Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Endlich wieder mehr Lebensqualität dank Abendeinnahme

MiJU
Papilläres SD-Karzinom

Endlich wieder mehr Lebensqualität dank Abendeinnahme

| Beitrags-ID: 261008

Ihr Lieben,

nun möchte ich auch mal was Positives berichten.

Ich hatte ja diverse Probleme bei der Einstellung des L-Thyroxin.

Im Januar hatte ich vermehrt wieder mit Unruhe zu tun, Ängsten, Benommenheitsgefühlen, Erschöpfung etc. Am meisten am Vormittag, Nachmittags/Abends ging es mir meist besser. Außerdem hatte ich Morgens/Vormittags immer mit Appetitlosigkeit und latenter Übelkeit zu tun.

Ich dachte erst es liegt an einem Infekt, oder der Gesamtsituation mit Corona und Lockdown. Ich war kurz davor mein Antidepressivum zu erhöhen.
Aber erstmal wollte ich doch an einer anderen Stelle schrauben – heißt den Schilddrüsenhormonen.

Harald hatte mir ja schon Mal den Tipp mit der Abendeinnahme von L-Thyroxin (L-T4) gegeben und ich habe mich auch im Forum nochmal belesen dazu.
Und, vor 10 Tagen dann einfach mal die Umstellung gewagt.

Bereits am zweiten Tag war ich klarer, keine Übelkeit und Appetitlosigkeit mehr, allgemein ruhiger, aber trotzdem mehr Energie am Tag. Da ich noch unsicher war ob das Bestand hat, hab ich das nicht gleich geschrieben. Aber jetzt nach 10 Tagen kann ich sagen: Juhu, ich fühl mich endlich wieder alltagstauglich und muss nicht mehr so sehr kämpfen den Tag zu schaffen !!!

Ich bin gespannt, wie die Werte bei der nächsten Blutabnahme in 6 Wochen aussehen. Also statt Dosis erhöhen bzw. noch zusätzlich Thyrogen wie die NUK es vorgeschlagen hat, habe ich für mich meinen ganz indivduellen Weg gefunden, der mir nach fast 2 Jahren endlich wieder Lebensqualität schenkt…

Nochmal ganz vielen Dank vorallem an Harald und an Herkulessa, für ihren ausführlichen Bericht über die Abeneinnahme, der mich motiviert hat es einfach mal auszuprobieren

3 Nutzer*innen haben sich für diesen Beitrag bedankt.
MiJU
Papilläres SD-Karzinom

Antwort auf: Endlich wieder mehr Lebensqualität dank Abendeinnahme

| Beitrags-ID: 390346

Hallo ihr Lieben, ich brauche mal eure Meinung, da ich gerade doch etwas verunsichert bin…

Ich hab ja vor inzwischen 3 Monaten meine Einnahme auf den Abend verlegt.

Nun hatte ich Mitte Februar eine ziemliche heftige Brustentzündung, die mit Antibiotika behandelt wurde. Nach den 10 Tagen AB-Therapie hatte ich noch eine allergische Reaktion darauf für ca.5 Tage.

Außerdem hatte ich in der Zeit und den Wochen danach massive Ängste und Stress, weil eine evtl. Brustkrebsdiagnose im Raum stand. Bis die Untersuchungen dazu abgeschlossen waren und ich erstmal Entwarnung bekam war dann April. Mitte Mai hatte ich jetzt meine erste Blutabnahme nach Umstellung auf Abendeinnahme.

Heute war die Auswertung und der TSH liegt bei 3,68.
Wenn ich die Tablette morgens genommen habe war er meist so zwischen 0,6 und 0,8. T3 und T4 sind immer okay gewesen, egal ob ich morgens oder abends eingenommen habe.

Kann der Anstieg mit der Erkrankung im Februar und dem Stress danach zusammenhängen oder sollte ich doch lieber wieder Morgens die Tablette einnehmen?

Antwort auf: Endlich wieder mehr Lebensqualität dank Abendeinnahme

| Beitrags-ID: 390347

Hallo Miju,

wenn es dir mit der Abendeinahme besser geht, ist auch eine mimale Erhöhung der Dosis denkbar.

Wenn der TSH nicht mehr unterdrückt wird, dann können leichte Änderungen, leichter zu höheren TSH Schwankungen führen.

Viele Grüße
Harald

MiJU
Papilläres SD-Karzinom

Antwort auf: Endlich wieder mehr Lebensqualität dank Abendeinnahme

| Beitrags-ID: 390348

Hallo Harald,

Danke für deine Antwort.

Meine Total-OP ist ja jetzt 2 Jahre her und die NUK hätte gern einen TSH im Zielbereich 0,2 bis 0,7.

Damit ging es mir aber eben gar nicht gut…

Ich weiß nun nicht wie sehr ich mich an dem TSH „festhalten“ soll/muss oder ob ich lieber nach meinem Befinden gehen sollte (mein Hausarzt würde das Zweite bevorzugen)

Caro
Nutzer*In
SD-Total OP-Hypopara

Antwort auf: Endlich wieder mehr Lebensqualität dank Abendeinnahme

| Beitrags-ID: 390349

Hallöchen,
habe zufällig den Artikel gelesen. L-Thyroxin am Abend??? Ich denke nur auf nüchternen Magen??

LG Caro

Antwort auf: Endlich wieder mehr Lebensqualität dank Abendeinnahme

| Beitrags-ID: 390350

Hallo Caro,

ich nehme mein LT vor dem Mittagessen und vor dem Einschlafen.
Da ist der Magen doch wieder leer.

Und wenn nicht, ist das in meinem Fall auch egal.

LG Ellen

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
dkr
Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Stern.

Geburtstage

Ein*e Nutzer*in hat heute Geburtstag

In den nächsten Tagen haben 3 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.841 veröffentlichte Beiträge
27.623 veröffentlichte Themen
6.574 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick