Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Beschreibung

Die PET (= Positronen-Emissions-Tomographie) wird bei Schilddrüsenkrebs mit verschiedenen radioaktiven Substanzen / Tracern angewandt.

Die PET ist keine Therapie, sondern nur ein diagnostisches Verfahren, eine funktionelle Bildgebung.

Am bekanntesten ist die FDG-PET.
Fluordesoxyglukose (= radioaktiv markierter Zucker)

Die FDG-PET wird angewandt um nicht-jod-speichernde Tumore zu finden.
Was sagen die Leitlinien zur PET bzw. PET/CT?
(siehe auch FAQ-Hilfe:
Welcher Schilddrüsenkrebs und welche Therapie?)

Eine andere Forum ist die I-124-PET. Mit Hilfe der I-124-PET findet man leichter noch Iod-speichernde Metastasen und kann damit eine Dosimeterie für eine anschließende therapeutische I-131-RJT machen.
Für die I-124-PET braucht man einen Zyklotron zur Herstellung von I-124 (in Deutschland nur an den Unikliniken Würzburg und Essen vorhanden);
siehe dazu auch:I-124-PET – Übersichtsartikel
Studie zum Nutzen der RiT bei low-risk Patienten (2015)
Erfahrungsbericht: Dosimetrie mit I-124-PET und CT bei Lungenmetastasen Angie&Caro

Erfahrungsberichte zur FDG-PET finden sich im Forum:
SD-Krebs SD-Krebs (nicht-jod).

PET-Erfahrungsberichte finden sich auch dort, wenn in der PET nichts zu finden war oder die PET ein falsch positives Ergebnis erbrachte.

Ausgewählte Links zur PETFAQ-Hilfe: Tumor- u. Metastasenerkennung durch PET
Was sagen die Leitlinien zur PET bzw. PET/CT?
HTA-Bericht zur PET

FAQ-Hilfeentdifferenziert Schilddrüsenkrebs – Diagnosen und Therapien bei Verlust der Fähigkeit der Zellen, Jod zu speichern (entdifferenzierter und wenig-differenzierter Schilddrüsenkrebs)
Medullärer SD-Krebs – Therapien und Studien zum medullären Schilddrüsenkrebs

Forderungen:
Forderung unserer Mitgliederversammlung 2008 zur Zulassung der PET

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick