Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Für immer jodfrei ernähren?

Eri
Nutzer*In

Für immer jodfrei ernähren?

| Beitrags-ID: 257538

2016 wurde mir die ganze Schilddrüse und eine Nebenschilddrüse entfernt. Diagnose: Minimal invasives folliculäres Schilddrüsenkarzinom, pT1a, pNx, Mx,RO.
Danach ablative Radiojodtherapie, Jodbild ohne Restgewebe.
Bei dem Entlassungsgespräch nach der Radiojodtherapie im Uniklinikum Heidelberg, teilte mir der zuständige Arzt mit, für mich wäre Jod ein Leben lang tabu. Weil ich kein Fleisch, aber gelegentlich gerne Fisch esse, habe ich schon des öfteren recherchiert, aber noch nie einen Hinweis für eine jodfreie Ernährung für meine Diagnose gefunden. Wer kann mir darüber was sagen?

Mit freundlichen Grüßen E.

Urmel

Antwort auf: Für immer jodfrei ernähren?

| Beitrags-ID: 378700

Hallo Eri,

ich bin zwar kein Arzt, allerdings habe ich mich nach erfolgreicher RJT ganz normal ernährt, also nicht speziell jodfrei. Nur bis zur RJT war es zwingend notwendig, jodfrei zu leben. Meine behandelnden Ärzte haben auch nichts entsprechendes zu mir gesagt.

Ich würde an deiner Stelle nochmals ausführlich mit dem behandelnden Arzt beim nächsten Nachsorgetermin sprechen.

Gruß
Urmel

2 Nutzer*innen haben sich für diesen Beitrag bedankt.

Antwort auf: Für immer jodfrei ernähren?

| Beitrags-ID: 378701

Hallo Eri,

ja leider geistern solche Empfehlungen durch vereinzelte Ärzte immer noch rum, obwohl es für diese Empfehlung keinerlei auch nur annähernd wissenschaftliche Grundlage gibt.

In den Leitlinien wird lediglich die Vermeidung einer jodreichen Ernährung vor der Radioiodtherapie empfohlen.
(Ob selbst dies wirklich einen Nutzen hat, dafür gibt es keine guten Studien.)

siehe auch FAQ: Jodarme Ernährung = Vermeidung jodreicher Ernährung.

Habe das Problem mit der unsinnigen Empfehlung, dass Schilddrüsenkrebspatienten lebenslang kein Jod mehr zu sich nehmen sollen, auch schon bei den Ärzten angesprochen, die an den Leitlinien mitarbeiten. Da möchte man allerdings auf solchen oder anderen Unsinn nicht eingehen, weil es einfach absurd ist.

Immerhin konnte ich erreichen, dass nun im Blauen Ratgeber: Krebs der Schilddrüse für uns Patienten der Satz steht:

Nach der Radiojodtherapie können Sie wieder normal essen.

Habe einen Brief an die Leitung des Uniklinikums geschrieben, dass diese mit ihren Ärzten entsprechende Gespräche führen.

Viele Grüße und vor allem guten Appetit bei den Meeresgerichten :eat:

Harald

3 Nutzer*innen haben sich für diesen Beitrag bedankt.
Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Buch mit Haken.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 5 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.992 veröffentlichte Beiträge
27.700 veröffentlichte Themen
6.566 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick