Probleme einzuloggen?

Registrieren

Zurück
Foren-Übersicht SD-OP SD-OP (allg.) FAQ: Warum Heben und Hitze nach SD-...
Thema: [url=t5711] 

FAQ: Warum Heben und Hitze nach SD-OP meiden?

[/url].
im Forum: 
Seite 1 von 1
Neues Thema schreiben im Forum: 
 

Antwort erstellen auf Thema:  FAQ: Warum Heben und Hitze nach SD-OP meiden? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Autor Beitrag
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Offline
Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 16505
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

BeitragFAQ: Warum Heben und Hitze nach SD-OP meiden?

 (p30282)
Verfasst am: 28. Jul 2006, 10:26
Antworten mit Zitat

FAQ: Warum Heben und Hitze nach Schilddrüsenoperation meiden?

Hallo,

generell gilt, dass man sich nach einer Schilddrüsenoperation die ersten drei Wochen körperlich noch etwas schonen soll.

Wurden Lymphknoten entfernt, gilt eine erweiterte Empfehlung:
Aktualisierung 26.11.08: ob dies so noch stimmt siehe Link innerhalb des ForumsBeitrag unten

Bei der Schilddrüsenoperation können auch Lymphknoten mit entfernt werden. Dies ist meist der Fall, wenn ein papilläres Schilddrüsenkarzinom festgestellt wurde, da dieser Typ des Schilddrüsenkrebses über die Lymphbahnen streut. In diesem Fall werden meist ein paar oder alle Lymphknoten (Neck Dissection) zur Kontrolle und Sicherheit entfernt.
(mehr dazu: Link innerhalb des Forums FAQ: Komplettierungsoperation und Lymphknotendissektion)

Mit körperlich anstrengender Arbeit (Heben) soll man sehr zurückhaltend sein. Ebenso soll man Hitze (Sauna) meiden, weil die Gefahr eines Lymphstaus bzw. von Lymphödemen bis zu einem halben Jahr oder gar bis zu zwei Jahre nach der OP besteht.
Siehe Krebsinformationsdienst Heidelberg: Risikofaktoren und Symptome von Lymphödemen

Die Gefahr eines Lymphstaus bzw. von Lymphödemen besteht zwar bis zu zwei Jahren nach der OP, aber die Empfehlung körperliche Arbeit und Hitze zu meiden, bezieht sich vor allem auf das erste halbe Jahr danach.


Viele Grüße
Harald

-----------------------------------------------------------------------
zurück zu:
------------------------------------------------------------------------
.
Update: Link-Korrektur 2.5.2011


Zuletzt bearbeitet von Harald am 03. Mai 2011, 10:14, insgesamt 5-mal bearbeitet
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Ubu(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 06.05.06
Beiträge: 838
foll. SD-CA (oxyphil...
Hannover
weiblich
60+
Beitrag:

Beitrag

 (p30298)
Verfasst am: 28. Jul 2006, 13:10
Antworten mit Zitat

Hallo,

das mit dem Nicht-Heben-Sollen habe ich auch mal wie folgt begründet gefunden: Es soll in den ersten Wochen vermieden werden, dass Zug auf die Narbe wirkt (gilt natürlich auch bei anderen OPs). Wenn man mal mit der Wunde einen Wasserkasten (voll) hochhebt weiß man, wovon die Rede ist! Durch die Zugkräfte wird die Narbe auseinander gezogen und es besteht die Gefahr, dass sie breit wird und/oder zu wuchern anfängt.
Unschöner Narbenbildung kann man vorbeugen, indem man die Wundheilung möglichst ungestört ablaufen läßt. Das bedeutet, daß man eine heilende Wunde nicht belasten sollte: kein Zug, kein Druck, keine starke Dehnung. Selbst Monate nach der Heilung ist die ehemalige Wunde noch empfindlicher als normale Haut auf Zugbelastung. Wichtig ist Geduld bei der Narbenbehandlung!

Und nun viel Erfolg bei der Heilung
Ute
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Abby
Beitrag:

BeitragMir geht es vor allem ums Heben!

 (p44921)
Verfasst am: 10. Mai 2007, 20:45
Antworten mit Zitat

Hallo ...

... ich bin neu hier, aber das ist ein Thema was mich sehr interessiert.
Ich habe vor 12 WOCHEN einen kerngesunden Sohn zur Welt gebracht.
Meine Diagnose das ich SD-Krebs habe war erst vor 3 Wochen, bei einer
eigentlich harmlosen OP. Mein Arzt sagte, das ich meinen mittlerweile
6,5kg schweren Sohn tragen darf.
Gibts es außer schlechter Narbenbildung noch Gründe warum ich ihn
vielleicht nicht heben sollte???? Ich mein, kann innendrin was passieren
was ich vielleicht nicht merken könnte????

Liebe Grüße
Zurück   Nach oben
email print
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Offline
Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 16505
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

Beitrag

 (p44925)
Verfasst am: 10. Mai 2007, 21:24
Antworten mit Zitat

Hallo Abby,

es steht doch oben im ersten Beitrag: Gefahr eines Lymphstaus/Lymphödem.

Aber dies eben nur/bzw. vor allem dann, wenn Lymphknoten entfernt wurde.

Viele Grüße
Harald

_________________
Als Link innerhalb des ForumsVerein sind wir stärker:
Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Vereinsmitglied werden
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Harald(Bundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin)
Offline
Anmeldung: 12.05.99
Beiträge: 16505
fol. SD-CA 97 (oxyphil)
männlich
50+
Beitrag:

BeitragIQWiG zu Risikofaktoren Lymphödeme

 (p66002)
Verfasst am: 26. Nov 2008, 11:38
Antworten mit Zitat

Hallo,

also ob die obigen Empfehlungen (die Quellle ist der Krebsinformaitonsdienst Heidedberg Risikofaktoren und Symptome von Lymphödemen noch so stimmen, bin ich mir etwas unsicher:

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat erst am
6.11.2008 zur Lebensqualität nach Brustkrebs herausgegeben, dort heißt es:
Professor Sawicki hat folgendes geschrieben:
Die althergebrachten und pauschalen Warnungen, Frauen müssten ihren Arm schonen, um kein Lymphödem zu entwickeln, haben keine stabile wissenschaftliche Grundlage. Tatsächlich haben Studien mit Frauen, die nach einer Brustkrebsbehandlung körperlich aktiv waren, gezeigt, dass dies ihre Lebensqualität steigern kann, ohne das Risiko für ein Lymphödem zu erhöhen.

(Quelle: IQWiG Wie Frauen nach einer Brustkrebsbehandlung ihre Lebensqualität verbessern können 6.11.08)

Viele Grüße
Harald

-----------------------------------------------------------------------
zurück zu:
------------------------------------------------------------------------
.

_________________
Als Link innerhalb des ForumsVerein sind wir stärker:
Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Vereinsmitglied werden


Zuletzt bearbeitet von Harald am 03. Mai 2011, 10:11, insgesamt 2-mal bearbeitet
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
dkr(Bundesvorsitzender
Leiter SHG Rhein-Main)
Offline
Anmeldung: 19.07.09
Beiträge: 4911
multifok. pap. SD-CA...
Ober-Ramstadt
männlich
60+
Beitrag:

Beitrag

 (p79294)
Verfasst am: 20. Okt 2009, 12:51
Antworten mit Zitat

Hallo,
ich hatte meinen Chirugen mal auf Lymphödeme im Zusammenhang mit der Lymphkontenentfernung bei der Komplettierungs-OP angesprochen.
Er meinte, dass die Gefahr bei der selektiven zentralen Neck-Dissection, wie sie bei den meisten SD-CA-OPs stattfindet, sehr gering wäre, da in der Regel nur die inneren LK entfernt würden und der Lymphabfluss noch genügend gewährleistet sei. Auch würden sich Lymphödeme im Halsbereich meist ziemlich bald nach der OP zeigen, sodass nach 4 Wochen kaum mehr damit zu rechnen sei.
Anders sehe das aus, wenn großräumig ausgeräumt würde.

Gruß Karl[/b]

_________________
Ich muß mit der Gewohnheit brechen, ehe sie mich gebrochen hat.
G.C.Lichtenberg


Mitglied werden! Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Mitglied
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
MaBiKa(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 12.06.04
Beiträge: 314
medullläres CA, OP 1987
Baden-Württemberg
weiblich
70+
Beitrag:

Beitrag

 (p84657)
Verfasst am: 16. Feb 2010, 22:32
Antworten mit Zitat

Hallo,

nach meiner Neck-Dissection in Halle fragte ich bei Prof. Dralle wegen
eines Sauna-Besuches nach. Er hatte nichts dagegen.

Ich gehe auch heute noch gerne in die Sonne und sie bekommt mir.

Liebe Grüße

MaBiKa
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Frank der Lyriker verstorben
Anmeldung: 21.07.10 
Beiträge: 87
med. SD-CA links und...
Sachsen-Anhalt
männlich
Beitrag:

Beitragmedulläres Schildrüsenkarzinom pT4N1MXG2 Zn Strahlentherapie

 
Verfasst am: 29. Jul 2010, 02:47
Antworten mit Zitat

Ich möchte mich herzlich bei Harald,für den Beitrag zum Thema Lymphoedem-behandlung bedanken.

Ich habe jetzt nach meiner Rezervikotomie,ausgedehnte Rezidivresektion links im zervikolateralen Lymphknotenkompartments links K3 unter Resektion des gesamten M.sternocleidomastoideus links und partielle Plexusnervenfasern,R2-Resektion paratracheal,paralaryngeal links,intraoperatives Neuromonitoring OP am 17.05.2010 im UKH Halle-Kröllwitz in der Klinik und auf der Station von Prof.Dr.H.Dralle Ernst-Grubestr.40,06120 Halle Saale Station AVGC4 nun eine Strahlentherapie von 30 Behandlungen verordnet begonnen.

Die ersten 10 Bestrahlungen habe ich erhalten und erste Nebenwirkungen machen sich bemerkbar.Kehlkopfentzündung,Hals,-und Rachenentzündung,Ohr,-und Kopfschmerzen,Schwindel und Hustenanfälle,bis zu Erstickungsanfälle,Lymphödem in beiden Füßen (geschwollen bis zu den Sprunggelenken)

Nach studieren des Beitrages werde ich ab heute meine Füße mit elastischer Bandage und Voltaren Salbe versorgen und den Strahlenarzt und Therapeuten am Mittag nach der Bestrahlung konsultieren. Es ist schon anstrengend wenn das Laufen auch noch schwierig und wegen der Schmerzen unerträglich wird.

Ich musste gestern zu meiner HNO-Ärztin zur Nachkontrolle der Stimmbänder.Sie meinte es wäre nach der Strahlentherapie eine Heilkur mit Logopädischer Behandlung sehr Sinnvoll.Hat jemand Erfahrungen oder Erkenntnisse wo so eine Kur stattfindet bzw.kann jemand eine besagte Kurklinik empfehlen???

Allerdings sollte die Kur erst nach einer Erholungsphase nach der Strahlentherapie erfolgen laut HNO-Ärztin.Ich war froh als ich wieder zu Hause angekommen bin,konnte kaum laufen.Die HNO Praxis ist sonst 5 Minuten von meiner Wohnung zu erreichen ich habe über 20 Minuten im "Humpelschritt und Gang"benötigt.
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
Mirimaus(aktives Vereinsmitglied)Offline
Anmeldung: 06.04.09
Beiträge: 327
fol. SD-CA pT1bpN0(0...
weiblich
40+
Beitrag:

Beitrag

 (p91472)
Verfasst am: 29. Jul 2010, 06:58
Antworten mit Zitat

Hallo Frank,

für eine Stimmheilkur zur logopädischen Intensiv-Therapie gibt es in Deutschland die beiden Stimmheilzentren in Bad Gögging und Bad Rappenau. Beide haben eine Homepage im Internet, die Du Dir anschauen könntest. Eigene Erfahrungen kann ich zur Stimmheilkur nicht beitragen, aber die Empfehlung meiner Logopädin wäre Bad Gögging.

Alles alles Gute für Deine weitere Therapie und dass es Dir bald wieder besser gehen möge

wünscht Dir mit herzlichen Grüßen

Mirimaus
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
peony
Beitrag:

BeitragArbeiten

 (p143382)
Verfasst am: 27. Aug 2015, 19:40
Antworten mit Zitat

Hallo, ich arbeite in der Altenpflege und werde am 07.09. operiert. Entfernung der kompletten Schilddrüse. Wann kann ich danach ungefähr wieder arbeiten gehen?

Danke und Gruß
Sandra
Zurück   Nach oben
email print
dkr(Bundesvorsitzender
Leiter SHG Rhein-Main)
Offline
Anmeldung: 19.07.09
Beiträge: 4911
multifok. pap. SD-CA...
Ober-Ramstadt
männlich
60+
Beitrag:

Beitrag

 (p143383)
Verfasst am: 27. Aug 2015, 20:05
Antworten mit Zitat

Hallo,

das lässt sich pauschal schlecht sagen und hängt vom Verlauf ab.

Leichte Tätigkeiten, sollten bei komplikationslosem Verlauf schon recht bald möglich sein. Typische Tätigkeiten der Altenpflege wie Heben von Personen u.ä. sollten aber zunächst erstmal tabu sein. Die innere Wunde ist größer als die äußere und sollte Zeit zum Heilen haben, bevor man den Hals wieder Zugbelastungen aussetzt, die beim Heben schlecht vermeidbar sind.

Wenn ein vorübergehender Einsatz, bei dem solche Tätigkeiten vermeidbar sind, nicht möglich ist, würde ich mich sicherheitshalber noch für einige Zeit krank schreiben lassen. Im Zweifel solltest Du das mit dem Operateur nach der OP besprechen, der am besten über Umfang und Verlauf des Eingriffs Bescheid weiß und vielleicht auch einen Hinweis in den Arztbrief aufnehmen könnte, wie und wann welche Belastung wieder angezeigt ist, damit sich der nachbetreuende Arzt, der bei gutartigem Befund in der Regel der hausarzt sein dürfte bzgl Krankschreibung einen Anhaltspunkt hat.

Viele Grüße
Karl

_________________
Ich muß mit der Gewohnheit brechen, ehe sie mich gebrochen hat.
G.C.Lichtenberg


Mitglied werden! Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Mitglied
Zurück   Nach oben
Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print

Seite 1 von 1
Drucke Thema: FAQ: Warum Heben und Hitze nach SD-OP meiden?
Thema: 

FAQ: Warum Heben und Hitze nach SD-OP meiden?

im Forum: 

Antwort erstellen auf Thema:  FAQ: Warum Heben und Hitze nach SD-OP meiden? Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Neues Thema schreiben im Forum: 
 
Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
Zurück   Nach oben  
Foren-Übersicht SD-OP SD-OP (allg.) FAQ: Warum Heben und Hitze nach SD-...
Pfeil Förderer: Krebshilfe-Logo GKV-Logo
Unterstütze uns mit
Deinen Online-Einkäufen!
verlaesst Seiten von sd-krebs.de
Der gemeinnützige Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V. finanziert sich über Spenden, Sponsoring, öffentliche Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge (Fördermitglied werden ab 5 Euro im Jahr).
Home | Datenschutz | Seiten-Übersicht | Kontakt | Verein | Impressum

Navigation neu laden | Alle Cookies löschen, die durch das Forum gesetzt wurden  |  Zur Mobilen Version wechseln (Beta)
        Based on: phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
nach oben