Probleme einzuloggen?

Registrieren

Zurück
Foren-Übersicht SD-Krebs SD-Krebs (allg.) FAQ: Schilddrüsentumor-Klassifizier...
Thema: [url=#t33] 

FAQ: Schilddrüsentumor-Klassifizierung nach TNM

[/url].
im Forum: 
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema schreiben im Forum: 
 

Antwort erstellen auf Thema:  FAQ: Schilddrüsentumor-Klassifizierung nach TNM Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
Autor Beitrag
Beate(Mitglieder-Beirat)Offline
Avatar

Anmeldung: 14.03.00
Beiträge: 1666
SD-CA 2000 (pap. + f...
Frankreich
weiblich
60+
Beitrag:

BeitragFAQ: Schilddrüsentumor-Klassifizierung nach TNM

 (#p72)
Verfasst am: 15. Jun 2003, 13:17
Antworten mit Zitat

Update 24.10.2017 (Harald)

Die Artikel wurde überarbeitet.
Die TNM: Klassifikation maligner Tumoren, 8. Auflage (2017) brachte einige Neuerungen.


Die TNM-Klassifikation steht für eine weltweit einheitliche Klassifikation der Primär-Tumore, Lympknotenmetastasen (= lymph nodes) und Fern-Metastasen.

Herausgegeben wird die Klassifikation durch die International Union Against Cancer (UICC).
Sie wurde dabei mehrmals überarbeitet und ist 2016 (deutsch 2017) in einer 8. Version erschienen.
  • 7. Version - 2009 (deutsch 2010)


Die TNM-Klassifikation wird dabei je nach Krebsart etwas unterschiedlich angewendet, auch werden zur TNM-Klassifikation weitere Kleinbuchstaben angehängt; zum Teil werden auch noch ältere Klassifikation angewandt (s.u.).

Das kleine x steht dafür, dass zum Zeitpunkt der Klassifikation dieses Stadium nicht beurteilt werden kann.

Bei den Tumoren in der Schilddrüse gilt folgende Klassifikation:
  • Tx - Primärer Tumor kann nicht beurteilt werden
  • T0 - kein Hinweis auf Primärtumor
  • T1 - Tumor gleich oder kleiner als 2cm
    • 8.Auflage 2017: auch Tumore mit minimaler extrathyrodaler Ausbreitung[Überprüfen ob richtig]

  • T2 - Tumor mehr als 2 cm, aber nicht mehr als 4 cm in größter Ausdehnung, begrenzt auf Schilddrüse
  • T3 - Tumor mehr als 4 cm in größter Ausdehnung, oder
    • 7. Auflage (2010): Tumor mit minimaler extrathyreoidaler Ausbreitung (= extrathyroidal extension =ETE) => 8.Auflage 2017: pT1 [noch überprüfen ob richtig]
      Eine retrospektive Studie von Tran (2018) konnte zeigen, dass die Zuordnung nach der 7. Auflage bessert ist.
        Tran 2018: An Analysis of The American Joint Committee on Cancer 8th Edition T Staging System for Papillary Thyroid Carcinoma. in J Clin Endocrinol Metab. 2018 Apr 16. doi: 10.1210/jc.2017-02551. pubMed

    • 8. Auflage (2017): nur Tumore mit makroskopischer/breiter extrathyreoidaler Ausbreitung (= extrathyroidal extension =ETE)
    • 8. Auflage (2017): T3b - mit makroskopischer/breiter Ausbreitung nur in das Muskelgewebe des Halses [Strap muscles only]

  • T4a - Tumor jeder Größe mit Ausbreitung jenseits der Schilddrüse und Invasion einer oder mehrerer der folgenden Strukturen: Weichgewebe unter der Haut (subkutan), Kehlkopf (=Larynx), Trachea (Verbindung zwischen Kehlkopf und Lunge), Speiseröhre (=Ösophagus), Stimmbandnerv (Nervus recurrens)
  • T4b - Tumor infiltriert Bindegwebe vor der Wirbelsäule (=prävertebrale Faszie), mediastinale Gefäße (Mediastinum = Brusthöhle) oder umschließt die Aorta carotis (=Schlagader die den Kopf mit Blut versorgt)


Das anaplasitsches Schilddrüsenkarzinom ist immer eine T4-Klassifikation:
  • T4a -entdifferenzierte Tumor ist auf die Schilddrüse beschränkt und lässt bzw. ließ sich operativ vollständig entfernen.
  • T4b - entdifferenzierte Tumor hat sich über die Schilddrüse hinaus ausgebreitet und lässt sich nicht mehr vollständig chirurgisch entfernen.


Das "p" in "pT" bedeutet pathologischer oder postoperativer Befund, ohne T ist es der klinische (präoperative) Befund, welches manchmal mit einem vorgestellten c für clinical gekennzeichnet wird. Die Definitionen sind identisch.

Solitärer vs. multifokaler Tumor
  • neu [seit wann?]
    • s solitärer Tumor
    • m bzw. (m) multifokaler Tumor (der größte Tumor ist für die Klassifikation bestimmend)

    • T1a = kleiner gleich 1 cm = Papilläres Mikrokarzinom (= PTMC = Papillary Thyroid Micro Carcinom)
    • T1b = > 1 bis ≤ 2 cm


  • alt [seit wann?]:
      Jede T-Kategorie kann weiter unterteilt werden in
    • a. solitärer Tumor
    • b. multifokaler Tumor (der größte Tumor ist für die Klassifikation bestimmend), wird mit (m) gekennzeichnet



Mit der Link innerhalb des ForumsAWMF-Leitlinie: Operative Therapie maligner Schilddrüsenerkrankungen (2012) wird beim follikulären Schilddrüsenkarzionm (FTC) zu dem unterschieden zwischen:
  • Minimal-invasives follikuläres Karzinom (MIFTC) - liegt keine histologisch nachweisbare Angioinvasion (Eindringung in die Bludgefäße) vor, so ist die chirurgische Entfernung des Tumors ausreichend, unabhängig davon wie groß der Tumor ist. Die Prognose ist sehr gut (Empfehlung E25 in Link innerhalb des ForumsAWMF-Leitlinie: Operative Therapie maligner Schilddrüsenerkrankungen (2012))

  • Breit-invasives follikuläres Schilddrüsenkarzinom (WIFTC)- liegt eine Angioinvasion vor, so ist eine totale chirurgische Entferung der Schilddrüse mit anschließener Radiojodtherapie erforderlich, da bei ca. 1/3 der Fälle Fernmetastasen vorliegen. Das WIFTC ist oftmals schon im Schnellschnitt erkennbar.

    Bei Unklarheiten, ob ein MITFC oder WIFTC vorliegt, muss unbedingt ein Referenzpahologe einbezogen werden, da die Prognose und das therapeutische Vorgehen so unterschiedlich ist.



N = Regionäre Lymphknoten
  • NX Regionäre Lymphknoten können nicht beurteilt werden
  • N0 Kein Anhalt für regionäre Lymphknotenmetastasen
  • N1 Regionäre Lymphknotenmetastasen
    (eventuell steht dahinter die Anzahl, z.B. "1/17", das heißt dann "17 Lymphknoten entnommen und untersucht, davon war 1 befallen)
  • N1a Metastasen in ipsilateralen Halslymphknoten
  • N1b Metastasen in bilateralen, in der Mittellinie gelegenen oder kontralateralen Halslymphknoten oder in mediastinalen Lymphknoten


M = Fernmetastasen
  • MX Das Vorliegen von Fernmetastasen kann nicht beurteilt werden (meist nach einer OP, und vor einer RJT); das x wird in der aktuellen Tumorklassifikation nicht mehr verwandt.
  • M0 Keine Fernmetastasen
  • M1 Fernmetastasen

      Die Kategorie M1 kann wie folgt spezifiziert werden:
    • Lunge PUL Knochenmark MAR
    • Knochen OSS Pleura PLE
    • Leber HEP Peritoneum PER
    • Hirn BRA Haut SKI
    • Lymphknoten LYM Andere Organe OTH


Das ist jetzt natürlich grauenhaft "kurz und knapp", wenn man sich zum ersten Mal mit dem Thema beschäftigt, kann man leicht einen furchtbaren - und nicht unbedingt berechtigten - Schreck bekommen : aber man muss wissen, dass auch bei einer nicht so tollen Prognose, z.B. sehr großes, eventuell schon gestreutes Karzinom, der SD-Krebs zu einer der am besten behandelbaren Krebsarten gehört! Dank der Eigenschaft der SD-Zellen (und NUR der SD-Zellen!), Jod zu speichern, kann man sie fast immer ziemlich einfach zerstören, indem man ihnen radioaktives Jod anbietet (Radiojodtherapie).

Diese Einstufung ist wirklich nur als kleine Hilfestellung gedacht - mit allen weiteren Fragen wendet euch bitte direkt ans Forum, wo wir euch sicher nähere Auskünfte geben können!

Hier noch ein paar Zusatzinfos, die ich im Internet (z. B. bei krebs-kompass.de) gefunden bzw. von anderen Forenmitgliedern erfahren habe:

Die folgende Definition der G-Kategorien wird bei Tumoren aller Kopf-Hals-Regionen außer der Schilddrüse (von manchen Ärzten aber auch bei SD-Tumoren) angewandt. Der Grad der Differenzierung erlaubt eine gewisse Aussage über den Malignitätsgrad des Tumors.
  • GX - Der Grad der Differenzierung kann nicht bestimmt werden
  • G1 - Gut differenziert
  • G2 - Mäßig differenziert
  • G3 - Schlecht differenziert
  • G4 - Undifferenziert


R bedeutet Residualtumor:
  • RX = Vorhandensein kann nicht beurteilt werden,
  • R0 = kein Residualtumor,
  • R1 = mikroskopischer Residualtumor
  • R2 = makroskopischer Residualtumor


Und falls irgendwo auch noch ein C auftauchen sollte : Wie stark die Diagnose methodisch abgesichert ist, wird hinter jedem einzelnen Merkmal mit dem Buchstaben "C" (engl. certainty: Sicherheit) in dem Bereich 1 bis 5 (5 bedeutet "mit größter denkbarer Sicherheit") angegeben, zum Beispiel als T2C2 N1C2 M0C1.

Es gibt dann noch eine erweiterte Tumorklassifikation, die aber selten benutzt wird:

L = Lymphgefäßinvasion
  • L0 Keine Lymphgefäßinvasion
  • Lx Lymphgefäßinvasion nicht beurteilbar
  • L1 Lymphgefäßinvasion


V = Veneninvasion

Beate

siehe auch:

Weitere Quellen:


Update durch Harald:
  • 12.2.2010 (Verlinkung)
  • 1.6.12: vorgestelltes c
  • 19.12.12: Studie: Ablation ... (Verlinkung)
  • 18.2.13: AWMF-Leitlinie, Korrektur a b -Klassifikation ; Ergänzung s /m -Klassifikation; Links;
  • 2017: Älter 55


-----------------------------------------------------------------------------
zurück zu:
------------------------------------------------------------------------------
.


    Zuletzt bearbeitet von Beate am 30. Nov 2005, 17:49, insgesamt einmal bearbeitet
    Zurück   Nach oben
    Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
    MartinaD
    pap. SD-CA, Hypopara...
    Rheinland-Pfalz
    weiblich
    50+
    Beitrag:

    Beitrag

     (p18364)
    Verfasst am: 16. Okt 2005, 14:42
    Antworten mit Zitat

    Darf ich mich bei der Klassifizierungsfrage anschließen?
    In meinem Entlassungsbericht steht pT1, der Tumor war aber 1,3 cm groß. Müsste das dann nicht pT2 heißen? Und für wen ist das relevant?

    Liebe grüße
    Martina
    Zurück   Nach oben
    Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
    Alba(Leitungsteam SHG Magdeburg)Offline
    Avatar

    Anmeldung: 04.09.02
    Beiträge: 3897
    pap. SD-Ca., foll. V...
    Sachsen-Anhalt
    weiblich
    60+
    Beitrag:

    Beitrag@MartinaD

     (p18383)
    Verfasst am: 17. Okt 2005, 08:12
    Antworten mit Zitat

    Hallo Martina,
    ich habe mir vor einiger Zeit das Buch von Prof. Christoph Reiners "Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Schilddrüsenkarzinoms" (Bremen 2003) gekauft. Das ist ein richtiges Fachbuch mit reichlich Medizin-Kauderwelsch.
    Und darin steht abweichend von dem Text Beates, dass differenzierte Karzinome bis 2 cm als pT1 eingestuft werden (S. 41/42)

    Wenn ich das richtig verstanden habe, beziehen sich die Autoren auf eine 5. Auflage der TNM-Einteilung von 2002, die sich gegenüber der 4. Auflage von 1997 beim SD-Karzinom in einigen Punkten verändert hat. So steht es im Text. Im Literaturverzeichnis ist hingegen von 5. und 6. Auflage die Rede. Die neueste Quelle ist angegeben mit: International Union Against Cancer (UICC): Classification of malignant tumors. 6th. edin. 2002.

    Womöglich gibt es jetzt (2005) schon wieder eine neue Ausgabe, das weiß ich nicht.
    Dir alles Gute von Alba
    Zurück   Nach oben
    Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
    MartinaD
    pap. SD-CA, Hypopara...
    Rheinland-Pfalz
    weiblich
    50+
    Beitrag:

    Beitrag

     (p18391)
    Verfasst am: 17. Okt 2005, 08:58
    Antworten mit Zitat

    Alba, vielen Dank für deine Mühe.
    Aber eigentlich ist die Klassifizierung in diesen "unteren" Bereichen, also den noch kleineren Tumoren, eher unherheblich, solange keine Lymphknoten befallen sind, oder? Die Therapie ist doch die gleiche ? Oder wofür ist die Klassifizierung noch wichtig?

    Liebe Grüße von der heute irgendwie deprimierten
    Martina
    Zurück   Nach oben
    Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
    Maria2(Vereins-Mitglied)Offline
    Anmeldung: 12.08.04
    Beiträge: 4564
    pap. CA pT3 tall-cel...
    weiblich
    40+
    Beitrag:

    BeitragTNM-Einteilung

     (p18613)
    Verfasst am: 23. Okt 2005, 19:45
    Antworten mit Zitat

    Hallo,

    das mit der Einteilung neulich hat mir keine Ruhe gelassen, weil ich was im Hinterkopf hatte, dass sich da was geändert hat.
    Und siehe da, nach intensiver Suche im Netz hab ich was gefunden: http://www.uni-muenster.de/MSDS-Studie/tnm2002.htm
    Demnach geht pT1 jetzt bis 2 cm Größe, pT3 muss nicht auf die SD begrenzt sein, sondern kann auch schon minimal außerhalb sein.

    Gruß an euch alle von
    Maria
    Zurück   Nach oben
    Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
    Harald(Bundesgeschäftsführer
    Leitungsteam SHG Berlin)
    Offline
    Avatar

    Anmeldung: 12.05.99
    Beiträge: 14889
    fol. SD-CA 97 (oxyphil)
    männlich
    50+
    Beitrag:

    Beitrag

     (p18621)
    Verfasst am: 24. Okt 2005, 08:45
    Antworten mit Zitat

    Danke Maria,

    habe die Änderungen, oben in Beates Beitrag eingfügt/übernommen.

    Viele Grüße
    Harald
    Zurück   Nach oben
    Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
    firiel(Stellv. Bundesvorsitzende)Offline
    Avatar

    Anmeldung: 30.09.06
    Beiträge: 1370
    30+
    Beitrag:

    Beitrag

     (p34152)
    Verfasst am: 30. Sep 2006, 18:33
    Antworten mit Zitat

    Hallo!

    Ich bin neu hier und habe mich nun aber auch gleich mal erkundigt, weil mich das interessiert hat, und bin dabei auf Folgendes gekommen:
    1. Ich hatte einen 2 cm großen T1, der aber schon minimal über die Schilddrüse hinausgewachsen ist. Es muss also nicht nur die größeren Knoten betreffen.
    2. In meinem Befund hieß es pT1, PN0, L0, R0. Letztere kamen hier und auch in der Literatur, die ich bisher gelesen habe, nicht vor. Mein Chirurg erklärte mir heute, dass L0 die Lymphbahnen betrifft und R0 den Resttumor... 0 heißt natürlich (und zum Glück!) nicht befallen.

    Gruß, Johanna

    _________________
    Augen auf und durch!

    Gemeinsam sind wir stärker! Jetzt Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Mitglied werden!
    Zurück   Nach oben
    Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
    Birigt3
    Beitrag:

    BeitragSD-Tumor-Klassifizierung

     (p34408)
    Verfasst am: 04. Okt 2006, 14:57
    Antworten mit Zitat

    Hallo! Bin neu hier und würde auch gerne wissen, wie ich jetzt eingestuft werde. Ich hatte vor 5 Jahren eine SD-CA pT4. Es war war ein 7mm kapselüberschreitendes Microca. Bin ich jetzt auf T3 eingestuft oder irre ich mich. Danke im voraus. Liebe Grüsse
    Zurück   Nach oben
    email print
    Aginara
    Beitrag:

    BeitragBin neu hier ,habe heute erfahren dass ich Sd-Krebs habe

     
    Verfasst am: 07. Dez 2008, 00:24
    Antworten mit Zitat

    würde mich interessieren was es mit dem Befund pT3(minimaler extrathyreoidaler Tumornachweis),pNo(0/7LK),pMx,RO auf sich hat.
    Zurück   Nach oben
    email print
    Mel1980(aktives Vereinsmitglied)Offline
    Avatar

    Anmeldung: 28.01.12
    Beiträge: 196
    pap. SD-Ca pT1a N1a...
    Düsseldorf
    weiblich
    30+
    Beitrag:

    Beitrag

     (p109796)
    Verfasst am: 26. Feb 2012, 14:58
    Antworten mit Zitat

    Hallo !

    Ich habemich durch sämtliche Seiten gewühlt, aber irgednwiekeine passendeTabelle mit meinem Befund gefunden.

    pT1a, L0, V0, pN1a (6/24)

    ich weiß dass t1 unter 1cm mist, aber washeißtgenau 1a ?
    L0 und V0 heißt wohl dass vene und Lymphgefäß nicht defekt ist. Aber wie kann denn dann die LK wfallen sein ???

    ja und pn1a heißt ja das LK befallen ist und die zahlen wieviele jeweils

    in der einstufnung bin ich dann high risk, weil n1a dabei ist oder was ????

    Sorry, ich verstehe dass alles nicht, vielleicht ist min kopf auch noch mit anderen sachen beschäfigt, op ist jetz 10 tage her und ich habe einfach total angat, dasss ich "von oben bis unten " voll mit metastsen bin.....Sad
    jann die rjt erst in 3-4 moanten machen Sad weil ich ein schädel CT mmti JodKM kurz vor der OP hatte

    wäre nett, wenn mir kemand sagen könnte, wie der Befund idt, gerna auch als PM, damit ich schnell nachricht erhalte

    danke

    schönes WE

    mel
    Zurück   Nach oben
    Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
    dkr(Bundesvorsitzender
    Leiter SHG Rhein-Main)
    Offline
    Avatar

    Anmeldung: 19.07.09
    Beiträge: 4735
    multifok. pap. SD-CA...
    Ober-Ramstadt
    männlich
    60+
    Beitrag:

    Beitrag

     (p109801)
    Verfasst am: 26. Feb 2012, 15:48
    Antworten mit Zitat

    Hallo,

    pT1a heißt ein unifokaler solider Tumor unter 2cm, der noch nicht die SD-Kapsel überschritten hatte. (1b wäre mutlifokal, also mehrere Herde innerhalb der SD)

    N1a (6/24) heißt 6 von 24 entnommenen LK waren befallen und alle befallenen lagen auf der gleichen Seite wie der Primärtumor.

    Und die Tumorzellen können schon durch ein Lympfgefäß in einen LK wandern, ohne dass sie sich dort festsetzen und eine Metastase bilden, also ist L0 schon korrekt.

    Und ja, mit N1 bist Du high risk.

    Da die LK befallen waren, gehe ich mal von einem paillären Karzinom aus, das ja bevorzugt über die Lymphbahnen metastasiert und nicht über die Blutbahn, sodass Fernmetastasen im Gegensatz zum follikulären ziemlich unwahrscheinlich sind. Da es außerdem recht langsam wächst, sollten die 3-4 Monate bis zur RJT kein großes Risiko darstellen. Es waren ja auch nur LK auf der gleichen Seite befallen, also die nächstgelegenen, es hat sich somit "brav" an die "normale" Ausbreitungweise gehalten. Das macht es ebenfalls eher unwahrscheinlich, dass außerhalb dessen, was bereits entfernt wurde und ein bisschen SD-Restgewebe noch was da ist, was bei der RJT zerstört werden muss.

    Viele Grüße
    Karl

    _________________
    Ich muß mit der Gewohnheit brechen, ehe sie mich gebrochen hat.
    G.C.Lichtenberg


    Mitglied werden! Link innerhalb des ForumsFördermitglied oder Link innerhalb des Forumsaktives Mitglied
    Zurück   Nach oben
    Profil anzeigen Private Nachricht senden Ein Gästebuch Beitrag schreiben Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
    Mel1980(aktives Vereinsmitglied)Offline
    Avatar

    Anmeldung: 28.01.12
    Beiträge: 196
    pap. SD-Ca pT1a N1a...
    Düsseldorf
    weiblich
    30+
    Beitrag:

    Beitrag

     (p109819)
    Verfasst am: 27. Feb 2012, 11:01
    Antworten mit Zitat

    Hallo Karl !

    Danke für die Info !
    Ich habe mir das auch schon sozurecht gelegt, aber es gab keine eindeutige Tabelle.
    Also bei pt und N wird mit a und b jeweils die Seite angegeben. Richtig ?
    Und ja, es ist ein papilläres SD-Ca. Sieht man das nicht in meinem Profil ? Hm...
    Das blöde ist, dass ich ja eigentlich in 3 Wochen hätte zur RJT gehen können. War auch alles besprochen.
    Ordentlich wie ich bin habe ich vom NUK mit dann den Aufklärungsbogen aufm Zimmer in Ruhe durchgelesen und siehe da, wie schlampig, es wurde nicht besprochen, ob ich in den letzten 3 Monaten eine Untersuchung mit Jod-KM hatte.
    Das war ei mir aber wegen einem Sturz am 9.2.12 so, ein Schädel CT mit Jod. Deswegen geht das jetzt nicht.
    Die Ärzte waren sich nichtwinig wg.Med. nach KH und der eine wußte svomanderen nichts. Erst sagten sie L-Thyroxin, dasss faselten sie was von Thybon o- ä- das hätten sie nicht im Hause, und naja ich mußte denen noch sagen, was der NUK mirgesagt hatte. Dieser schickt mir dann nach 3 Monaten und den Urlaub den ich evtl. doch machen werde einen "Fahrplan" zu wie ich welche Med einnehmen soll. Hofe da läuft nix schief, ich sag nur CT, usw. Fühl mich ein bißchen verar.......
    Ich habe jetztz immer noch ein Kopfkino. Der Tiumor ist zwar weg, aber der Befund ist alles andere als gu. Ich mache mir halt Gedanken. Alles ist so sch...... aber das miß ich hier ja keinem erzählen. Geht ja allen so.
    Darf ich dich auch noch Fragen, wie das mit Schwebi ist ? Man hatja einen Freibetrag. Ist der z.b bei 80 sind es ja 88,33 €. Habe ich den dasn Netto bei meinem Netto so oder wird der dann auch wieder besteuert und es kommen nur ein pasr gequetschte raus ?

    So, genug fragen für heute Smile

    Danke, LG

    Mel
    Zurück   Nach oben
    Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
    sun81Offline
    Avatar

    Anmeldung: 07.11.09
    Beiträge: 480
    pap. CA, pT2
    NRW
    weiblich
    30+
    Beitrag:

    Beitrag

     (p109852)
    Verfasst am: 28. Feb 2012, 19:15
    Antworten mit Zitat

    Hallo Mel,

    wie Karl schrieb bedeutet a = ein Herd und b = mehrere Herde.

    Ich denke du wirst erst mal L-Thyroxin bekommen und vier Wochen vor der RJT wird das L-Thyroxin abgesetzt. Dann bekommst du 2 Wochen Thybon und die letzten zwei Wochen dann bekommst du gar keine Hormone mehr.
    Ansonsten können 3 Monate NUR mit Thybon sehr lang werden.

    WICHTIG:
    ernähre dich unbedingt jodarm = kein Fisch, Meeresfrüchte, Algen, Jodsalz. Die letzten 6 Wochen vor RJT ist das sowieso Standart.
    Jodiertes Speisesalz in Lebensmittel wird ausgewiesen und wenn du magst kannst du darauf auch achtenm indem du die Inhaltsangabe liest. Du MUSST nicht auf alles verzichten, aber meide auf jeden Fall erst einmal Jodbomben wie eben Fisch etc.
    In deinem Fall besonders wichtig, weil du für das CT viel Jod bekommen hast und das in deinem Körper abgebaut werden muss.

    Der Freibetrag bei 80 % Schwerbehinderung beträgt 1060,00 €/Jahr. Der Betrag wird vom Brutto abgezogen und das neue Brutto versteuert. Das sind dann - ohne auf meine Abrechnung zu gucken - 88,33 €/Monat die genauso wie der Jahresbetrag verrechnet werden. Du musst den Freibetrag auf deiner Lohnsteuerkarte eintragen lassen und mitteilen ob du das Geld monatlich od. jährlich haben willst.

    Viele Grüße
    Sun
    Zurück   Nach oben
    Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
    Mel1980(aktives Vereinsmitglied)Offline
    Avatar

    Anmeldung: 28.01.12
    Beiträge: 196
    pap. SD-Ca pT1a N1a...
    Düsseldorf
    weiblich
    30+
    Beitrag:

    Beitrag

     (p109859)
    Verfasst am: 28. Feb 2012, 20:00
    Antworten mit Zitat

    Hallo Sun !
    Danke für die Antwort.
    Du hast recht ich nehme jetzt L-Thyrox 100 erstmal plus noch Vit pillen und nen Haufen Kalzium. Blöde Kombi.
    Also die nehme ich dénke auch 3 Monate jetzt durch.
    Der NUK ist etwas zerstreut, er hat ebenfalls nicht in meine Unterlagen geschaut und diesen Punkt aus dem Patienteninfobogen nicht nachgefragt. Den mit Jod KM Gabe.
    Wenn man sich nicht um alles selber kümmert....leider...
    Also wird wenn 3 Monate um sind fängt die Behandlung mit Thybon an, aber ohne L-Thyrox , dann 2 Wochen später kein Thybon mehr. Und dann geht die therapie los. Hab ich das jetzt richtig verstanden. Das ist alles noch so neu. Ich muss mich da richtig reinlesen, weil ich mich nicht auf Ärzt und andere verlassen und wissen will was mit meinem Körper passiert.
    Der NUK meinte ich kann nicht nur dieser massiven gemütsschwankungen unterliegen, sondern mich auch optisch verändern, damit meint er nicht nur Gewicht zulegen. Meinte, ich solle meinem Umfeld sage, was´Sache ist, weil man wohl sehr schlecht aussieht.
    Mit der Konzentrationsschwäche habe ich an 2 Tagen nach KH erlebt. Blödes Gefühl. Oh mein Gott. Solange ich nur strahle und keine Schmerzen habe halte ich es wohl durch. Ich tue alles, um lange zu leben !
    Heute wurde mir noch gesagt, ne Überlebenschance von 10 Jahren wäre toll. Super Kommentar, Kinder kiregen dürfte ich in 1-2 jahren auch, aber ich will auch noch erleben, wenn sie in die Schule kommen.
    Dementsprechend habe ich heute mal wieder ne sehr emotional labilen tag, sch....., und der Schmerz ist heute such mal wieder mehr präsent und der Druck auf die Luftröhre ist seit gestern nur minimal besser. Ich fühl mich so schlecht, hoffe, es wird schnell besser.
    Ach was sag ich, es geht mir ja nicht alleine so.
    darf ich fragen wo du wohnst in NRW. Ich komme aus Düsselddorf.
    Vielleicht kommt jemand aus der gegeend für ggf. auch mal beizeiten ein treffen. #Mit "Gesunden" kann man nicht sprechen, die hören zwar zu, können aber nix verstehen und erahnen was man mitmacht.

    Ein schönen Abend.

    Mel
    Zurück   Nach oben
    Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
    Mel1980(aktives Vereinsmitglied)Offline
    Avatar

    Anmeldung: 28.01.12
    Beiträge: 196
    pap. SD-Ca pT1a N1a...
    Düsseldorf
    weiblich
    30+
    Beitrag:

    Beitrag

     (p109860)
    Verfasst am: 28. Feb 2012, 20:03
    Antworten mit Zitat

    Ach ja nochmal wg. schwebi. Die 88,33 hatte ich auch schon gerechnet. Weißt du wieviekl das bei dir ausmacht im Monat oder haste Schwebi noch nicht lange? Will unseren STB noch nicht fragen, weil der Antrag ja Wochen bis zum Bescheid brauch. Mich interessiert es halt, weil ich halt ledig bin, wenig verdiene und einige Studnen weniger machen will, nur ich muß ein bestimmtes Netto behalten, damit ich über die Runden komme.
    Auch hier danke schon mal für Antwort !!!
    Zurück   Nach oben
    Profil anzeigen Private Nachricht senden Danke dieser Beitrag hat mir geholfen. email print
    Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
    Seite 1 von 2
    Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
    Drucke Thema: FAQ: Schilddrüsentumor-Klassifizierung nach TNM
    Thema: 

    FAQ: Schilddrüsentumor-Klassifizierung nach TNM

    im Forum: 

    Antwort erstellen auf Thema:  FAQ: Schilddrüsentumor-Klassifizierung nach TNM Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung Bei Antworten zu diesem Thema benachrichtigen Funktion steht nur registrierten Forums-Nutzer*innen zur Verfügung
    Neues Thema schreiben im Forum: 
     
    Du kannst nicht einen Termin in diesem Forum posten.
    Zurück   Nach oben  
    Foren-Übersicht SD-Krebs SD-Krebs (allg.) FAQ: Schilddrüsentumor-Klassifizier...
    Pfeil Förderer: Krebshilfe-Logo GKV-Logo
    Unterstütze uns mit
    Deinen Online-Einkäufen!
    verlaesst Seiten von sd-krebs.de
    Der gemeinnützige Verein Bundesverband Schilddrüsenkrebs - Ohne Schilddrüse leben e.V. finanziert sich über Spenden, Sponsoring, öffentliche Zuwendungen und Mitgliedsbeiträge (Fördermitglied werden ab 5 Euro im Jahr).
    Home | Datenschutz | Seiten-Übersicht | Kontakt | Verein | Impressum

    Navigation neu laden | Alle Cookies löschen, die durch das Forum gesetzt wurden  |  Zur Mobilen Version wechseln (Beta)
            Based on: phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
    nach oben