alle Beiträge hier nachzulesen,
aber wenn Schilddrüsenwerte bei gleichzeitiger Eiseneinnahme schlechter werden, kann das auch einen ganz banalen Grund haben:

Ich musste auch Eisen nehmen (hatte bei meiner Gebärmutterop, die der Schilddrüsenop vorangegangen war, einen ziemlichen Blutverlust gehabt und 2 Blutkonserven bekommen), und hatte mich deshalb genau erkundigt wegen der Wechselwirkungen zwischen Schilddrüsenhormonen und Eisenpräparaten. (Ich hatte zufällig gehört, dass es da Probleme geben kann).

Nun, ich hatte in 2 verschiedenen Apotheken (!!!) zwei verschiedene Auskünfte zu dieser Frage bekommen, auch das gibts.

Die eine: keine Wechselwirkungen
Die andere: ja, es bestehen Wechselwirkungen, die Schilddrüsenhormone wirken schlechter, deshalb mindestens 2 Stunden (ich glaube, es war von 2 Stunden die Rede) Abstand halten und das Eisenpräparat erst dann einnehmen.

Da sich die 2. Dame zumindest die Mühe machte, in einem dicken Buch nachzuschlagen, hab ich ihr eher geglaubt und mich an die Anweisung, Abstand zu halten, gehalten.

Liebe Grüße,

Elis

Baba

Hallo Krümel

..eigentlich erwarten wir alle, dass uns die Ärzte auf Wechselwirkungen von Medikamenten hinweisen. Bloss tun sie es nicht – teils aus Unwissenheit und andere… (was weiss ich). :?

Wir haben hier reihenweise Diskussionen zu diesem Thema Wechselwirkungen mit verschiedenen Medikamenten. Dagegen hilft nur eins: Packungsbeilage lesen und sich selber drum kümmern und genau nachhacken – und ggf. bei den Herstellern nachfragen.

..sorry – but you better get used to it.

Liebe Grüsse
Baba

Elis

Hallo Baba,

in meinem Fall wars besonders lustig:

Weder beim Schilddrüsenhormonpräparat noch beim Eisenpräparat stand etwas von den möglichen Wechselwirkungen – die 2. Apothekerin bestätigte mir jedoch, dass es diese sehr wohl gibt!

lg, Elis

Girl from Ukraine
Gast

Thank to all of you for this thread years ago! It saved a lot of my mental health this evening. Danke!

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Pfeil hoch.

Geburtstage

Ein*e Nutzer*in hat heute Geburtstag

In den nächsten Tagen haben 4 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

131.505 veröffentlichte Beiträge
27.904 veröffentlichte Themen
6.692 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick