Probleme einzuloggen?

Registrieren

Zurück
Foren-Übersicht SD-Krebs AHB / REHA Reha-Sport - Erfahrungsbericht
Thema: [url=t31209] 

Reha-Sport - Erfahrungsbericht

[/url].
im Forum: 
Seite 1 von 1
Neues Thema schreiben im Forum: 
 

Antwort erstellen auf Thema:  Reha-Sport - Erfahrungsbericht Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Autor Beitrag
MiJU(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 02.06.19
Beiträge: 51
pap. SD-CA
Dresden
weiblich
Beitrag:

BeitragReha-Sport - Erfahrungsbericht

 (p174906)
Verfasst am: 03. Feb 2020, 12:57
Danke! sagen : Harald, IngridT, Alba, dkr
Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,

als ich im vergangenen Jahr zur AHB war, wurde mir zur Entlassung angeboten über die Rentenversicherung Reha-Sport verordnen zu lassen.

Ich hatte erstmal ja gesagt und die Ärztin mir dann 2 mal pro Woche für 6 Monate eine Verordnung ausgestellt. Dann hab ich es doch eine ganze Weile in den Hintergrund gestellt, weil ich immer dachte für Sport fehlt mir die nötige Energie und mit den Beschwerden der Hormoneinstellung wird mir das zu viel. Außerdem dachte ich was soll ich in so einem "Rentnerkurs"

Da die Verordnung innerhalb von 3 Monaten nach Ausstellung eingelöst werden muss, da es sonst verfällt, hab ich Mitte November dann doch noch den Entschluss gefasst mich anzumelden.

Und, ich muss zugeben, es macht richtig Spaß und tut unheimlich gut.
Zum einen die Bewegung ansich, zum anderen die festen Termine und auch mit den Anderen ist es ganz angenehm...auch wenn tatsächlich die meisten Ü60 sind. Trotzdem sind die Übungen nicht zu einfach und jeder kann seinen Möglichkeiten entsprechend trainieren.

Hätte ich vorher wirklich nicht gedacht. Aber wenn es mal ausfällt fehlt mir inzwischen sogar was Wink

Mein Fazit: Allein fällt es mir schwerer wirklich mal Sport zu machen, in der Gruppe und mit festem Termin ist es deutlich leichter. Absolut zu empfehlen
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Bianca(Stellv. Bundesvorsitzende
Leitungsteam SHG-Unterstützung
Leitung SHG Hamburg)
Offline
Anmeldung: 17.06.03
Beiträge: 1769
pap. CA 2003 + Hypopara
Hamburg
weiblich
40+
Beitrag:

Beitrag

 (p174908)
Verfasst am: 03. Feb 2020, 14:11
Antworten mit Zitat

Hallo MiJU,

das von Dir geschriebene kann ich nur unterstreichen!

Wir hatten gerade am Wochenende beim Patiententag der Asklepios Klinik in Hamburg-St.Georg genau das Thema.

In der anschließenden Diskussion wurde u.a. angeregt, die Termine für Reha-Sport auch den Bedürfnissen von Berufstätigen anzupassen.

Es geht ja dabei auch nicht vorrangig um Sport im schweißtreibenden Sinne, sondern um Bewegung im Allgemeinen. Hier kann klein angefangen und dann gesteigert werden nach den Möglichkeiten jede*r einzelnen Person.

Dir wünsche ich weiterhin viel Spaß!

_________________
Viele Grüße
Bianca
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Online
Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 16679
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p174935)
Verfasst am: 04. Feb 2020, 10:24
Antworten mit Zitat

Hallo,

Danke für Deinen Bericht.

Habe das Thema ins Forum Link innerhalb des ForumsSD-Krebs Link innerhalb des ForumsAHB/Reha geschoben.

Mach zwar kein Reha-Sport, kann aber berichten, dass regelmäßiger Sport bei mir sehr zum Wohlbefinden beiträgt.

Viele Grüße
Harald

_________________
Als Link innerhalb des ForumsVerein sind wir stärker:
Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Vereinsmitglied werden
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Maria2(Vereins-Mitglied)Offline
Anmeldung: 12.08.04
Beiträge: 4757
pap. CA pT3 tall-cel...
weiblich
40+
Beitrag:

Beitrag

 (p174949)
Verfasst am: 04. Feb 2020, 14:12
Antworten mit Zitat

Hallo MiJu,

meine Schwester bekommt nach zwei Hüft-OPs regelmäßig Reha-Sport verordnet. Sie macht das dann in einem Fitness-Center, die bieten 3 oder 4 Termine an unterschiedlichen Wochentagen und zu unterschiedlichen Zeiten an.
Sie muss sich allerdings manchmal ganz schön ranhalten, um alle Termine innerhalb der vorgegebenen Zeit zu schaffen Cool
Aber generell ist das eine sehr gute Sache - man plant das fest ein, und dann macht man`s auch Wink
Eine Reha-Sport-Verordnung bekommt man relativ leicht vom Arzt, da reichen schon Rückenbeschwerden (ich glaube aber, das zahlt dann eher die Krankenkasse). Und es macht ja auch Sinn, lieber vorzubeugen als es erst zum Bandscheibenvorfall kommen zu lassen Rolling Eyes
Für die normale Reha-Gymnastik gibt`s eine Verordnung mit 50 (oder 52?) Anwendungen. Wassergymnastik kann man sich auch verordnen lassen, das sind dann allerdings nur 10.

Ich selber gehe zusammen mit meiner Mutter einmal wöchentlich zur Seniorengymnastik Razz - jede Bewegung ist besser als gar keine, und gerade wenn man den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt, ist das absolut wichtig.

Viele Grüße von
Maria

_________________
Als Link innerhalb des ForumsFördermitglied kannst du schon mit 5 € im Jahr unserem Link innerhalb des ForumsVerein sehr helfen!
Gemeinsam sind wir stärker!!!
Daumen hoch
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print

Seite 1 von 1
Drucke Thema: Reha-Sport - Erfahrungsbericht
Thema: 

Reha-Sport - Erfahrungsbericht

im Forum: 

Antwort erstellen auf Thema:  Reha-Sport - Erfahrungsbericht Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Neues Thema schreiben im Forum: 
 
Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
Zurück   Nach oben  
Foren-Übersicht SD-Krebs AHB / REHA Reha-Sport - Erfahrungsbericht
Pfeil Förderer: Krebshilfe-Logo GKV-Logo
Unterstütze uns mit
Deinen Online-Einkäufen!
verlaesst Seiten von sd-krebs.de
Der gemeinnützige Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V. finanziert sich über Spenden, Sponsoring, öffentliche Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge (Fördermitglied werden ab 5 Euro im Jahr).
Home | Datenschutz | Seiten-Übersicht | Kontakt | Verein | Impressum

Navigation neu laden | Alle Cookies löschen, die durch das Forum gesetzt wurden  |  Zur Mobilen Version wechseln (Beta)
        Based on: phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
nach oben