Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Nach Schilddrüsenoperation: Blutdruck zu hoch, Puls auf 100

Antwort auf: Nach Schilddrüsenoperation: Blutdruck zu hoch, Puls auf 100

| Beitrags-ID: 449708

Hallo, mir wurde gesagt dass man zwar blutdruck messen soll und auch dokumentieren aber der Zeitraum noch viel zu kurz sei, um sich so verunsichern zu lassen davon. Der Körper braucht eben seine Zeit bis die Umstellung und die Medikation angepasst sind.

HaraldBundesgeschäftsführer
Leitungsteam SHG Berlin
follikulärer SD-Krebs 1997 (oxyphil), Zungengrundkrebs 2024

Antwort auf: Nach Schilddrüsenoperation: Blutdruck zu hoch, Puls auf 100

| Beitrags-ID: 449928

Hallo Sylvia,

mir wurde am 24.04.23 die linke Hälfte der SD entfernt.

Auch ich habe mit zu hohen Blutdruck und Ruhepuls zu kämpfen. (Vorher immer zu niedrig) Nehme aber auch keine Medikamente da mein SD Doc sagt die Blutwerte sind iO.

Bin ziemlich verunsichert, da ich von anderen Ärzten und Foren überall höre UNBEDINGT MEDIS NEHMEN.

LG Sylvia

Hallo Sylvia,

ein Lösung habe ich auch nicht.
Es gibt eine kanadische Studie, bei der sich zeigte, dass Betroffenen mit einer Hemithyreodectomie, die keine Substitution mit Schilddrüsenhormonen brauchten, eine höhere Lebensqualität haben.
siehe Wiki: Hemithyreoidektomie beim Schilddrüsenkrebs – Überblick.

Da hoher Blutdruck durch zu wenig Schilddrüsenhormone eher zu den langfristigen Folgen /Bewschwerden zählt, denke ich nicht, dass du diese Beschwerden hast, weil du keine Schilddrüsenhormone nimmst. Genaueres lässt sich nur mit den Schilddrüsenwerten im Blut ( TSH, fT4 und fT3 ) sagen.

Bluthochdruk und ehröhter Puls könnte auch eine Nachwirkung der Narkose sein (kann dir da leider keine gute Quelle nennen).

Wie hoch ist der Blutdruck und der Ruhe-Puls?

Viele Grüße,

Harald

InSeNSU
Moderator
Basedow, Hypoparathyreoidismus

Antwort auf: Nach Schilddrüsenoperation: Blutdruck zu hoch, Puls auf 100

| Beitrags-ID: 449930

Hallo zusammen,

seitdem ich von den Barorezeptoren gelesen habe, habe ich eine Theorie: Die Barorezeptoren im Karotissinus werden durch den Nervus glossopharingeus innerviert. Der kann genau wie der Stimmbandnerv bei Halsoperationen geschädigt werden. Vielleicht klappt dann einfach die Druckmessung über diese Schiene nicht mehr richtig, sodass Puls und Blutdruck falsch reagieren.

Bei Wikipedia heißt es dazu hier

https://de.wikipedia.org/wiki/Baroreflex

„Es wurde festgestellt, dass die elektrische Stimulation des Baroreflex mit Hilfe eines Geräts ähnlich einem Herzschrittmacher den Blutdruck bei Patienten mit resistenter Hypertonie senkt.“

Das sollte man im Fall von Bluthochdruck nach Schilddrüsen-OP vielleicht mal beim Arzt ansprechen.

Viele Grüße

Frauke

 

Nutzung der Suchfunktion auf unserer neuen Webseite: Klick oben rechts auf die Lupe. Klick neben dem Wort Glossar auf den kleinen Pfeil. Es erscheint eine Auswahlliste. Wähle darin den Bereich, in dem du suchen willst, also z.B. Forum oder Wissensbereich. Erst danach trage dein Suchwort in das freie Feld ein. Klicke auf die Suchen-Taste. Nun siehst du das Ergebnis deiner Suche.

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Pfeil rechts.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen hat ein*e Nutzer*in Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

134.260 veröffentlichte Beiträge
29.015 veröffentlichte Themen
7.309 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick