Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Studie: Tumor-Verdopplungszeit beim medullären SD-Krebs

Studie: Tumor-Verdopplungszeit beim medullären SD-Krebs

| Beitrags-ID: 260370

Studie: Tumor-Verdopplungszeit beim medullären SD-Krebs als Indikator für eine TKI-Behandlung (Tiffany Yeh 2020)

Für wen ist diese Studie von Interesse?

siehe auch:

Forums-Gruppe:

Hallo,

in dieser retrospektiven Studie wurde untersucht, wie sich die Tumor-Verdopplungszeit beim medullären Schilddrüsenkrebs auf das Überleben auswirkt.

Untersucht wurde die mittlere Tumor Volumen Verdopplungszeit (=average structural tumor volume doubling tim =midDT) von Hals-, Lungen- und Lebermetastasen und wie dies sich mit dem durchschnittlichen Überleben der Betroffenen mit dem medullären Schilddrüsenkrebs im Zusammenhang stand (=korrelierte).

Es wurden dabei Patient*innen untersucht bei denen in der Bildgebung Metastasen zu sehen waren. Es wurden sich die Daten von Betroffenen mit dem medullären Schilddrüsenkrebs angeschaut, die am Memorial Sloan Kettering von 1954 bis 2017 behandelt wurden.

Nicht eingeschlossen in die Studie wurden Betroffene

  • wenn keine ausreichenden Bildgebung vorhanden war
  • zum Zeitpunkt der Diagnose die Betroffenen jünger als 18 Jahre waren[Anmerkung Harad: dies dürften meist Betroffene mit dem aggressiven MEN2B sein]
  • mit Gehirn- oder Knochenmetastasen
  • einem Zweit-Krebs

Insgesamt 43 (!) Patient*innen erfüllten diese u.a. Kriterien zur Bestimmung der mittleren Tumor Volumen Verdopplungszeit (midDT)-

Es zeigte sich, dass es kein Unterschied gibt, wo die Metastasen sich befanden (Hals-, Lunge- oder Lebermetastasen).

Folgende Tumor Volumen Verdopplungszeiten (=tumor volume doubling time =TVDT) gingen mit folgenden millteren Gesamtüberleben nach Diagnose einher (= overall survival = OS):

  • midDT Konfidenzintervall 7,4-14,8 Jahre]
  • midDT 1-3 Jahr – mittleres Gesamtüberleben [10,3-22,6 Jahre]
  • midDT >3 Jahre – alle Betroffenen lebten noch.

Es zeigte sich auch, dass die Verdopplungszeiten von CEA und Calcitonin (Ctn) mit der Tumorverdopplungszeit einhergehen, allerdings eher mit CEA als mit Calcitonin. Bei Calcitonin gibt es bei ein paar Patient*innen größere Abweichungen.

Die Forscher des Memorial Sloan Kettering kommen zum Schluss, dass Betroffen mit einer kleinen Tumorverdopplungszeit eher Kandidaten für eine TKI-Behandlung sind und eher von diesen Therapien profitieren.

Original Titel der Studie:

    Structural Doubling Time Predicts Overall Survival in Patients with Medullary Thyroid Cancer in Patients with Rapidly Progressive Metastatic Medullary Thyroid Cancer Treated with Molecular Targeted Therapies

    Autor*innen:
    Tiffany Yeh, Michele Yeung, Eric J. Sherman, R. Michael Tuttle, and Mona M. Sabra

    in:
    Thyroid
    Published Online:20 Apr 2020 https://doi.org/10.1089/thy.2019.0579

Viele Grüße
Harald

1 Nutzer*in hat sich für diesen Beitrag bedankt.
dkr
Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Briefumschlag.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 3 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

131.196 veröffentlichte Beiträge
27.781 veröffentlichte Themen
6.634 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick