Probleme einzuloggen?

Registrieren

Zurück
Foren-Übersicht SD-Krebs AHB / REHA Umfang der Primärbehandlung - Frist...
Thema: [url=t29239] 

Umfang der Primärbehandlung - Fristen für Reha

[/url].
im Forum: 
Seite 1 von 1
Neues Thema schreiben im Forum: 
 

Antwort erstellen auf Thema:  Umfang der Primärbehandlung - Fristen für Reha Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Autor Beitrag
Muli-M(Fördermitglied)Offline
Anmeldung: 21.04.15
Beiträge: 12
fol. SD-Ca pT1
männlich
60+
Beitrag:

BeitragUmfang der Primärbehandlung - Fristen für Reha

 (p165875)
Verfasst am: 05. Sep 2018, 11:17
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

Mein Antrag auf eine Kur/Reha wurde vor ein paar Wochen abgelehnt mit der Begründung, dass solche Leistungen nur bis zum Ablauf von 2 Jahren nach der beendeten Primärbehandlung gewährt werden.

Mein Krankheitsverlauf:
Ostern 2015: Totalentfernung der SD wg. folikulärem SD-Ca
Juni 2015: 1.RJT
Sommer 2015: AHB
Nov. 2016: RJD

Dazwischen und bis heute halbjährliche ambulante Untersuchungen, u.a. im Feb. 2017 ein "Voll-Check" mit PET und Ganzkörper-CT.

Beantragt hatte ich die Reha wegen Panikattacken und Angststörungen, die nach meiner Krebsdiagnose aufgetreten sind.

Von einem zeitlich kompakten psycho-onkologischen Angebot in einer Klinik, bei dem ich dann auch Kontakt zu anderen Betroffenen habe, verspreche ich mir einen nachhaltigeren Erfolg als bei einer ambulanten Einzel-Behandlung, bei der sich die Termine über einen langen Zeitraum verteilen.

Heute war ich nun bei einem von der DRV-Bund beauftragten Arzt, der ein Gutachten zu meinem Widerspruch zu erstellen hat.

Kernaussagen:

1. Wegen der abgelaufen Frist von 2 Jahren nach dem Ende der Primarbehandlung macht ein Widerspruch gegen den Bescheid keinen Sinn.

2. Er erkennt die Behandlungswürdigkeit meiner Angststörungen an. Für die wäre aber ein eigenständiger Antrag wegen psychosomatischer Erkrankung notwendig gewesen.
Dafür sieht er aber nur geringe Erfolgsaussichten weil noch zu wenige ambulante Möglichkeiten ausgeschöpft wurden.

Nun meine Frage, die mir auch der Gutachter nicht beantworten konnte:

Was gehört zur Primärbehandlung von SD-Ca?
Nur die operative Entfernung und/oder die anschliessende RJT?

Die RJD und die medikamentöse Einstellung auf die entfernte SD sind ja auch nicht ganz ohne Nebenwirkungen, die ggf. erst längere Zeit nach der Primärbehandlung auftreten.
Gibt es dazu Regelungen zur Anerkennung als Krankheitsfolgen und wie müsste ein Reha-Antrag formuliert werden, damit er nicht als onkologischer Antrag läuft - was dann ja wegen der Fristüberschreitung zwangsläufig wieder zur Ablehnung führt.

Im Foren-Bereich AHB/Reha für Schilddrüsenkrebspatienten (Link innerhalb des Forums AHB/Reha für Schilddrüsenkrebspatienten (Übersicht)) habe ich dazu leider nichts passendes gefunden.

Grüßle
Manfred

_________________
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muß man vom allem ein Schaf sein. (A.Einstein)
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Rainer G3(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 11.12.15
Beiträge: 612
pT4b, pN0 (0/31), M1...
Bundesstadt Bonn
männlich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p165906)
Verfasst am: 06. Sep 2018, 17:38
Antworten mit Zitat

Hallo,

nach meinem Kenntnisstand,
beziehen sich die 2 Jahre auf den Abschluss der Behandlung.
Also nach allen Krebs-Therapien.
Krankengymnastik oder psychosomatische Therapien,
gehören nicht dazu.
Es gibt allerdings auch Sonderreglungen,
die sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

LG Rainer
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Online
Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 16680
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p165909)
Verfasst am: 06. Sep 2018, 18:58
Antworten mit Zitat

Hallo Manfred,

zur primär Therapie zählt ie Radioiodtherapie.

Eine Radioioddiagnostik oder auch anderer Bildgebung sowie die Schilddrüsenhormonsubstitution wird meines Wissen nicht als Therapie gezählt.

Viele Grüße
Harald

_________________
Als Link innerhalb des ForumsVerein sind wir stärker:
Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Vereinsmitglied werden
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print

Seite 1 von 1
Drucke Thema: Umfang der Primärbehandlung - Fristen für Reha
Thema: 

Umfang der Primärbehandlung - Fristen für Reha

im Forum: 

Antwort erstellen auf Thema:  Umfang der Primärbehandlung - Fristen für Reha Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Neues Thema schreiben im Forum: 
 
Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
Zurück   Nach oben  
Foren-Übersicht SD-Krebs AHB / REHA Umfang der Primärbehandlung - Frist...
Pfeil Förderer: Krebshilfe-Logo GKV-Logo
Unterstütze uns mit
Deinen Online-Einkäufen!
verlaesst Seiten von sd-krebs.de
Der gemeinnützige Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V. finanziert sich über Spenden, Sponsoring, öffentliche Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge (Fördermitglied werden ab 5 Euro im Jahr).
Home | Datenschutz | Seiten-Übersicht | Kontakt | Verein | Impressum

Navigation neu laden | Alle Cookies löschen, die durch das Forum gesetzt wurden  |  Zur Mobilen Version wechseln (Beta)
        Based on: phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
nach oben