Achtung

Ratschläge auf der Website können keinen Arztbesuch ersetzen
Okay

Amerikanische Leitlinie Medullärer Schilddrüsenkrebs 2015

Amerikanische Leitlinie Medullärer Schilddrüsenkrebs 2015

| Beitrags-ID: 254848

Hallo,

die amerikanische Schilddrüsenorganisation American Thyroid Association (ATA) hat ihre Leitlinie aus dem Jahr 2009 überarbeitet.

Unter der Leitung von Samuel A. Wells, Jr., MD, Cancer Genetics Branch, National Cancer Institute, National Institutes of Health (Bethesda, MD), hat eine Arbeitsgruppe von 17 amerikanischen und europäischen ÄrztInnen die Leitlinie überarbeitet.
Aus Deutschland haben die ProfessorInnen Hennig Dralle (Halle), Friedhelm Raue und Karin Frank-Raue (Heidelberg) mitgewirkt.

Die Leitlinie enthält 67 Empfehlungen.
Die Autoren stellen fest, dass es weiterhin viel für die Therapie des medullären Schilddrüsenkrebs zu tun gibt.
Die neuen zugelassenen Substanzen (Cabozantinib und Vandetanib) für die Therapie des fortgeschrittenen medullären Schilddrüsenkrebs führen zwar zu einer Tumorreduktion und Verlängern zwar das progressionsfreie Überleben gegenüber einer Placebo Behandlung, fast immer würden jedoch Resistenzen entstehen und der Tumor weiter wachsen.

Es besteht daher ein dringender Bedarf an wirksamen Arzneimitteln oder Kombinationen um die Gesamtüberlebenszeit der Patienten zu verbessern.
(Quelle: Pressererklärung 26.3.2015)

Ein Inhaltsverzeichnis findet man auf Seite 566/7, Tabelle 1, in der die Empfehlungen aufgelistet sind.

Hier in diesem Beitrag findet ihr ein noch nicht vollständig angelegtes Inhaltsverzeichnis, in dem wir einzelne Übersetzungen (hier ist Mitarbeit gefragt) von einzelnen Empfehlungen verlinken, ähnlich wie in der ATA-Leitlinie für den differenzierten Schilddrüsenkrebs 2015.

Nicht autorisierte Übersetzungen für uns Patienten. Übersetzungen ohne Gewähr!!

Übersicht:

  • Kapitel [A]: Hintergrund
  • Kapitel : Krankheitsursache des sporadischen und erblichen medulären Schilddrüsenkrebs (=medullary thyoid cancer = MTC)
  • Kapitel [C]: Klinische Charakteristika und Beziehung zwischen Genotyp und Phänotyp bei Patienten mit dem sporadischen MTC und Patienten mit dem erblichen MTC

  • Kapitel [D]: Direkte DNA-Analyse, um Mutationen auf dem RET-Protoinkogen zu entdecken
    • [D-1] Direkte DNA-Analyse um RET Keimbahn Mutationen bei Patienten mit dem scheinbar sporadischen MTC zu entdecken.

  • Kapitel [F]: „Ausscheidungen“ des MTC

  • Kapitel [G]: ….
  • (…)
  • Kapitel [J]: Ergebnisse der Schilddrüsenoperation bei Patienten mit dem MTC

  • (..)
  • Kapitel [W] Behandlung von Patienten mit hormonell aktiven Metastasen
    • [W-1] Diarrhö (Durchfälle)
    • [W-2]Ektopisches Cushing-Syndrom

Viele Grüße
Harald

Es ist vollbracht!

Unsere neue Website ist Online. Mach mit unsere Website für alle informativer zu machen!
Was ist Neu auf der neuen Website?

Anonym
Gast

Gäste dürfen nur Anfragen stellen. Ratschläge, Erfahrungsberichte etc. von Gästen werden von den Moderatoren ohne Vorwarnung gelöscht.
Das Gast-Schreiberecht ist nur für Nutzer*innen gedacht, die sich nicht gleich registrieren möchten bzw. Probleme bei der Registrierung haben: Jetzt kostenlos registrieren als Forums-Nutzer*in

Deine Information:

Bist du ein Mensch? Dann klicke bitte auf Pfeil links.

Geburtstage

Heute haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

In den nächsten Tagen haben keine Nutzer*innen Geburtstag.

Zur Zeit aktiv

Forum-Statistik

130.073 veröffentlichte Beiträge
27.263 veröffentlichte Themen
7.999 registrierte Nutzer*innen

Sie möchten uns finanziell unterstützen?
Bundesverband Schilddrüsenkrebs – Ohne Schilddrüse leben e.V.
GLS Gemeinschaftsbank eG|IBAN: DE52 4306 0967 4007 2148 00|BIC: GENODEM1GLS

Spenden mit einem Klick