Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay
kasey
Teilnehmer
medulläres SD-Carcinom, C-Zellcarcinom

Antwort auf: FDG-PET-CT: Wahrscheinlich wieder eine Lebermetastase

| Beitrags-ID: 331554

Hallo,
(neuer Versuch, Harald hat meinen Beitrag versehentlich gelöscht- tztz- wirst wohl auch schon alt 😆 ).
Danke für euren Zuspruch, auch das virtuelle Knuddeln tut gut!
Das mit der Tabelle, hm- keine Ahnung ob das was ist! Ich bilde mir aber irgendwie ein dass im Frühsommer eher die Werte sehr hoch sind, aber wie gesagt, ich kanns mir auch nur einbilden.
Danke Vera für den Link, klingt interessant, erinnert mich irgendwie aber an mein Guolin-Qigong das ich vor Jahren mal intensivst praktiziert habe (drei Stunden am Tag – habs neun Monate durchgehalten). Da heißt es auch: Tumorzellen mögen keinen Sauerstoff, ich bin damals immer im Wald mit einer speziellen Geh- und Atemtechnik rumgelaufen (Guolinqigong halt *g).
Ich hatte mich damals aber auch selbst sehr unter Druck gesetzt mit dieser Lauferei, ich weiß nur eins: Wiederholen werde ich dies nicht, wenigstens keine drei-vier Stunden am Tag.
Andererseits kann ich nicht sagen das es nichts gebracht hat, er tat gut, sehr gut sogar! Ich machte damals auch noch eine Angiogenesetherapie mit Chemo kombiniert (Studie), dazu diese Lauferei- mein Tumormarker fiel und blieb bis letztes Jahr eigentlich einigermaßen stabil…. – keine Ahnung ob die zusätzliche Lauferei was brachte- oder ob etwa die Hypnotherapie was brachte die ich auch noch anfing…oder was weiß ich am Ende nur meine Lebenseinstellung…oder nur Zufall????
Eins weiß ich: Ich setze mich nicht mehr selbst unter Druck mit irgendetwas!
Dennoch- interessant diese Sauerstofftheorie!
Hmmm…….am Ende ist doch was dran das Tumorzellen keinen Sauerstoff mögen?
Wär zu einfach aber….!

Liebe Knuddelgrüße an Euch alle
Lydia

"Es ist nicht nötig sein Leben zu ändern, es ist nur nötig anders zu denken...." ,aus "Hypnose und Krebs" von Gerhard R. Susen
www.c-zell-karzinom-online.de

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick