Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

novothyral und/oder l-thyroxin

novothyral und/oder l-thyroxin

| Beitrags-ID: 237391

hallo..

ich bin heute zum ersten mal auf dieser seite.
habe seit 4/2000 nach einem papillären sdc keine schilddrüse mehr. 3 radiojodtherapien habe ich hinter mir und immer wieder das einstellen der „richtigen“ hormongabe.

gestern hatte ich mal wieder einen besuch bei meinem doc..
seit gut einem jahr nehme ich (60kg/173cm) l-thyoxin 200. davor hatte ich eine gute zeit lang die kombination novothyral 100 und l-thyroxin 100..
für meinen arzt ist die dosis 200 zuviel..ich selber fühle mich aber mit weniger eher schlapper..
nun hat die blutkontrolle gestern einen, aus der sicht des arztes, erhöhten tsh -wert ergeben..er liegt um die 0,45 derzeit..
er lag auch schon öfter bei 0,02..das was er bevorzugt..

die werte passen tatsächlich mit meinem empfinden zusammen, denn ich fühle mich seit einiger zeit etwas schlapper, habe öfter „dicke augenlider“ am morgen und habe in den letzen monaten an die 3 kilo zugenommen..die tun mir durchaus gut, aber es war mir dennoch etwas unerklärlich warum diese kilos drauf gekommen sind..

nun habe ich gestern folgende medikamenten-verordnung bekommen..
morgends novothyral 75 und am nachmittag in der dosis 50..
zusammen liege ich dann bei 125 novothyral und nicht wie bisher 200 l-thyroxin.

das bringt mich in sorge, denn bisher haben 125 im leben nicht gereicht damit ich mich wohl fühle..
ausserdem bekomme ich nun nur t3, da der arzt meint, es könnte sein das mein körper das t4 nicht richtig abbaut..
anfang januar werden dann die neuen blutwerte genommen..ich bin gespannt..

hat jemand eine meinung dazu ???

einen gruss
sylke

MartinaD
Nutzerin
papilläres SD-Karzinom, Hypopara, 2006 Thoraxop wg. Thymom u.a., Mann und Tochter ebenfalls ohne SD

Antwort auf: novothyral und/oder l-thyroxin

| Beitrags-ID: 277335

Hallo,

eigentlich kann ich dir nicht wirklich was raten, tut mir leid.
Nur verstehe ich deinen Satz nicht: ausserdem bekomme ich nun nur t3, da der arzt meint, es könnte sein das mein körper das t4 nicht richtig abbaut..
Novothyral besteht doch aus hauptsächlich T4 und nur zusätzlich etwas T3. Wieso bekommst du dann nut T3?

Vielleicht habe ich ja was falsch verstanden.
Bestimmt kann dir jemand ansonsten besser raten als ich.

Alles Gute für dich
Martina

Antwort auf: novothyral und/oder l-thyroxin

| Beitrags-ID: 277336

Update 5.6.2024:

 

 

Hallo,

also das alleinige Starren auf den TSH-Wert finde ich bringt gar nichts.
Wichtig ist, dass der TSH-Wert unterdrückt ist, also kleiner 0,1 mU/l.
Aber dann ist für die richtige Einstellung wichtig, wie man/frau sich fühlt und die fT4 und fT3 -Werte, die innerhalb der Norm sein sollten.

So ganz habe ich den Vorschlag zur neu Einstellung auch nicht kapiert.

Vielleicht schreibst Du nochmal genau, welche Hormon-Tabletten Du wann nehmen sollst.

Viele Grüße
Harald

  • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 1 Tag von Harald.

Antwort auf: novothyral und/oder l-thyroxin

| Beitrags-ID: 277337

hallo..

danke für die antworten..
es stimmt..natürlich ist novothyral kein reines t3..das war ein fehler von meiner seite..
der arzt meinte dennoch das es sein könnte das mein körper das t4 nicht im ausreichenden masse aufnimmt, oder umwandelt..
nehme seit heute also..morgends novothyral 75 und am nachmittag eine halbe novothyral 100..macht zusammen 125..

die exakten t3 und t4 werte werde ich mir anfang nächster woche geben lassen..die scheinen aber nicht daneben zu liegen, denn darauf ist er nicht eingegangen..

meine unsicherheit besteht einfach darin, ob mir nach einer einnahme von 200 µm nun die 125 reichen werden ?!
ist es sinnvoll so stark nach unten zu gehen, oder sind die novothyral tabletten so anders in der wirkung ?

gruss sylke

Claudia
Nutzer*In
follik. SD-Krebs 2002

Antwort auf: novothyral und/oder l-thyroxin

| Beitrags-ID: 277338

Liebe Sylke,

also mich verwirrt das 🙄
Einerseits könnte dein TSH Wert mehr unterdrückt sein (liegt derzeit bei 0,45 wenn ich das richtig verstehe, Referenzwert fehlt leider), andererseits ist deine Dosis jetzt insgesamt niedriger (von 200 auf 125 -was ja nun nicht dazu beiträgt den TSH zu senken, eher im Gegenteil).

Falls dein Arzt annimmt, dass du das T4 schlecht verwertest, würde es doch Sinn machen T4 und T3 getrennt einzunehmen, um die Feinabstimmung besser hinzubekommen.

Warum du einen Teil der Hormone morgens und den anderen Teil nachmittags nehmen solltst, verstehe ich erst recht nicht. Ich dachte die Nahrungsaufnahme behindert die Aufnahme der Hormone im Körper.

Wer nimmt denn bei dir die Einstellung vor? Der Hausarzt, der Endokrinologe, der Nuklearmediziner? Und wie lief deine Einstellung bisher, hattest du immer schon Probleme oder zwischendurch Phasen wo alles passte?

Liebe Grüße
Claudia

Annette
Nutzer*In
onkozytärer Ca. 1999, Mammakarzinom Juni 2012

Antwort auf: novothyral und/oder l-thyroxin

| Beitrags-ID: 277339

Hallo

ich nehme Novothyral 75 und L-Tyroxin 75 seit 3 Monaten und fühle mich nicht wohl damit. Ich habe in der Zeit zwar gut 3-4 Kilo abgenommen, was auch gut war – habe aber auch deutlich Probleme z.B. mit meinem Herz bekommen. Habe oft das Gefühl, es schlägt nicht mehr ganz im Takt. Auch sonst habe ich oft deutliche Überfunktionsmerkmale. Ich habe meine nächste Nachsorge im Dezember und möchte unbedingt wieder T3 frei behandelt werden.
Hat vielleicht noch jemand keine so gute Erfahrung mit Kombipräparaten gemacht?

Viele Grüße von annette

Antwort auf: novothyral und/oder l-thyroxin

| Beitrags-ID: 277340

Hallo Sylke,
dein Arzt hat ganz recht wenn er dir insgesamt 125 ug Novothyral anstelle der 200 ug L-Thyrox verschreibt.
Habe von der Firma Merck die Info, dass T3 ca. 2,5 fach so potent wie T4 ist. Das muss bei der Umstellung unbedingt berücksichtigt werden.
Das heißt, dass deine Tagesdosis umgerechnet auf T4 mindestens 187,5 ug beträgt.
Da T3 gerade zu Beginn ziemlich „reinhauen“ kann (z.B. Rhythmusstörungen) ist es vielleicht ganz gut minimal niedriger zu dosieren.
Steigern kann man ja immer noch.
Hoffentlich geht es dir mit T3 gut! Ich möchte nicht mehr ohne leben.
Liebe Grüße
Martina

Brigitte B
Gast

Antwort auf: novothyral und/oder l-thyroxin

| Beitrags-ID: 459657

Hallo, ich hatte ein Struma und eine Schilddrüsenüberfunktion. Die Schilddrüse ist entfernt worden.Nehme jetzt eine halbe Tablette von Novothyral 100. Ich fühle mich nicht gut damit. Kann das denn reichen, wenn man keine Schilddrüse mehr hat? Kann mir jemand dazu etwas schreiben? Liebe Grüße an euch alle.

  • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 1 Tag von Harald.

Antwort auf: novothyral und/oder l-thyroxin

| Beitrags-ID: 459659

Hallo Brigitte B,

herzlich Willkommen bei uns im Selbsthilfe-Forum!

Wenn Du Dich bei uns registrierst bekommst Du automatisch eine E-Mail-Nachricht, wenn Du eine Antwort auf Deine Frage erhältst.

Für die kostenfreie Registrierung brauchst Du nur eine gültige E-Mail-Adresse.

Bitte kein Nachname als Gast oder Nutzername verwenden. Ich muss dies sonst ändern oder löschen.

Hier hast Du ja einen sehr alten Forums-Beitrag gefunden.

Die Frage, wie viel Schilddrüsenhormone Du brauchst hängt von vielen Faktoren ab. Die Anfangsdosis von LT4 (L-Thyroxin) wird nach dem Gewicht berechnet.

Anfangsdosis:

Nach einer vollständigen Entfernung der Schilddrüse wird als Anfangsdosis 1,6 μg L-T4 pro Kilogramm Körpergewicht empfohlen.

Aufgrund der Depot-Wirkung von L-T4 ist eine Dosisanpassung nach minimal 3 Wochen möglich. Es wird jedoch meist ein Abstand von 4 bis 8 Wochen empfohlen.

aus: Wiki: Schilddrüsenhormonpräparate: L-T4-Präparate sind die erste Wahl

Danach orientiert man sich an den Blutwerten TSH, fT4 und fT3.

Wiki: Schilddrüsenhormoneinstellung und Blutwerte

Nun nimmst Du ja ein Kombinationspräparat von LT4 und LT3. Wobei ein Novothyral ein relativ hohen Anteil von LT3 hat, der so nicht in den Leitlinien empfohlen wird.

Wiki: Schilddrüsenhormonpräparate: L-T3-Präparate

Warum wurde Dir Novothyral verschrieben und nicht erst ein reines LT4-Präparat?

Welche Beschwerden hast Du?

Viele Grüße

Harald

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Kalender.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben 5 Nutzer*innen Geburtstag

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

134.068 veröffentlichte Beiträge
28.944 veröffentlichte Themen
7.272 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick